Aves One steigert EBITDA um 7,8% im ersten Halbjahr 2021 – Aves-Führung befürwortet Übernahmeangebot

Freitag, 1. Oktober 2021



Die Aves One AG blickt nach eigenen Angaben auf ein positives erstes Halbjahr 2021 zurück. Nachdem Aves im ersten Quartal 2021 nahezu alle Seecontainer-Bestände veräußert hat, fokussiert sich das Unternehmen voll und ganz auf das Rail-Geschäft. Unterdessen bewertet die Aves-Führung das freiwillige Übernahmeangebot einer von Swiss Life Asset Managers (CH) und Vauban Infrastructure Partners (FR) kontrollierten Gesellschaft in Höhe von 12,30 Euro je Aktie als „angemessen“ und empfiehlt seinen Aktionären, das Angebot anzunehmen.

EBITDA steigt auf 36,1 Mio. Euro

Das EBITDA der Aves wuchs in den ersten sechs Monaten des Jahres um 7,8% auf 36,1 Mio. Euro (Vj. 33,5 Mio. Euro). Gleichzeitig stieg die EBITDA-Marge, bereinigt um den im Umsatz ausgewiesenen Einmalerlös aus der Veräußerung der Logistikimmobilie im Vorjahr, von 70,5 % auf 71,8 %. Die positive Entwicklung geht laut Aves insbesondere auf eine starke Performance des Rail-Segments zurück.

„Das erste Halbjahr war nach wie vor geprägt von den Auswirkungen der COVID-19-Pandemie. In dieser herausfordernden Phase hat sich einmal mehr die Stabilität unseres Rail-Portfolios bewährt. Das Rail-Segment lieferte einen Umsatzbeitrag von etwa 88 Prozent und einen EBITDA-Beitrag von etwa 97 Prozent zum Halbjahresergebnis – eine deutliche Steigerung gegenüber dem Vorjahr. Diese Entwicklung verdeutlicht, dass wir Aves One mit der strategischen Fokussierung auf das Rail-Geschäft exzellent aufgestellt haben, um auch in herausfordernden Zeiten stabil und profitabel zu wachsen“, so Tobias Aulich, Vorstand der Aves One AG.

Die im eigenen Bestand gehaltenen Assets beliefen sich zum Bilanzstichtag 30. Juni 2021 auf ein Gesamtvolumen von rd. 794 Mio. Euro. Im ersten Halbjahr 2021 wurden 216 Kessel- und Intermodalwagen mit einem Volumen von rd. 19,6 Mio. Euro in den Bestand aufgenommen.

Aufgrund einer sehr positiven Entwicklung vor allem im zweiten Quartal und der stabilen Geschäftsentwicklung des Rail-Segments bestätigt der Aves-Vorstand die Prognose für das Geschäftsjahr 2021. Für das Geschäftsjahr 2021 erwarten das Management Umsatzerlöse von mehr als 100 Mio. Euro sowie ein EBITDA von mehr als 70 Mio. Euro.

INFO: Den vollständigen Halbjahresbericht H1-2021 der Aves One AG finden Sie hier.

Übernahmeangebot von 12,80 Euro je Aves-Aktie

Die Mitglieder des Vorstands und des Aufsichtsrats der Aves One AG befürworten nach eingehender Prüfung unterdessen das öffentliche Übernahmeangebot der Aves einer von Swiss Life Asset Managers (CH) und Vauban Infrastructure Partners (FR) kontrollierten Gesellschaft.

Die Bieterin hat die Angebotsunterlage für das freiwillige, öffentliche Übernahmeangebot zum Erwerb aller Aves One-Aktien am 21. September 2021 veröffentlicht. Die Bieterin unterbreitet den Aves One-Aktionären das Angebot, ihre Aktien für einen Preis von 12,80 Euro je Aves One-Aktie zu erwerben. Der Angebotspreis entspricht einer Prämie von ca. 38,6 % auf den volumengewichteten Durchschnittskurs der letzten drei Monate vor Ankündigung der Transaktion. Aves-Vorstand und -Aufsichtsrat kommen in einer Stellungnahme zu dem Schluss, dass die angebotene Gegenleistung angemessen sei. Neben eigenen Analysen sei im Hinblick auf die Angemessenheit aus finanzieller Sicht auch eine Fairness Opinion eingeholt worden, berichtet das Unternehmen.

Hinweis: Die Annahmefrist begann am 21. September und läuft voraussichtlich bis zum 9. November 2021 um 24.00 Uhr (MEZ), soweit sie nicht nach den gesetzlichen Bestimmungen des Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetzes (WpÜG) verlängert wird. Falls eine solche Fristverlängerung eintritt, wird diese unverzüglich veröffentlicht. Zur Annahme des Angebots ist eine schriftliche Erklärung gegenüber der jeweiligen Depotbank erforderlich.

Anleihen Finder Redaktion.

Foto: pixabay.com

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der Aves One AG 2020/25

Zum Thema

Aves One AG prüft weitere Finanzierungen sowie potenziellen Investoren-Einstieg

Aves One baut Rail-Portfolio deutlich aus – Zukäufe im Volumen von rd. 110 Mio. Euro

Aves One: Rail-Geschäft wächst in 2020 weiter – „Übergangsjahr 2021“

Aves One AG sichert sich weitere Finanzierungslinie über 75 Mio. Euro

Aves One-Anleihe 2020/25 (A289R7) im Gesamtvolumen von 60 Mio. Euro platziert

Aves One AG stockt Anleihe 2020/25 (A289R7) um bis zu 20 Mio. Euro auf

Aves One „fährt“ im ersten Halbjahr 2020 auf Vorjahresniveau

Aves One AG investiert weitere 14,5 Mio. Euro ins Rail-Portfolio

Aves One AG erwirbt 500 neue Wechselbrücken und vermietet diese an Hermes

Aves One AG: Virtuelle HV 2020 stimmt allen Beschlussvorschlägen zu

Anleihen-Barometer: 3,5 Analysten-Sterne – Aves-Anleihen weiterhin „durchschnittlich attraktiv“

„Die Krise eröffnet insbesondere dem Railgeschäft zusätzlich Chancen“ – Interview mit Jürgen Bauer, Aves One AG

+++ NEUEMISSION +++ Aves One AG begibt 30 Mio. Euro-Anleihe – Zinskupon von 5,25% p.a.

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter
Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

Menü