Anleihen-Barometer: „Verlängerte“ Africa GreenTec-Anleihe 2017/32 (A2GSGF) im Analysten-Check

Mittwoch, 2. Dezember 2020


Die Experten der KFM Deutsche Mittelstand AG stufen die unlängst bis 2032 verlängerte 6,50%-Anleihe der Africa GreenTec Asset GmbH (WKN A2GSGF) auf 3 von 5 Sternen und somit auf „durchschnittlich attraktiv“ herab. Vor den Änderungen in den Anleihebedingungen, die in Verbindung zu Planabweichungen in der Geschäftsentwicklung stehen, wurde die Anleihe, die sich im Portfolio des Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS befindet, mit 3,5 Sternen bewertet.

6,50%-Africa GreenTec-Anleihe

ANLEIHE CHECK: Zu der Anleihe fand vom 29.10. bis 01.11. eine Abstimmung ohne Versammlung der Gläubiger statt. Auf dieser wurde einer Anpassung der Anleihebedingungen an die veränderten Rahmenbedingungen durch eine Mehrheit der Gläubiger zugestimmt. Die im Dezember 2017 emittierte nicht nachrangige und besicherte Anleihe der Africa GreenTec Asset GmbH ist weiterhin mit einem Zinskupon von 6,50% p.a. (Zinstermin jährlich am 01.12.) ausgestattet und hat nun eine Laufzeit bis zum 01.12.2032. Die Anleihe wird weiterhin mit einer Stückelung von 1.000 Euro und einem Mindestordervolumen von 100.000 Euro an den Börsenplätzen Frankfurt und Düsseldorf gehandelt.

Die Emittentin hat das Recht, jährliche Sondertilgungen vorzunehmen. Zudem haben sich die Sicherheiten der Anleihe zu Gunsten der Anleihegläubiger verändert. Sie umfassen neben den bisher gestellten Sicherungsabtretungen von Ansprüchen gegenüber der Tochtergesellschaft im Zusammenhang mit der Auslieferung der mobilen Solarcontainern im Wesentlichen auch Freiflächenanlagen wie Photovoltaik-Module und die eingerichteten und abgenommenen Stromnetzte vor Ort. Durch die vorgenommenen Änderungen trägt die Anleihe fortan die Bezeichnung „AGT Solartainer Anleihe Mali I 6,5% Zins 2017/2032„.

„Stabiles langfristiges Geschäftsmodell“

Die Africa GreenTec Asset GmbH bietet laut KFM ein nachhaltiges Investment, das durch die Berücksichtigung der Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen u.a. zur Fluchtursachenbekämpfung und zum Klimaschutz beiträgt. Durch die ergänzende öffentliche Förderung sowie zusätzliche Darlehen sei die Finanzierung mittelfristig gesichert. Aufgrund der neuen Unternehmensstrategie in Verbindung mit den neuen Planzahlen für die nächsten Jahre kann von einem stabilen langfristigen Geschäftsmodell ausgegangen werden, so die KFM in ihrem Fazit.

INFO: Africa GreenTec mit Sitz in Hainburg (Hessen) hat sich seit 2015 zur Aufgabe gestellt, mobile Solarcontainer für den afrikanischen Kontinent zu entwickeln und zu produzieren, um dort in ländlichen Regionen lokal erstmalig eine Stromversorgung zu etablieren (beginnend in Südwest-Mali). Die Finanzierung dieses Projekts wird unter anderem durch die Betreibergesellschaft Africa GreenTec Asset GmbH mittels der vorliegenden Anleihe sichergestellt.

Ziel der Gesellschaft ist es, hierfür eine ganzheitliche und nachhaltige Lösung anzubieten. Die durchgängige Verantwortung für Planung, Engineering, Produktion, Transport, Betrieb und Service der Solarcontainer erfolgt von Deutschland aus; der Betrieb der Anlagen erfolgt durch eine in Mali gegründete Betreibergesellschaft namens Africa GreenTec ER SARL, die neben der Africa GreenTec Asset GmbH auch malische Anteilseigner und Geschäftsleiter hat. Der Solartainer ist ein mobiles Solarkraftwerk, das von Africa GreenTec entwickelt und produziert wird. Der Solartainer hat unaufgebaut die Form eines standardisierten Containers und kann so in fast jeden Zielort auf der Welt transportiert und vor Ort aufgebaut werden. Neben der Stromerzeugung speichert die Anlage den Strom in Akkus und kann darüber hinaus mit einer Wasserreinigungsanlage erweitert werden.

Geschäftsentwicklung

Aktuell hat das Unternehmen in 15 Dörfern Solartainer aufgebaut und für 16.000 Menschen die Stromversorgung realisiert. In drei weiteren Dörfern stehen bereits Solartainer; hier befinden sich die Verteilernetze und Kundenanschlüsse derzeit noch im Bau. Aktuell registriert die Tochtergesellschaft Africa GreenTec ER SARL 2.367 Kunden/Haushalte, hiervon 329 säumige Zahler. Planmäßig sollten zu diesem Zeitpunkt bereits 50 Solartainer mit insgesamt ca. 20.000 Kunden an die Dorfnetze angeschlossen sein.

Die Gründe für die signifikante Planabweichung sind laut KFM-Experten vielschichtig: Zum einen wurde das Stromkaufverhalten in vielen Dörfern überschätzt, die Nachfrage nach Strom muss erst geweckt werden und wächst sehr langsam, nichtsdestotrotz führt der Strom zu einer deutlichen Verbesserung der Lebensverhältnisse. Zum anderen haben externe Einflüsse die Inbetriebnahme verzögert. Die Stromnetze und Hausinstallationen in den Zieldörfern sind, gegensätzlich zu den behördlichen Zusagen, meist in einem sehr schlechten Zustand oder nicht existent. Zudem hat sich Mali wirtschaftlich nicht wie erwartet entwickelt, die Corona-Pandemie sowie die politische Instabilität (Militärputsch im August 2020) haben die Rahmenbedingungen zusätzlich verschärft. Entsprechend hat die Africa GreenTec Asset GmbH das abgelaufene Geschäftsjahr mit einem Betriebsergebnis nach Steuern in Höhe von -126.282 Euro abgeschlossen, für 2020 wird ein negatives Ergebnis in Höhe von knapp 44.000 Euro erwartet.

Anpassung der Anleihebedingungen

Um auf die oben beschriebenen Gegebenheiten zu reagieren, hat die Africa GreenTec Asset GmbH um eine Anpassung der Anleihebedingungen gebeten. Diesem Gesuch wurde am 01.11.2020 durch die Gläubigerabstimmung ohne Versammlung stattgegeben. Um den Verzögerungen gerecht zu werden, wurde die Laufzeit der Anleihe von 10 auf 15 Jahre verlängert und die Annuität gestrichen, so dass die volle Tilgung zum Laufzeitende am 01.12.2032 erfolgt.

Zudem sollen mit den Anleihegeldern nicht mehr ausschließlich die Solartrainer selbst finanziert werden, sondern auch ein Steuerungscontainer mit Speichersystem und Steuerungskomponenten in Kombination mit einer PV-Freiflächenanlage, was die Kapazitäten erhöht und gleichzeitig Kosten senkt, sowie Stromnetze inkl. Zählern und Hausinstallationen, die von der Emittentin bzw. deren malischer Tochtergesellschaft für die Elektrifizierung in Mali eingesetzt werden. Ferner besteht nun auch die Möglichkeit, in für den Betrieb benötigte Hilfsmittel zu investieren.

Betriebswirtschaftliche Planung

Der Einsatz der bereits vorhandenen mobilen Solartainer soll in Zukunft für die Erschließung neuer Dörfer („Vorhut“) eingesetzt werden, um anschließend durch einen Steuerungscontainer und eine adäquate PV Freiflächenanlage ersetzt zu werden. Bis Ende 2021 plant die Gesellschaft mit dieser Strategie das Energieversorgungs-Portfolio auf 20 Dörfer und 6.300 Kunden zu erhöhen. In den Jahren 2022 und 2023 beabsichtigt die Gesellschaft dem zehn weitere Dörfer hinzuzufügen, dies könnte die Kundenzahl nach Meinung der KFM-Analysten auf über 10.000 ansteigen lassen. Zusätzlich werden durch vermehrte Akquisition von Förder- und Finanzmitteln neue Kraftwerks- und Speicherkapazitäten sowie „Productive Use Komponenten“, wie Straßenlaternen oder elektrische Kochstellen, die zu einer erhöhten Nachfrage führen sollen, finanziert.

Bisher wurden von Tochterunternehmen der KfW (DEG) und dem Africa Enterprise Challenge Fund ca. 2,8 Mio. Euro als Zuschuss gesichert. Darüber hinaus wurde von der Atmosfair gGmbH ein Darlehen gewährt. Auf Grundlage der veränderten Geschäftsstrategie erwartet die Africa GreenTec Asset GmbH ab dem Jahr 2022 ein positives Jahresergebnis zu erzielen.

Anleihen Finder Redaktion.

Foto: Africa GreenTec™ Gruppe

Zum Thema:

Anleihen-Barometer: Africa GreenTec-Anleihe (A2GSGF) erhält 3,5 Sterne

Africa GreenTec-Anleihe (A2GSGF): Deutscher Mittelstandsanleihen FONDS greift bei 6,50%-Anleihe zu

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter
Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

Menü