Anleihen-Barometer: TEMPTON-Unternehmensanleihe (A2YPE8) erhält 3,5 Sterne – „Gute Marktpositionierung“

Donnerstag, 10. Oktober 2019


In einem neuen Mittelstandsanleihen-Barometer wird die Unternehmensanleihe der TEMPTON Personaldienstleistungen GmbH (WKN: A2YPE8) von den Analysten der KFM Deutsche Mittelstand AG als „durchschnittlich attraktiv (positiver Ausblick)“ eingestuft und mit 3,5 von möglichen 5 Sternen bewertet.

Die Bewertung ergebe sich aufgrund der guten Marktpositionierung des Unternehmens in der Nische der Personalüberlassung für mittelständische Unternehmen in Verbindung mit einer aufgrund der Regulierung des Marktes unspektakulären, aber stetigen Wachstumsstory, so die KFM-Analysten in ihrem Fazit.

6,00% TEMPTON-Anleihe 2019/24

ANLEIHE CHECK: Die im September 2019 emittierte Unternehmensanleihe der TEMPTON Personaldienstleistungen GmbH ist mit einem variablen Zinskupon (3-Monats-Euribor + 6,00% p.a.; Euribor floor at 0%; Zinszahlung vierteljährlich am 09.01., 09.04., 09.07., 09.10.) ausgestattet und hat eine Laufzeit vom 09.10.2019 bis zum 09.10.2023. Das Emissionsvolumen beträgt 30 Mio. Euro und kann maximal auf bis zu 50 Mio. Euro aufgestockt werden. Die Anleihe ist über die Börse Frankfurt ab einer Mindestanlagesumme von 1.000 Euro handelbar.

Anleihebedingungen: Vorzeitige Rückzahlungsmöglichkeiten der Emittentin sind in den Anleihebedingungen ab 09.10.2021 zu 103%, ab 09.04.2022 zu 101,50% und ab 09.10.2023 zu 100% des Nennwertes vorgesehen. Der Emissionserlös dient neben allgemeinen Unternehmenszwecken auch der Finanzierung von Investitionen und Akquisitionen von Unternehmen sowie der Rückführung bestehender Finanzierungen. Die Anleihe ist durch Verpfändungen von Aktien und Bankguthaben sowie Forderungsabtretungen besichert. TEMPTON verpflichtet sich freiwillig zu umfassender Transparenz. Darüber hinaus gilt eine Ausschüttungssperre.

Was macht TEMPTON?

TEMPTON hat sich auf die kurzfristige Personalüberlassung für mittelständische Unternehmen in Deutschland spezialisiert, was 90% zum Umsatz beisteuert. Der Branchenfokus lag dabei lange Zeit auf Arbeiter in Industrie und Handwerk. Ein weiteres Standbein ist seit 2004 die Entwicklung der Geschäftsfelder im Bereich Ingenieure. Die Wirtschaftszweige Medizin (seit 2015), Büro (seit 2019) und Interimsmanagement (seit 2019) stehen für den Expansionskurs des Unternehmens. Ab 2020 soll die Angebotspalette um den Bereich IT als sechstes Geschäftsfeld erweitert werden.

Geographisch ist TEMPTON mit Ausnahme des Saarlandes in allen übrigen 15 Bundesländern mit ca. 100 Büros und über 7.000 Angestellten vertreten. Seit 2017 hat TEMPTON 20 neue Standorte eröffnet. Momentan bestehen keine internationalen Expansionspläne. In Deutschland werden jedoch nur Unternehmen in Sondersituationen übernommen, deren Standorte gut in die bisherige Struktur passen. Zudem hat man sich hier ein restriktives Kennzahlensystem auferlegt (Kaufpreis max. 2x EBITDA, meist 1x). Die Geschäftsprozesse der TEMPTON sind stark IT-getrieben, um Angestellte, Kunden und das Unternehmen selbst optimal zu vernetzen.

INFO: Die TEMPTON Personaldienstleistungen GmbH wurde 2014 aus einem Restrukturierungsfall durch das Ehepaar Dres. Tischendorf zur heutigen Größe weiterentwickelt. .

Finanzkennzahlen

Von den fünf (zukünftig sechs) Segmenten repräsentierte im abgelaufenen Geschäftsjahr 2018 die Sparte Arbeiter mit 162,0 Mio. Euro Umsatz bzw. 75,3% Konzernumsatzanteil den größten Geschäftsbereich von TEMPTON. Das Segment Luftfahrtpersonal generierte 5,3 Mio. Euro (2,5%). Der zweitgrößte Bereich Ingenieure kam 2018 auf 25,2 Mio. Euro (11,7%). Die Sparte Büropersonal erlöste 2,9 Mio. Euro. Das drittgrößte Segment Medizinberufe trug 10,2 Mio. Euro (4,7%) zum Konzernumsatz bei.

Der Konzernumsatz stieg 2018 um 6,5% auf 209,4 Euro (2017 auf pro-forma Basis 196,7 Mio. Euro). Wichtigster Kostenblock waren branchenbedingt die Personalkosten, die um 2,3% auf 174,5 (170,5) Mio. Euro zulegten, was einer Quote von 83% (Vj. 87%) am Konzernumsatz entsprach. Das EBITDA belief sich auf 10,4 Mio. Euro, was deutlich über den Werten von 4,1 Mio. Euro (2015) und 3,8 Mio. Euro (2016) lag. Das 2017er EBITDA in Höhe von 207,7 Mio. Euro ist nach Ansicht der KFM-Analysten nicht aussagekräftig. Dieser Wert ist aufgrund von positiven Sondereffekten im Zuge der Umstrukturierung nicht operativer Schulden im Rahmen eines Schutzschirmverfahrens in Eigenverantwortung deutlich überzeichnet. Es entstanden systembedingt Sanierungsgewinne, deren Steuerfreiheit TEMPTON im Rahmen einer verbindlichen Steuerauskunft auf Basis des Jahressteuergesetzes 2018 von den Finanzbehörden bescheinigt wurde.

Für das Jahr 2019 prognostiziert TEMPTON ein bereinigtes EBITDA in Höhe von 10,7 Mio. Euro. Für 2020 werden seitens des Unternehmens 15,2 Mio. Euro und für 2021 23,1 Mio. Euro erwartet. Die Wachstumsimpulse sollen dabei überwiegend aus der Integration neu erworbener Firmen, der Eröffnung neuer Standorte und der weiteren Digitalisierung der Prozesse stammen.

Das Eigenkapital zum 31.12.2018 betrug 5,7 Mio. Euro. Dies entsprach einer Eigenkapitalquote von knapp 10%, was für ein Dienstleistungsunternehmen durchaus als üblich angesehen werden kann. Aufgrund des Wachstums geht das Unternehmen davon aus, dass sich die Eigenkapital-Quote im Jahr 2019 um knapp 2% erhöht. Der operative Cashflow im Jahr 2018 beträgt 3,4 Mio. Euro (2017: 11,3 Mio. Euro). Der Free Cashflow (nach Investitionen) ist wegen der Desinvestitionen im Jahr 2017 mit 12,8 Mio. höher bzw. für 2018 mit 0,7 Mio. Euro systembedingt niedriger. Für 2019 ist ein operativer Cashflow in Höhe von 4,7 Mio. Euro laut Unternehmensangaben möglich, was bei Investitionen von 3,5 Mio. Euro einen Free-Cashflow von 1,2 Mio. Euro bedeuten würde.

Anleihen Finder Redaktion.

Foto: pixabay.com

Zum Thema:

Deutscher Mittelstandsanleihen FONDS zeichnet 6,00%-TEMPTON-Anleihe (A2YPE8)

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter
Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü