Anleihen-Barometer: Stern Immobilien-Anleihe 2018/23 (A2G8WJ) weiterhin „attraktiv“

Montag, 16. September 2019


In einem Barometer-Update bewerten die Analysten der KFM Deutsche Mittelstand AG die 6,25%-Anleihe der Stern Immobilien AG (WKN: A2G8WJ) weiterhin als „attraktiv“ mit 4 von 5 möglichen Sternen.

Die Bewertung ergebe sich aufgrund der zuletzt starken Immobilienverkäufe mit deutlichen Gewinnen, der hieraus resultierten deutlichen Verbesserung der Eigenkapitalquote des Unternehmens sowie des weiteren Ausbaus der stillen Reserven in den Objekten in Verbindung mit dem im Bereich besicherter Immobilienanleihen attraktiven Rendite von 5,90% p.a. (auf Kursbasis 101,10% am 13.09.2019), so die Analysten in ihrem Fazit.

INFO: Die Stern Immobilien AG ist ein Immobilienunternehmen mit Fokus auf Wohn- und Gewerbeimmobilien im Münchner Raum. Das Geschäftsmodell basiert im Wesentlichen auf der wertsteigernden Entwicklung von Immobilienprojekten und dem anschließenden Verkauf. Die Bestandshaltung ist von untergeordneter Bedeutung.

Stern Immobilien-Anleihe 2018/23

ANLEIHE CHECK: Die im Mai 2018 emittierte fünfjährige Mittelstandsanleihe der Stern Immobilien AG ist mit einem Zinskupon von 6,25% p.a. (Zinstermin jährlich am 24.05.) ausgestattet. Im Rahmen der Anleiheemission wurden rund 9 Millionen Euro von maximal bis zu 15 Millionen Euro mit einer Stückelung von 1.000 Euro platziert. Der Emissionserlös dient Investitionen in bestehende und neue Immobilienprojekte bzw. der Optimierung von bestehenden Finanzierungen in der Stern Immobilien-Gruppe.

Anleihebedingungen: Eine vorzeitige Kündigung der Anleihe nach Wahl der Emittentin ist laut den Anleihebedingungen zum 24.05.2020 zu 103%, zum 24.05.2021 zu 102% und zum 24.05.2022 zu 101% des Nennwerts vorgesehen. Die Stern Immobilien-Anleihe ist durch Verpfändung der Unterbeteiligung an der 30%-igen Beteiligung der Stern Capital Management AG an der Bavaria Real Estate Development GmbH & Co. KG besichert. Die Bavaria Real Estate Development GmbH & Co. KG ist die alleinige Kommanditistin der Bandura Grundstücks-Verwaltungsgesellschaft mbH & Co. KG, die wiederum alleinige Eigentümerin der Immobilie Zamilastr. 27 in München ist. Die Sicherheit wird für die Anleihegläubiger durch einen Treuhänder verwaltet.

Finanzkennzahlen 2018

Die für das Jahr 2018 veröffentlichten Zahlen zeigten einen weiteren Rückgang der Bilanzsumme auf 52,9 Mio. Euro (Vj: 58,9 Mio. Euro). Dies ist laut den KFM-Anaylsten vor allem auf die Veräußerung mehrerer Projekte wie beispielsweise eines Wohnprojektes Tulbeckstraße im Münchner Westend oder eines Gewerbeobjektes in Bamberg zurückzuführen. Der Umsatz hat sich im Jahr 2018 auf 30,1 Mio. Euro erhöht (Vj: 0,4 Mio. Euro). Das Ergebnis nach Steuern (EAT) erreichte 4,4 Mio. Euro nach 1,6 Mio. Euro im Vorjahr. Entsprechend stieg die Eigenkapitalquote nach HGB von 29% auf 40% zum 31.12.2018. Trotz der Verkäufe sind die stillen Reserven nach Unternehmensangaben durch weitere Bestandsoptimierungen und Objektveredelungen bzw. Flächenerweiterungen (Nachverdichtung) im Jahr 2018 weiter gestiegen.

Hinsichtlich der Höhe der stillen Reserven hat das Unternehmen für das Jahr 2019 aktuell keine Prognose abgegeben. Gleichwohl werden sie seitens des Unternehmens auf ca. 40 Mio. Euro geschätzt. Bei einem bilanziellen Eigenkapital nach HGB von 21,2 Mio. Euro, würde die Gesellschaft so gesehen ca. 60 Mio. Euro Eigenkapital nach IFRS ausweisen. Diese stillen Reserven werden jedoch erst durch Verkäufe sichtbar, da der Konzern nach wie vor nach HGB bilanziert. Die Gesellschaft ist nach eigenen Angaben mit der bisherigen Entwicklung im Jahr 2019 sehr zufrieden.

Hinweis: Ein Engagement besteht auch in der rumänischen Stadt Klausenburg, einer wegen der vorherrschenden IT-Branche und Medizintechnik aufstrebende Stadt (regionale Hauptstadt). Klausenburg verfügt über die zweitgrößte Universität des Landes und den zweitgrößten Flughafen Rumäniens. In Klausenburg hat das Unternehmen ein achtstöckiges Gebäude mit Wohn- und Gewerbeflächen errichtet.

Anleihen Finder Redaktion.

Foto: pixabay.com

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der Stern Immobilien AG 2013/2018

Zum Thema

Stern Immobilien AG schlägt Dividende von 1,20 Euro je Aktie vor

Stern Immobilien AG erwirtschaftet Jahresüberschuss von 4,4 Mio. Euro in 2018

Deutscher Mittelstandsanleihen FONDS tauscht Anleihen der Stern Immobilien AG

Stern Immobilien AG begibt 15 Mio. Euro-Folgeanleihe via Privatplatzierung

Anleihen-Barometer: 4 Sterne für neue 6,25%-Stern Immobilien-Anleihe (A1X3VZ)

Rating: Scope bestätigt „B+“ (Unternehmen) und „BB“ (Anleihe) für Stern Immobilien AG – Neue Stern-Anleihe in Vorbereitung?

Stern Immobilien-Vorstand Iram Kamal: „Anleger haben signalisiert, dass sie uns weiterhin begleiten möchten“

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter
Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü