Anleihen-Barometer zu BioEnergie Taufkirchen: Wie attraktiv ist die Unternehmensanleihe?

Mittwoch, 9. November 2016


In ihrem aktuellen Anleihen-Barometer stuft die KFM Deutsche Mittelstand die Anleihe der BioEnergie Taufkirchen GmbH & Co. KG (WKN A1TNHC) als „durchschnittlich attraktiv (positiver Ausblick)“ mit 3,5 von 5 möglichen Sternen ein.

BEGRÜNDUNG: Aufgrund des hochmargigen Geschäftsmodells im Bereich Wärme aus erneuerbaren Energien und der sehr guten Nischenpositionierung mit eigenem Verteilungsnetz im Süden von München, des positiven Managementausblicks mit weiter leicht steigenden Erlösen und einem erwarteten positiven Jahresergebnis sowie der plangemäß anhaltenden Entschuldung in Verbindung mit einer attraktiven Rendite von 6,18 Prozent p.a. (Kurs 101 Prozent am 08.11.2016) bewertet die KFM die Anleihe der BioEnergie Taufkirchen GmbH & Co. KG als „durchschnittlich attraktiv“ mit positivem Ausblick.

Besicherte Anleihe läuft bis 2020

ANLEIHE CHECK: Die im Juli 2013 emittierte Unternehmensanleihe der BioEnergie Taufkirchen GmbH & Co. KG ist mit einem Zinskupon von 6,50 Prozent p.a. (Zinstermin jährlich am 30.07.) ausgestattet und hat eine siebenjährige Laufzeit bis zum 30.07.2020.

KÜNDIGUNG: In den Anleihebedingungen sind Kündigungsmöglichkeiten ab 30.07.2017 zu 101,50 Prozent, ab 30.07.2018 zu 101,00 Prozent und ab 30.07.2019 zu 100,50 Prozent des Nennwertes vorgesehen.

BESICHERUNG: Die Anleihe ist mit einer erstrangigen Buchgrundschuld auf drei Flurstücke in Taufkirchen sowie der Sicherungsübereignung des Fernwärmenetzes (Weststrang Taufkirchen) der Emittentin besichert.

BioEnergie Taufkirchen

Die Anfänge der BioEnergie Taufkirchen reichen in das Jahr 1999 zurück. Seitdem wurde das Unternehmen im Süden von München zu einem Produzenten von Wärme mit eigenem Biomasse-Heizkraftwerk, eigenem Fernwärme-Versorgungsnetz mit etwa 40 km Gesamtlänge sowie eigenen Reservekapazitäten aufgebaut. Als Kuppelprodukt kann bei der Wärmeerzeugung auch Strom aus erneuerbaren Energien erzeugt und eingespeist werden.

Hohe Margen im Wärmebereich

Im Wärmebereich ist die BioEnergie Taufkirchen in der Produktion, der Verteilung und dem Vertrieb tätig. Durch die Abdeckung der gesamten Wertschöpfungskette können auch hohe Margen erzielt werden (EBITDA-Marge 2012-2015 bei über 30 Prozent). Die Vertragslaufzeiten zur Wärmelieferung von üblicherweise 12 Jahren und die hohen Wechselkosten führen zu einer langfristigen Kundenbindung. Die zunehmende Regulierung bei der Wärmeversorgung führt zu einem nachhaltig steigenden Bedarf nach Wärme aus erneuerbaren Energien. Somit ist das Geschäftsmodell des Unternehmens als langfristig gesichert einzuschätzen.

Betriebswirtschaftliche Entwicklung

Im Jahr 2015 hat die BioEnergie Taufkirchen Umsatzerlöse von 12,4 Millionen Euro erzielt. Die Umsatzerlöse resultieren zu etwa 70 Prozent aus Wärmeverkauf und zu 30 Prozent aus Stromverkauf. Das Umsatzvolumen konnte in den letzten fünf Jahren sukzessive durch Netzerweiterungen und die Gewinnung neuer Kunden um durchschnittlich 6,0 Prozent p.a. gesteigert werden. Das Ergebnis vor Abschreibungen, Zinsen und Steuern (EBITDA) erreichte 4,0 Millionen Euro im Jahr 2015. Dies entspricht einer EBITDA-Marge von 32,4 Prozent bezogen auf den Umsatz. Das EBITDA wurde im Vergleich zum Umsatz in den letzten fünf Jahren überproportional um nahezu 10,0 Prozent  p.a. gesteigert.

Zum 31.12.2015 weist das Unternehmen eine Eigenkapitalquote von 20,0 Prozent auf. Das wesentliche Vermögen der BioEnergie Taufkirchen besteht in den Produktionsanlagen, insbesondere dem Biomasse-Heizkraftwerk, sowie dem 40 km langen Fernwärme-Versorgungsnetz. Seit Bestehen des Unternehmens wurden nahezu 60 Millionen Euro in die Anlagen investiert, von denen bereits etwa 45 Prozent abgeschrieben sind.

Zum 31.12.2015 betrug die Nettoverschuldung noch 19,0 Millionen Euro zuzüglich eines langfristigen Gesellschafterdarlehens mit einer Restlaufzeit von mehr als fünf Jahren in Höhe von 3,0 Millionen Euro.

Anleihen Finder Redaktion.

Foto: Tim Geers / flickr

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der BioEnergie Taufkirchen GmbH & Co. KG 2013/2020

Zum Thema:

Deutscher Mittelstandsanleihen Fonds: BioEnergie Taufkirchen-Anleihe rein, Zeppelin-Anleihe raus!

BioEnergie Taufkirchen GmbH & Co. KG: Scope bestätigt Anleihe-Rating mit „BBB-“ – Emittenten-Rating bei „BB-“ – Minibond notiert bei 96 Prozent

BioEnergie Taufkirchen GmbH & Co. KG: Scope bestätigt Investment Grade-Rating der Bioenergie-Unternehmensanleihe mit „BBB-“ – Ausblick von „positiv“ auf „stabil“ gesenkt – „Unternehmensanleihe deutlich übersichert“ – „Schlechte Eigenkapitalquote begrenzt Rating“

BioEnergie Taufkirchen platziert maximales Anleihe-Volumen von 15 Mio Euro – Zeichnungsfrist heute wegen Überzeichnung vorzeitig beendet – “Starke Nachfrage”

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü