Anleihen-Barometer: Homann Holzwerkstoffe-Anleihe 2017/22 (A2E4NW) bleibt bei 3 Sternen

Montag, 14. Mai 2018


Weiterhin 3 Sterne! In ihrem aktuellen Mittelstandsanleihen-Barometer wird die 5,25%-Homann Holzwerkstoffe-Anleihe 2017/22 (A2E4NW) von den Analysten der KFM Deutsche Mittelstand AG weiterhin als „durchschnittlich attraktiv“ mit 3 von 5 möglichen Sternen eingestuft. Aufgrund der zufriedenstellenden Ertragsentwicklung und des geplanten weiteren Umsatz- und Ertragswachstums in Verbindung mit der durchschnittlich attraktiven Rendite von 4,16% p.a. (Kurs von 104,00% am 11.05.2018) sei diese Bewertung gerechtfertigt, so die Analysten.

Im Jahr 2017 hat die Homann Holzwerkstoffe GmbH ihr selbst gestecktes Ziel von 240 Millionen Euro Umsatz mit Umsatzerlösen in Höhe von 256,88 Millionen Euro (Vj. 225,46 Mio. Euro) übertroffen. Die Prognose eines überproportional steigenden EBITDA in Höhe von 38 Millionen Euro konnte mit 37,7 Millionen Euro (Vj. 31,4 Mio. Euro) nahezu erreicht werden. Das EBIT wurde um 28,1% auf 20,8 Millionen Euro gesteigert.

5,25%-Homann-Anleihe

ANLEIHE CHECK: Die im Juni 2017 begebene Anleihe mit Laufzeit bis 14.06.2022 verfügt über einen Zinskupon von 5,25% p.a. (Zinstermin jährlich am 14.06.). Bei der Emission wurden 50 Millionen Euro platziert, Anfang September 2017 wurde die Anleihe um 10 Millionen Euro auf 60 Millionen Euro aufgestockt.

Anleihebedingungen: Vorzeitige Rückzahlungsmöglichkeiten der Emittentin sind in den Anleihebedingungen ab 14.06.2020 zu 101,50% und ab 14.06.2021 zu 101% des Nennwertes vorgesehen. In den Anleihebedingungen verpflichtet sich die Emittentin zu einer Ausschüttungsbeschränkung und einer Begrenzung des Verschuldungsgrads.

INFO: Aufgrund des weiteren Aufbaus der Homann-Gruppe prüft das Unternehmen derzeit verschiedene Finanzierungoptionen, u. a. auch die Begebung einer weiteren Unternehmensanleihe.

Eigenkapital, Schulden und Cashflow

Per 31.12.2017 weist der Homann Holzwerkstoffe-Konzern eine bilanzielle Eigenkapitalquote von 13,1% (Vj. 10,0%) auf. Zu berücksichtigen sei, so die Analyste der KFM, dass die Eigenkapitalquote unter Bereinigung der Währungsdifferenzen und Hinzurechnung der stillen Beteiligung mit einem saarländischen Kreditinstitut bei 17,3% liege sowie die zum Stichtag bestehenden Forderungen gegenüber Gesellschaftern in Höhe von 16,22 Millionen Euro betragen, die das wirtschaftliche Eigenkapital mindern.

Der operative Cashflow (Konzernergebnis plus Abschreibungen) des Homann Holzwerkstoffe-Konzerns erhöhte sich gegenüber dem Vorjahr von 21,39 auf 25,99 Millionen Euro. Aus der Investitionstätigkeit ergab sich ein Mittelabfluss von 10,33 Millionen Euro. Aus der Finanzierungstätigkeit ergaben sich Mittelzuflüsse von 12,82 Millionen Euro, die sich aus dem Geldeingang aufgrund neuer Kreditverträge (75 Mio. Euro) abzüglich der Auszahlungen für die Tilgung von Finanzkrediten (10,48 Mio. Euro) und der Veränderung der Unternehmensanleihe (40 Mio. Euro) sowie für die Zahlung der Zinsen aus den Finanzkrediten und den Steuerzahlungen zusammensetzen. Zum 31.12.2017 besitzt der Konzern liquide Mittel und freie Wertpapiere von zusammen 25,82 Millionen Euro. Von den Guthaben sind gemäß DRS 21 für die Darstellung der Cashflow-Rechnung die kurzfristig vereinbarten Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten in Höhe von 24,11 Millionen Euro abzuziehen.

INFO: Homann Holzwerkstoffe ist einer der führenden Spezialisten für die Herstellung von Holzfaserplatten in der europäischen Holzwerkstoffindustrie. Die Ursprünge des Unternehmens reichen bis in das Jahr 1876 zurück. Geschäftsführender Allein-Gesellschafter ist Fritz Homann. Die Unternehmensgruppe ist spezialisiert auf die Herstellung und den Vertrieb von dünnen, hochveredelten mitteldichten Holzfaserplatten (MDF) und hochdichten Holzfaserplatten (HDF) für die Möbel-, Türen-, Beschichtungs- und Automobilindustrie in West- und Osteuropa.

Foto: pixabay.com

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der Homann Holzwerkstoffe GmbH 2017/2022

Zum Thema

Homann Holzwerkstoffe GmbH: Folgt neue Anleihe auf Rekordergebnis?

Homann Holzwerkstoffe GmbH: Unternehmensrating mit „B+“ bestätigt

Anleihen-Barometer: Homann Holzwerkstoffe-Anleihe 2017/22 (A2E4NW) im Check

Fritz Homann: „Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr 2017 erfolgreich“ – Homann-Anleihe 2017/22 (A2E4NW) notiert bei 102,55%

Homann Holzwerkstoffe GmbH stockt Unternehmensanleihe 2017/22 um 10 Millionen Euro auf

Anleihen-Barometer: Homann Holzwerkstoffe-Anleihe 2012/17 (A1R0VD) „durchschnittlich attraktiv“

+++AUSVERKAUFT+++ Homann Holzwerkstoffe GmbH platziert neue Anleihe 2017/22 im Volumen von 50 Millionen Euro vollständig

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü