Anleihen-Barometer: Neuer Photon Energy-Green Bond 2021/27 (A3KWKY) erhält 4 KFM-Sterne

Donnerstag, 4. November 2021


In einem aktuellen Anleihen-Barometer bewerten die Analysten der KFM Deutsche Mittelstand AG die neue und derzeit in der Zeichnung befindliche 6,50%-Anleihe der Photon Energy N.V. (WKN A3KWKY) als „attraktiv“ mit 4 von 5 möglichen Sternen.

Demnach überzeugt das Geschäftsmodell der Photon Energy die KFM-Analysten durch eine risikoaverse Strategie, einen nachhaltigen Umgang mit Ressourcen sowie der Rentabilität. Die Analysten verweisen zudem auf die derzeit guten politischen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen für Solarstromproduktion. In Verbindung mit der Rendite in Höhe von 6,66% p.a. (auf Basis des Emissionskurses von 100% bei Berechnung bis Endfälligkeit am 23.11.2027) sei die 6,50%-Photon Energy-Anleihe 2021/27 daher „attraktiv“, so die Analysten.

„Die Bestätigung der Auszeichnung als attraktives Investment freut uns sehr und stärkt das Vertrauen bei zahlreichen Investoren und Institutionen. Dies wird durch die Investition der KFM über ihren Deutschen und Europäischen Mittelstandsanleihen FONDS in unsere Anleihe noch unterstrichen“, kommentiert Clemens Wohlmuth, CFO der Photon Energy Group.

Photon Energy-Anleihe 2021/27

ANLEIHE CHECK:

6-jährige Laufzeit: 23.11.2021 – 23.11.2027


Zinskupon: 6,50% p.a.
Volumen: bis zu 50 Mio. EuroStückelung: 1.000 Euro je Schuldverschreibung
Handelsplatz/Marktsegment: Open Market der Frankfurter BörseZinstermine: am 23.02., 23.05., 23.08. und 23.11.

Anleihebedingungen: Kündigungsmöglichkeiten seitens des Emittenten bestehen ab dem 23.11.2025 zu 102% und ab dem 23.11.2026 zu 101% des Nennwertes. Die Anleihe der Photon Energy (Senior Unsecured) ist nicht nachrangig und unbesichert.

Die Anleihe ist nach deutschem Recht begeben und als Green Bond ausgestaltet – dies wird durch eine Zweitmeinung von den Nachhaltigkeits-Spezialisten der Ratingagentur imug | rating bestätigt. Der Emissionserlös soll zur Entwicklung neuer Projekte und den Bau von Projekten, die für die eigenen Portfolios in Ungarn, Polen und Rumänien zur Baureife gebracht wurden verwendet werden. Des Weiteren dient der Nettoerlös der Refinanzierung der 7,75%-Anleihe 2017/22, die am 26. Oktober 2022 ausläuft (WKN A19MFH).

Geschäftsmodell

Seit der Gründung der Hauptgesellschaft Photon Energy N.V. im Jahr 2008 ist die Emittentin kontinuierlich sehr stark organisch und anorganisch auf mittlerweile 107 Gesellschaften gewachsen. Die 107 überwiegend 100%-igen Tochtergesellschaften betreiben derzeit 84 Kraftwerke zur Erzeugung von Solarstrom, sowie sämtliche Dienstleistungen, die die gesamte Wertschöpfungskette im Geschäftsfeld der regenerativen Solarstromerzeugung betreffen.

Neben dem Kerngeschäft der umweltfreundlichen Stromerzeugung mittels regenerativer Sonnenenergie führt die Emittentin auch die Projektentwicklung, Konzeption, Realisierung, und Wartung von Solar-Kraftwerken durch. Die Stromerzeugungskapazität der im Eigentum befindlichen Kraftwerke liegt mit Stand Q2/2021 bei 89,3 MWp. Darüber hinaus ist Photon Energy für den Betrieb und die Wartung von mehr als 300 MWp im Fremdeigentum verantwortlich.

Alleinstellungsmerkmal

Die Photon Energy N.V. bedient die Zukunftsbranche der regenerativen Energien. Durch die Umsetzung der politisch gewollten Dekarbonisierungsstrategie mit dem beschlossenem Atomausstieg und dem Ausstieg aus der Kohleverstromung wird sich zukünfig der Bedarf an Strom aus umweltfreundlichen Quellen in Deutschland, dem größten Markt in Europa, deutlich erhöhen. Auch die Umsetzung der Klimaziele mit der beschlossenen CO2-Reduzierung verstärkt diesen Trend. Photon Energy hat sich mit ihrem Geschäftsmodell frühzeitig darauf ausgerichtet und europaweit verteilt ein gutes Netz an Kraftwerken errichtet.

Die Unternehmensstrategie basiert laut KFM-Analyse auf fünf Schlüsselfaktoren:

1.) Ausrichtung auf den Megatrend der regenerativen Energien

2.) Umsetzung eines starken Wachstums zur Sicherung von Marktanteilen

3.) Abbildung der gesamten Wertschöpfungskette bei der Stromproduktion mittels Sonnenenergie

4.) Verbreiterung der Ertragsbasis durch Eigen- und Fremdverwaltung

5.) Risikodiversifikation durch dezentrale Stromerzeugung an mehreren Standorten in Europa

Finanzkennzahlen

Die betriebswirtschaftliche Entwicklung des Konzerns stellt sich anhand der veröffentlichten Daten wie folgt dar:

Photon Energy N.V.IFRS2018201920202021
KonzernTEURHJ.
Umsatz20.25630.15428.25814.425
EBITDA (Cashflow)8.1457.9438.4404.120
EBIT (Betriebsergebnis)2.5441.147– 142– 507
Zinsaufwendungen– 3.801– 4.488– 6.386– 3.615
EAT (Ergebnis n. Steuern) bzw. Jahresüberschuss2.350262– 8.693– 4.037
Anlagevermögen41.85462.768135.972140.049
Liquide Mittel12.34015.10414.29023.449
Eigenkapital29.77937.84340.07551.573
Verbindlichkeiten76.569100.421118.829125.643
Bilanzsumme106.348137.018158.904177.217
Umsatzrendite (%)11,6 %0,9%– 30,8%– 28,0 %
Umsatzentwicklung48,9%– 6,3%
Jahresergebnis Entwicklung-88,9%– 3417,9%
Eigenkapitalquote (%)28,0%27,6%25,2%29,1 %
Anlagendeckung / „goldene Bilanzregel“71,1%60,3%29,5%36,8 %

Entwicklung 2020 und 2021

Im Corona-Geschäftsjahr 2020 konnte die Photon Energy laut KFM-Analyse ihre seit Jahren erfolgreich umgesetzte Wachstumsstrategie weiterhin sehr erfolgreich umsetzten, indem sie ihr Anlagevermögen und die darin enthaltenden Solarkraftwerke von 62,8 Mio. Euro um 73,2 Mio. Euro auf 136,0 Mio. Euro erhöht hat. Dies entspricht einem Wachstum von 116,6%, welches sowohl organisch als auch anorganisch umgesetzt wurde. Bedingt durch erfolgsbelastende Expansionskosten, der sehr starken Wachstumsprozesse, haben sich einige Finanzkennziffern verschlechtert. Diese Einmaleffekte werden durch die seit Jahren komfortable Eigenkapitalquote oberhalb von 25% abgefedert.

Das im Geschäftsjahr 2020 erzielte Wachstum wurde im ersten Halbjahr 2021 fortgeführt. Die in Deutschland als größten Absatzmarkt Europas beschlossenen Klimaziele zur CO2-Reduzierung, Abschaltung der Atomkraftwerke, Abschaltung der Kohleverstromung, Verteuerung der politisch unerwünschten Primärenergiearten duch EEG- und steigende CO2 Abgaben führen zukünftig zu stark steigendem Bedarf an umweltfreundlich erzeugten Strom wie ihn Photon Energy bereitstellt.

INFO: Die komplette Anleihen-Analyse der KFM Deutsche Mittelstand AG finden Sie hier.

Anleihen Finder Redaktion.

Fotos: Photon Energy N.V.

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der Photon Energy NV 2017/22

Zum Thema

„Wir haben uns große Ziele gesetzt“ – Interview mit Clemens Wohlmuth, CFO der Photon Energy N.V.

Zeichnungsphase für 6,50%-Green Bond (A3MP5K) der Photon Energy N.V. gestartet

Photon Energy: Neue Anleihe 2021/27 (A3KWKY) von imug I rating als Green Bond bestätigt

Neue Photon Energy-Anleihe 2021/27 (A3KWKY): Prospekt gebilligt – Kuponzahlung vierteljährlich – Umtauschprämie von 2%

+++ Neuemission +++ Photon Energy N.V. begibt 50 Mio. Euro-Anleihe – Zinskupon von 6,50% p.a.

Photon Energy liefert hybrides erneuerbares Energieprojekt an Lord Howe Island Board

Neue Anleihe mit Umtauschangebot? – Photon Energy sondiert den Markt

Photon Energy nimmt PV-Anlagen mit 14,6 MWp in Australien in Betrieb

Photon Energy N.V. erwartet Verfünffachung des EBITDA bis 2024 – Aktienverkauf im Wert von bis zu 18 Mio. Euro geplant

Photon Energy Group erhöht Anteil an RayGen Resources auf 9%

Nachhaltigkeit: imug | rating bewertet Photon Energy Group mit „sehr gut“ – 75 von 100 Punkten

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

Menü