Anleihen-Barometer: Grüne SOWITEC-Anleihe 2018/23 (A2NBZ2) weiterhin „attraktiv“

Dienstag, 26. Januar 2021


Barometer-Update – in einem aktuellen Mittelstandsanleihen-Barometer bewerten die Analysten der KFM Deutsche Mittelstand AG die 6,75%-Anleihe der SOWITEC group GmbH (WKN A2NBZ2) weiterhin als „attraktiv“ mit 4 von 5 möglichen Sternen.

Der Markt für erneuerbare Energien, wie die Wind- und Solarkraft, befinde sich laut KFM-Analyse auf einem langfristig sehr dynamischen Wachstumspfad, was neben sinkenden Kosten vor allem in den auf Nachhaltigkeit ausgerichteten Regierungsprogrammen begründet sei. Durch den Einstieg der Vestas Wind Systems A/S und deren weltweite Präsenz erlange die Emittentin zusätzlichen Rückenwind für internationales Wachstum. Die Covid-19 Pandemie führe zwar kurzfristig zu Projektverschiebungen, die aktuellen Finanzkennzahlen mit einer außerordentlich komfortablen Eigenkapitalquote und die aktuelle Projektpipeline seien aber eine sehr gute Ausgangsbasis für die mittel- bis langfristige Entwicklung, so die KFM-Analysten. In Verbindung mit der Rendite von 5,35% p.a. (auf Kursbasis 103,50% an der Börse Frankfurt am 25.01.2021 bei Berechnung bis zum Ende der Laufzeit am 08.11.2023) sei die Anleihe demnach weiterhin „attraktiv“.

SOWITEC-Anleihe 2018/23

ANLEIHE CHECK: Die im November 2018 emittierte Mittelstandsanleihe der SOWITEC group GmbH ist mit einer Laufzeit bis 08.11.2023 und einem Zinskupon von 6,75% p.a. (Zinstermin jährlich am 08.11.) ausgestattet. Im Rahmen der Emission wurden 15 Mio. Euro mit einer Stückelung von 1.000 Euro platziert. Die Anleihe notiert im Freiverkehr der Börse Frankfurt.

Anleihebedingungen: Die Anleihegläubiger werden durch die Verpfändung von Geschäftsanteilen an der Tochtergesellschaft SOWITEC operation GmbH abgesichert. Die Anleihebedingungen beinhalten außerdem eine Ausschüttungsbegrenzung und die Verpflichtung der Emittentin zur Einhaltung einer Mindest-Eigenkapitalquote. In den Anleihebedingungen sind vorzeitige Kündigungsmöglichkeiten der Emittentin ab dem 08.11.2021 zu 102% und ab 08.11.2022 zu 101% des Nennbetrags vorgesehen.

Nachhaltigkeits-Rating „exzellent“

Der Nachhaltigkeitsbeitrag der SOWITEC group GmbH wird von imug | rating als „exzellent“ eingeschätzt. Das Unternehmen verstößt nicht gegen die von der KFM Deutsche Mittelstand AG definierten Ausschlusskriterien. Als Entwickler von Erneuerbare-Energien-Projekten erzielt SOWITEC mit einem Umsatzanteil von 100 Prozent eine positive Nachhaltigkeitswirkung. Darüber hinaus setzt das Unternehmen systematisch ESG-Aspekte um und belegt damit, dass die Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsaspekten einen hohen Stellenwert einnimmt.

Finanzkennzahlen 2019

Im Geschäftsjahr 2019 erzielte die Gruppe einen Konzernumsatz in Höhe von 20,6 Mio. Euro nach 29,9 Mio. Euro im Vorjahr, was in etwa den Erwartungen entsprach. Lediglich eine Ende 2019 erfolgte kundenseitige Projektverschiebung in Brasilien trübte das Bild; die fünf Windprojekte mit insgesamt 483 MW Leistung wurden im Februar 2020 erfolgreich an einen weltweit führenden Energieversorger verkauft, also erst in diesem Jahr ergebniswirksam. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) betrug 2019 6,8 Mio. Euro, im Vergleich zu 13,2 Mio. Euro im Vorjahr. Der Jahresüberschuss blieb mit 0,1 Mio. Euro ebenfalls deutlich hinter dem Vorjahr zurück (2018: 6,4 Mio. Euro). Umsatz- und Ertragsschwankungen sind nach Meinung der KFM-Experten im Projektgeschäft nicht unüblich, da durch die HGB-Bilanzierung wesentliche Umsätze erst bei Veräußerung sichtbar werden.

Geschäftsjahr 2020 und Ausblick

Gegenwärtig ist auch die SOWITEC-Gruppe mittelbar von den Auswirkungen der COVID-19-Pandemie betroffen. Vor allem durch Einschränkungen der Reisetätigkeiten und Kontaktbeschränkungen verzögern sich Projektveräußerungen und die Projektentwicklungen, was sich auf das laufende Geschäftsjahr auswirkt. Die SOWITEC erwartet daher für das Gesamtjahr 2020 eine rückläufige Geschäftsentwicklung im Vergleich zum Vorjahr. Mittel- bis langfristig rechnet die Gruppe mit einer konstanten Entwicklung des Projektgeschäfts einschließlich möglicher Nachholeffekte.

Die Projektpipeline der Gruppe ist hierfür nach wie vor gefüllt, so beträgt der durch Verträge abgesicherte Auftragseingang aktuell rund 7,7 GW, was einem potenziell kumulierten Umsatz von bis zu 210 Mio. Euro bis zum Jahr 2025 entspricht. Darüber hinaus befindet sich die SOWITEC aktuell in Vertragsverhandlungen über 2,1 GW mit einem weiteren Potential von 80 Mio. Euro.

Die Eigenkapitalquote ist mit 72,9% zum 30.06.2020 laut KFM-Einschätzung „sehr komfortabel“. Das Verhältnis von Nettofinanzschulden (14,8 Mio. Euro) zu EBITDA (6,8 Mio. Euro) ergibt für das Jahr 2019 trotz eines gesunkenen EBITDA nach Meinung der KFM-Analysten immer noch einen sehr niedrigen Faktor von 2,2.

Anleihen Finder Redaktion.

Foto: pixabay.com

Zum Thema

SoWiTec: Kurzfristige Corona-Auswirkungen sollen mittel- bis langfristige Planungen nicht beeinflussen

SoWiTec: Windpark Hohfleck nimmt die nächste Hürde

SOWITEC verkauft sechs Windprojekte in Brasilien

SOWITEC mit Vertriebserfolgen im „herausfordernden Marktumfeld Argentiniens“

SOWITEC verkauft drei Windprojekte in Brasilien

Anleihen-Barometer: 4 Sterne für SoWiTec-Anleihe (A2NBZ2)

Meilenstein: Vestas-Einstieg bei SOWITEC offiziell vollzogen

+++AUSPLATZIERT+++ SoWiTec platziert maximales Anleihe-Volumen in Höhe von 15 Mio. Euro

“Werden Anleihen-Kupon problemlos aus dem operativen Cashflow bedienen“ – Interview mit SoWiTec-Gründer Frank Hummel

SOWITEC erhält Umweltgenehmigung für 200-Megawatt-Solarpark in Mexiko

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter
Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

Menü