Anleihen-Barometer: TERRAGON-Anleihe erhält 4 KFM-Sterne – „Projektpipeline erlaubt cherry picking“

Dienstag, 7. Mai 2019


4 Sterne für Premieren-Anleihe – in ihrem aktuellen Mittelstandsanleihen-Barometer vergeben die Analysten der KFM Deutsche Mittelstand AG 4 Sterne für die neue 6,50%-Anleihe der TERRAGON AG (WKN A2GSWY).

„Kein Projekt mit Verlust“

Zur Begründung: Die TERRAGON AG sei laut den KFM-Analysten mit ihrem Fokus auf hochwertige Servicewohnungen in einem anhaltenden Wachstumsmarkt aktiv. Der bisherige erfolgreiche Track Record und die Tatsache, dass in den letzten 20 Jahren kein Projekt mit einem Verlust abschloss, zeige die Ertragskraft der Gesellschaft. Positiv sei zudem die enorme Projektpipeline hervorzuheben, die es erlaube besonders margenträchtige Projekte mit höchster Priorität anzugehen („cherry picking“). In Verbindung mit der Rendite von 6,50% p.a. bewerten die Analysten die Anleihe als attraktiv mit 4 von 5 möglichen Sternen.

TERRAGON-Anleihe 2019/24

ANLEIHE CHECK: Die nicht nachrangige und unbesicherte Mittelstandsanleihe der TERRAGON AG ist mit einem Zinskupon von 6,50% p.a. (Zinstermin jährlich am 24.05.) ausgestattet und hat eine Laufzeit bis zum 24.05.2024. Die Anleihe hat ein Gesamtvolumen von bis zu 20 Mio. Euro mit einer Stückelung von 1.000 Euro. Der Minibond soll nach Abschluss der Zeichnungsphase am Open Market der Börse Frankfurt notieren.

Anleihebedingungen: In den Anleihebedingungen sind vorzeitige Kündigungsmöglichkeiten nach Wahl der Emittentin ab dem 24.05.2022 zu 102% und ab dem 24.05.2023 zu 101% des Nennwerts vorgesehen. Die Mittel aus der Anleiheemission werden im Wesentlichen zur Finanzierung von Grundstücksankäufen und Projektentwicklungen, zur Optimierung der Finanzierungsstruktur und zur allgemeinen Unternehmensfinanzierung verwendet. Die Anleihegläubiger werden durch eine Verschuldungsbegrenzung und eine Negativerklärung abgesichert.

INFO: Die TERRAGON AG ist ein führender Projektentwickler für „Betreutes Wohnen“ in Deutschland mit 20 Jahren Erfahrung auf diesem Gebiet. Im Einzelnen wird die gesamte Wertschöpfungskette von der Grundstücksakquisition, der Projektierung, der Planung und dem Bau bis zum Verkauf bedient.

Projektpipeline und Geschäftszahlen

Die aktuelle Produktpipeline umfasst ca. 340 Mio. Euro, davon Projekte für Dritte in Höhe von 60 Mio. Euro. 280 Mio. Euro sind für das eigene Portfolio bestimmt, deren Finanzierung bereits gesichert ist. Darüber hinaus verfügt die Gesellschaft über weitere potenzielle Akquisitionsprojekte mit einem jährlichen Volumen bis zu 200 Mio. Euro, wobei die einzelnen Losgrößen zwischen 40-60 Mio. Euro liegen. Zur Steigerung des Projektvolumens hat sich die TERRAGON AG mit der SAX-Gruppe zu einem Joint Venture verbunden, um in den nächsten drei bis fünf Jahren 500 bis 600 Mio. Euro in das Servicewohnen für Senioren im Premiumsegment zu investieren. Aktuell realisiert dies Joint Venture in Berlin-Grünau (Regattastrecke) eine äußerst hochwertige Seniorenwohnanlage auf dem 1 ha großen Gelände des historisch bekannten früheren Ausflugslokal „RIVIERA“ für gehobene Ansprüche mit einem Projektvolumen von ca. 90 Mio. Euro.

Im Geschäftsjahr 2018 wie auch 2017 erzielte die TERRGON AG (Einzelabschluss) nahezu unveränderte Umsätze in Höhe von 3,1 Mio. Euro. Der Nachsteuergewinn (EAT) fiel im Jahr 2018 mit 2,28 Mio. Euro dank hoher Erträge aus Beteiligungen deutlich höher aus als im Vorjahr mit 1,19 Mio. Euro. Das Eigenkapital erhöhte sich zum 31.12.2018 auf 7,53 Mio. Euro (Vj: 4,45 Mio. Euro), was einer Eigenkapitalquote von aktuell 37,0% (Vj: 32,2%) entspricht. In der Steigerung des Eigenkapitals um 3,08 Mio. Euro ist auch eine Kapitalerhöhung in Höhe von 0,8 Mio. Euro enthalten. Die Bilanz ist ausgeglichen und zeigt keine Auffälligkeiten. Die Fälligkeit der Verbindlichkeiten unter einem Jahr betragen 7,1 Mio. Euro, die Fälligkeiten über einem Jahr 5,3 Mio. Euro. Die Rückzahlung bzw. die Refinanzierung der Anleihemittel sind nach Meinung der KFM-Analysten aus den projektierten Cashflows als gesichert anzusehen.

Wachstumsmarkt Betreutes Wohnen/Servicewohnen für Senioren

Betreutes Wohnen entspricht den Präferenzen älterer Menschen, da sie mit einer barrierefreien Wohnung und zusätzlichen Serviceangeboten ein selbstbestimmtes Leben in der eigenen Wohnung führen können und im Fall der Pflegebedürftigkeit den Gang in eine stationäre Pflegeeinrichtung vermeiden. Durch die höhere Lebenserwartung und die geburtenstarken Jahrgänge der Baby Boomer steigt die Zahl älterer Menschen über 70, der Altersgruppe, für die Betreutes Wohnen in Frage kommt, von 13,0 Millionen auf 18,8 Millionen bis 2040. Nach Berechnungen der Prognos AG und der Bank für Sozialwirtschaft liegt die Angebotslücke für Betreutes Wohnen zwischen 300.000 und 520.000 Wohneinheiten. Hier setzt die TERRAGON AG an – die verstärkt Servicewohnplätze für Senioren der gehobenen Ansprüche errichtet.

Hinweis: Das Geschäftsmodell der TERRAGON AG wird von imug | rating als frei von ESG-Risiken eingeschätzt.

Anleihen Finder Redaktion.

Foto:pixabay.com

Zum Thema

+++ANLEIHEN-DEBÜT+++ TERRAGON AG begibt 6,5%-Anleihe (A2GSWY) mit Volumen von bis zu 20 Mio. Euro – Zeichnungsphase vom 09. bis 14. Mai

Anleihen-Debüt? TERRAGON AG erwägt Begebung einer Unternehmensanleihe

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter
Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü