Anleihen Finder im Gespräch: Interview mit Pino Sergio – Vorstandsvorsitzender der WGF AG

Mittwoch, 13. Oktober 2010

Pino Sergio spricht über die Emissionserfolge, die Zusammensetzung der Investoren und die Marketingstrategie der WGF AG.

Anleihen Finder: Wie lange wird die Platzierung der aktuellen Anleihe voraussichtlich dauern?

Pino Sergio: Die Zeichnungsfrist der sechsten Anleihe (WKN WGFH06) begann am 3. Mai 2010 und endet am 29. April 2011.

Anleihen Finder: Wie hoch ist der aktuell platzierte Anteil und wie beurteilen sie den aktuellen Zeichnungserfolg im Vergleich zu früheren Emissionen?

Pino Sergio: Das Zeichnungsvolumen der sechsten Anleihe übertraf während der Einführungsphase den Absatz aller früheren Produkteinführungen. In der Phase der aktiven Bewerbung vom 4. Mai bis 15. Juni 2010 wurden rund 50 % mehr abgesetzt als bei früheren Einführungen. Die Platzierung läuft noch. Für die fünfte Anleihe (WKN WGFH05) werden wir das Platzierungsergebnis mit Ablauf der Zeichnungsfrist aktiv kommunizieren.

Anleihen Finder: Welche Werbekanäle nutzen Sie um Ihre Emission zu bewerben?

Pino Sergio: Unsere Werbeaufwendungen nutzen alle gängigen Instrumente der Endkundenwerbung. Im Mediamix haben wir branchentypische Kanäle für Finanzmarktprodukte und klassische Formen des Direktmarketings gemischt, um eine möglichst zielgenaue Kundenansprache zu erreichen. Die Reichweiten sind natürlich sehr unterschiedlich. Ungefähr 40 % der direkten Kundenansprache geschieht über Anzeigenwerbung in Printmagazinen, 30 % über Online-Werbung, 20 % über Maßnahmen unserer Geschäftspartner und 10 % über unser eigenes Direktmarketing.

Anleihen Finder: Können Sie Aussagen über die Herkunft der Investoren treffen und ist eine regionale Prägung feststellbar?

Pino Sergio: Wir können verlässliche Aussagen nur über unsere direkten Kunden und Interessenten machen. In der Vergangenheit kamen viele unserer Privatanleger aus Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg. Seit mehr als drei Jahren sind unsere Werbe- und Vertriebsstrukturen aber überregional aufgestellt, so dass zunehmend das gesamte Bundesgebiet gleichmäßig abgebildet ist. Der Auslandsabsatz beginnt eine Rolle zu spielen, wird aber aktuell noch nicht systematisch ausgebaut. Der größere Teil des Absatzes wird über Direktbanken und Vermögensverwalter gemacht.

Anleihen Finder: In welcher Höhe liegt das durchschnittlich gezeichnete Volumen pro Anleger und gibt es Unterschiede z.B. nach Art der Zeichnung?

Pino Sergio: Online-Kunden haben in der Regel deutlich geringe Anlagevolumen als Kunden, die im persönlichen Beratungsgespräch geworben werden. Bei Folgekäufen unserer Kunden werden regelmäßig häufig deutlich größere Volumen gezeichnet, völlig unabhängig von der Höhe der ersten Anlage.

Anleihen Finder: Wird ihre Emission stärker von institutionellen oder von privaten Anlegern gezeichnet und wie sieht die Geschlechter und Altersverteilung bei den privaten Anlegern aus?

Pino Sergio: Unsere Privatanleger sind zu 70 % männlich, häufig zwischen 40-69 Jahre und leben in Zwei-Personen-Haushalten. Soziodemografisch sehen wir hier einen hohen Anteil der Empty-Nest-Generation, also berufstätige Menschen Ende fünfzig, Anfang sechzig, deren Kinder den Haushalt bereits verlassen haben, die eigenes Vermögen für die Altersvorsorge besitzen, gleichzeitig aber durchaus im aktiven Leben stehen.

Anleihen Finder: Planen Sie derzeit weitere Emissionen?

Pino Sergio: Wir bereiten weitere Emissionen vor. Dabei folgen wir seit diesem Jahr verstärkt den aktuellen Marktbedürfnissen. Laufzeit und Zinssatz werden wir entsprechend gestalten.

Anleihen Finder: Vielen Dank!

Anleihen Finder Redaktion

Foto: WGF AG

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü