Anleihen-Barometer: MGI-Anleihe 2022/26 (A3K6T4) erhält 4,5 Sterne

Freitag, 1. Juli 2022


In einem aktuellen Anleihen-Barometer bewerten die Analysten der KFM Deutsche Mittelstand AG die neue vierjährige Anleihe 2022/26 der Media and Games Invest SE (WKN A3K6T4) als „attraktiv (positiver Ausblick)“ mit 4,5 von 5 möglichen Sternen. Die Anleihe gehört seit der Emission zum Kernportfolio des Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS.

Die Media and Games Invest Unternehmensgruppe (MGI) habe kaut Analysten in den vergangenen Jahren mehrmals unter Beweis stellen können, dass sie an der positiven Entwicklung der Branche der digitalen Medien teilhaben bzw. sogar über dies hinaus Umsatz- und Ergebnisentwicklungen erzielen konnte. Mit dem weiteren Ausbau des zweiten Standbeines „Media/Software“ halten die KFM-Analysten auch zukünftig eine positive Entwicklung der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage der Unternehmensgruppe für realisierbar. In Verbindung mit der Rendite in Höhe von 7,47% p.a. (auf Kursbasis von 96,50% am 30.06.2022 an der Börse Frankfurt bei Berechnung bis Endfälligkeit am 21.06.2026) erhält die MGI-Anleihe 2022/26 mit variabler Verzinsung (3-Monats-EURIBOR + 6,25%) daher starke 4,5 Sterne.

MGI-Anleihe 2022/26

ANLEIHE CHECK: Die neue vorrangig besicherte Anleihe 2022/26 (ISIN: SE0018042277) der Media and Games Invest SE wurde mit einem Gesamtvolumen von 175 Mio. Euro (Aufstockungsoption auf bis zu 300 Mio. Euro) bei institutionellen Anlegern zu 98,00% des Nennwerts platziert. Die variable Verzinsung der vierjährigen Anleihe berechnet sich am 3-Monats-Euribor plus 6,25% pro Jahr. Die Auszahlung erfolgt vierteljährlich am 21.03., 21.06., 21.09. und 21.12., die Laufzeit des Bonds endet am 21.06.2026.

Anleihebedingungen: Kündigungsmöglichkeiten seitens der Emittentin bestehen ab dem 21.06.2024 zu 103,125%, ab dem 21.12.2024 zu 102,344%, ab dem 21.06.2025 zu 101,563% und ab dem 21.12.2025 zu 100,781% des Nennwertes. Kündigungsmöglichkeiten seitens der Anleihegläubiger bestehen im Falle eines Kontrollwechsels zu 101% des Nennwertes.

INFO: Auch die Vorgänger-Anleihe MGI 2020/24 (ISIN: SE0015194527) wird von den KFM-Experten aktuell mit 4,5 Sternen bewertet. Diese Anleihe befindet sich im Portfolio des Europäischen Mittelstandsanleihen FONDS.

Finanzkennzahlen 2021

MGI erwirtschaftete in 2021 einen Konzernumsatz in Höhe von 252,2 Mio. Euro und konnte den Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 79,8% steigern (Vorjahr: 140,2 Mio. Euro). Damit wurde die Umsatzsteigerung des Vorjahres (+67,1%) übertroffen. Das EBITDA konnte ebenfalls erneut signifikant von 26,5 Mio. Euro (2020) auf 65,0 Mio. Euro gesteigert werden. Für das Geschäftsjahr 2021 beträgt der Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit 64,8 Mio. Euro, der Cashflow aus Investitionstätigkeit beläuft sich auf -295,6 Mio. Euro und der Cashflow aus Finanzierungstätigkeit beträgt 364,7 Mio. Euro. Der Liquiditätsbestand erhöhte sich um 133,9 Mio. Euro von 46,3 Mio. Euro auf 180,2 Mio. Euro.

Nach Unternehmensangaben war das Jahr 2021 das erste Jahr, in dem das organische Wachstum annähernd so groß ausfiel wie das anorganisches Wachstum. Die MGI hat mehr als 350 neue Gelegenheitsspiele veröffentlicht, die zu Werbeeinnahmen aus eigenen Spielen auf Rekordniveau geführt haben.

Entwicklung 2022 und Ausblick

Im ersten Quartal 2022 konnte MGI die Umsätze auf 65,9 Mio. Euro (Q1/2021: 51,9 Mio. Euro) erhöhen, dies entspricht einer Steigerung von 27%. Das EBITDA stieg auf 16,9 Mio. Euro (Q1/2021: 12,1 Mio. Euro) und das EBIT auf 13,6 Mio. Euro (Q1/2021: 5,4 Mio. Euro).

Die ursprünglich am 28.02.2022 veröffentlichte Umsatz- und Ergebnisprognose für 2022 wurde am 28.04.2022 mit Veröffentlichung des Quartalberichtes Q1/2022 noch oben korrigiert. Die Umsatzerwartung stieg von ca. 290 bis 310 Mio. Euro auf ca. 295 bis 315 Mio. Euro und das Adjusted EBITDA von ca. 80 bis 90 Mio. Euro auf ca. 83 bis 93 Mio. Euro.

INFO: Der MGI-Vorstand (Board of Directors) schlägt den Aktionären bei der nächsten Hauptversammlung vor, den eingetragenen Sitz und die Hauptverwaltung des Unternehmens von Malta nach Schweden zu verlegen und damit den Transformationsprozess der MGI abzuschließen, der 2020 mit der Zweitnotierung in Schweden begann. 

Hinweis: Hier finden Sie das vollständige KFM-Anleihen-Barometer zur neuen MGI-Anleihe 2022/26

Anleihen Finder Redaktion.

Foto: pixabay.com

Zum Thema

Media and Games Invest SE platziert neue Anleihe 2022/26 im Volumen von 175 Mio. Euro

Media and Games Invest SE erwägt Emission von neuer Anleihe

MGI mit wichtigem Schritt zum US-Kapitalmarkt

MGI startet Roll-Out der Werbe-Targeting-Lösung „ATOM“

MGI zahlt Anleihe 2019/24 im Volumen von 25 Mio. Euro vorzeitig zurück

MGI übernimmt schwedische Plattform Match2One

Media and Games Invest erhöht Umsatz- und EBITDA-Prognose für 2021

„Wollen beim Umsatz jährlich um 25 % bis 30 % wachsen“ – Interview mit Paul Echt, CFO der Media and Games Invest plc.

Media and Games stockt Anleihe 2020/24 um 40 Mio. Euro auf

Media and Games Invest launcht Top-Spiel „Trove“ in Südkorea

Media and Games Invest übertrifft Umsatz- und EBITDA-Ziele in 2020

Media and Games Invest (MGI) erweitert das Management-Team

Media & Games Invest (MGI) verlegt Unternehmenssitz von Malta nach Luxemburg

MGI platziert neue 80 Mio. Euro-Anleihe – gamigo-Anleihe 2018/22 wird vorzeitig zurückgezahlt

MGI hebt Prognose für 2020 an und erwägt weitere Fremdkapital-Maßnahme

Übernahme: Media and Games Invest erwirbt freenet digital GmbH

Media and Games Invest plc hebt Jahresprognose 2020 an

Media and Games Invest plc: Zahl der Online-Gamer steigt während Corona-Krise um 43%

Media and Games Invest plc: Tochtergesellschaft gamigo mit deutlicher Ertragssteigerung in 2019

Media and Games Invest plc: Anstieg von Neuregistrierungen – Kräftiges Wachstum in 2020 erwartet

Media and Games Invest plc platziert weitere 3 Mio. Euro der MGI-Anleihe 2019/24 (WKN A2R4KF)

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

Menü