Anleihen-Barometer: LR Global-Anleihe 2021/25 (A3H3FM) auf 3 Sterne herabgestuft – „Entwicklung schwer vorhersehbar“

Freitag, 18. November 2022


In einem aktuellen Anleihen-Barometer bewerten die Analysten der KFM Deutsche Mittelstand AG die Anleihe 2021/25 mit variabler Verzinsung der LR Global Holding GmbH (WKN A3H3FM) als „durchschnittlich attraktiv“ mit 3 von 5 möglichen Sternen und somit eine Stufe schlechter als in der Emissions-Bewertung der Anleihe im März 2021 (3,5 Sterne).

Ein wesentlicher Grund für die Herabstufung scheint in der schwer vorhersehbaren Entwicklung der Umsatz- und Ergebnissituation der Emittentin zu liegen. Zwar habe das Unternehmen laut KFM-Analyse unter Beweis gestellt, dass es 2020 und 2021 trotz regelmäßiger Lockdown- und Quarantäne-Regelungen, welche den Direktvertrieb eher erschwerten, Umsatzsteigerungen realisieren konnte. Aber die Analysten sehen es durchaus als möglich an, dass in Zeiten schwindender Kaufkraft gerade die Produkte aus dem Bereich Nahrungsergänzungsmittel und Körperpflegeprodukte durch preiswertere Artikel aus dem Sortiment von Discounter oder Drogeriemärkten ersetzt werden. Positiv bewerten wir KFM-Analysten aber die Bereitschaft des Gesellschafters zur Umwandlung des Gesellschafterdarlehens in eine eigenkapitalstärkende Kapitalrücklage.

In Verbindung mit der Rendite in Höhe von 22,803% p.a. (auf Kursbasis von 77,02% am 17.11.2022 an der Börse Frankfurt bei Berechnung bis Endfälligkeit am 03.02.2025) wird die LR-Global-Anleihe 2021/25 (WKN A3H3FM) als „durchschnittlich attraktiv“ mit 3 Sternen bewertet.

LR Global Holding-Anleihe 2021/25

ANLEIHE CHECK: Die Unternehmensanleihe 2021/25 der LR Global Holding GmbH (ISIN: NO0010894850) ist mit einem variablen Zinskupon (3-Monats-Euribor + 7,25% p.a.; Euribor floor at 0%; Zinszahlung vierteljährlich am 28/29.02., 31.05., 31.08. und 30.11.) ausgestattet und hat eine Laufzeit vom 03.02.2021 bis zum 03.02.2025. Das Emissionsvolumen beträgt 125 Mio. Euro. Die Anleihe ist im Nordic Bond-Format strukturiert und nach schwedischem Recht begeben, sie notiert im Open Market der Börse Frankfurt.

Anleihebedingungen: Vorzeitige Rückzahlungsmöglichkeiten nach Wahl der Emittentin sind in den Anleihebedingungen ab 03.02.2023 zu 103,625%, ab 03.08.2023 zu 102,538%, ab 03.02.2024 zu 101,45% und ab 03.08.2024 zu 100,363% des Nennwertes vorgesehen. Eine vorzeitige Kündigungsmöglichkeit seitens der Anleihegläubiger besteht im Falle eines Kontrollwechsels zu 101% des Nennwertes. Der Emissionserlös dient der Refinanzierung bestehender Bank- und Gesellschafterdarlehen. Die Anleihe ist durch Verpfändungen von Aktien und Garantien besichert. Darüber hinaus verpflichtet sich die Emittentin u.a. zu einer Ausschüttungsbeschränkung.

Geschäftsentwicklung und Ausblick 2022

Auf Basis der vorläufigen Zahlen konnte die LR Unternehmensgruppe in dem ersten Halbjahr 2022 einen Umsatz von 131,5 Mio. Euro realisieren. Dies entspricht einem Rückgang von 14,2% gegenüber dem außerordentlich starken Vorjahreswert (Vj.: 153,2 Mio. Euro). Während im ersten Halbjahr des Vorjahres die COVID-19-Pandemie für positive Effekte bei der Nachfrage gesorgt hatte, zeigte sich die allgemeine Konsumlaune vor dem Hintergrund der Auswirkungen des Russland-Ukraine-Krieges und erhöhter Verbraucherpreise auch im zweiten Quartal des aktuellen Geschäftsjahres spürbar gedämpft. Dies wirkte sich entsprechend auf die Umsatzentwicklung im zweiten Quartal aus, in dem die LR Unternehmensgruppe einen Umsatz von 62,9 Mio. Euro erzielen konnte (Vj.: 73,7 Mio. Euro). Des Weiteren hat die LR Unternehmensgruppe im ersten Halbjahr 2022 ein normalisiertes EBITDA von 16,5 Mio. Euro erreicht (Vj.: 22,7 Mio. Euro). Dieser Rückgang sei laut Analysten wesentlich auf den im Vorjahresvergleich niedrigeren Umsatz zurückzuführen.

Seitens der Geschäftsführung der LR Unternehmensgruppe wird erklärt, dass man erkannt habe, dass die zuvor genannten Gründe im ersten Halbjahr das Wirtschaftswachstum belasten. Damit einher gehe ein zurückhaltendes Konsumverhalten in den europäischen Märkten. Als LR Unternehmensgruppe konnte man im ersten Halbjahr trotz der Herausforderungen in der Supply Chain die Lieferfähigkeit der Produkte auch dank eines vorausschauenden Beschaffungsmanagements sicherstellen. Zudem habe man konsequent Kostensenkungspotentiale gehoben. Darauf werde man angesichts der herausfordernden Rahmenbedingungen weiterhin ein besonderes Augenmerk legen. Währenddessen hat die LR Unternehmensgruppe im 1. Halbjahr 2022 ihre kurzfristigen Verbindlichkeiten von 62,4 Mio. Euro auf 53,4 Mio. Euro deutlich reduziert (-14,4%). Zur Verbesserung der Liquiditätssituation wurde im Juni 2022 eine Sale-and-Lease-Back Maßnahme mit der DAL Deutsche Anlagen-Leasing GmbH & Co. KG realisiert, in der das Headquarter in Ahlen veräußert und für 20 Jahre (zzgl. Verlängerungsoption für 10 Jahre) gemietet wurde. Der Mittelzufluss beläuft sich auf ca. 9 Mio. Euro.

Gemäß aktuellen Unternehmensangaben rechnet die Geschäftsführung mit einer Umsatzerwartung für 2022 von ca. 260,0 Mio. bis 270,0 Mio. Euro. Die Erwartung bezüglich des EBITDA belaufen sich für 2022 auf ca. 22,0 Mio. bis 30,0 Mio. Euro. Damit liegen diese Werte zwischen denen der Geschäftsjahre 2019 und 2020.

Anpassung der Anleihe-Covenants

Der Verschuldungsgrad der Gruppe, das heißt das Verhältnis der verzinslichen Nettoschulden zum EBITDA, betrug für den relevanten Zeitraum per 31. März 2022 3,61 (Vj.: 2,96). Dementsprechend ist der Maintenance Test aus den Auflagen der Anleihebedingungen, wonach der Wert nicht über 4,50 steigen darf, für den relevanten Zeitraum erfüllt. Auch für den 30. Juni 2022 wird die Einhaltung dieses Coventants bestätigt, ohne dabei den Wert zu veröffentlichen. Das LTM-EBITDA der Gruppe (Betriebsergebnis der letzten 12 Monate) ist gesunken, wodurch sich der Spielraum für die Einhaltung des Covenants entsprechend reduziert.

Geht man von einer Entwicklung am unteren Ende der aktuellen Geschäftsprognosen aus, ist ein Covenant-Bruch zukünftig nicht vollständig auszuschließen. Daher ist eine gemeinsame Lösung für LR Global Holding GmbH und die Anleihegläubiger erforderlich, um das Risiko eines Covenant-Bruchs abzusichern bzw. zu vermeiden. Denn insgesamt sieht sich die LR Unternehmensgruppe aktuell mit kaum einzuschätzenden globalen gesamtwirtschaftlichen Rahmen-bedingungen konfrontiert. Um die daraus resultierende Unsicherheit in Bezug auf die zukünftige Geschäftsentwicklung bestmöglich zu berücksichtigen, erwägt das Unternehmen eine Anpassung der Financial Covenants der von der LR Global Holding begebenen Anleihe 2021/25.

Hinweis: Lesen Sie hier das komplette KFM-Anleihen-Barometer zur LR Global-Anleihe 2021/25

Anleihen Finder Redaktion.

Foto: LR Global Holding GmbH

Zum Thema

LR Global: Dr. Andreas Laabs wird neuer CEO der LR Gruppe

LR Gruppe wächst in 2021 weiter – Umsatz kratzt an 300 Mio. Euro-Marke

LR Global Holding GmbH beantragt Zulassung der Anleihe 2021/25 zum Handel an der Nasdaq Stockholm

LR Global Holding GmbH setzt Wachstumskurs fort und startet neue Produktkategorie

Anleihen-Barometer: 3,5 Sterne für Nordic-Bond 2021/25 (A3H3FM) der LR Global Holding GmbH

Deutscher Mittelstandsanleihen FONDS erwirbt „Nordic-Bond“ der LR Global Holding GmbH (A3H3FM)

“Werden mit der Anleihe transparenter und grenzen uns damit deutlich vom Wettbewerb ab“ – Interview mit Dr. Andreas Laabs, LR Global Holding GmbH

Privatplatzierung : LR Global Holding GmbH platziert 125 Mio. Euro-Anleihe (A3H3FM) im „Nordic-Bond-Format“

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter
Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

Menü