Alfmeier Präzision SE: Halbjahres-Gewinn auf 2,5 Millionen Euro gesteigert – Anleihe-Kurs bei 103,5 Prozent

Dienstag, 20. September 2016


Die Alfmeier Präzision SE liefert Halbjahreszahlen 2016 – dabei verbesserte der Alfmeier-Konzern in den ersten sechs Monaten 2016 sein Periodenergebnis nach Steuern auf 2,5 Millionen Euro (Vorjahreswert: 1,3 Millionen Euro). Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) konnte von 5,5 auf 7,5 Millionen Euro gesteigert werden, wobei die EBIT-Marge von 4,3 auf 5,7 Prozent anstieg.

Finanzkennzahlen

Die Umsatzerlöse verbuchten einen leichten Anstieg um 2,3 Prozent auf 131,3 Millionen Euro (Vorjahreswert: 128,3 Millionen Euro). Bereinigt um die im Vorjahr noch enthaltenen Umsätze (7,4 Millionen USD) des Ende 2015 veräußerten Standortes Anderson/USA lag das Umsatzwachstum bei 7,9 Prozent.

Der operative Cashflow erreichte 14,7 Millionen Euro nach 8,8 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum, was neben dem verbesserten Ergebnis auch auf eine positive Entwicklung des Trade Working Capital zurückzuführen sei, so Alfmeier.

Per 30. Juni 2016 standen liquide Mittel in Höhe von 21,4 Millionen Euro (Vorjahreswert: 10,2 Millionen Euro) zur Verfügung, so dass sich die bilanziellen Nettofinanzschulden lau Alfmeier auf 28,3 Millionen Euro (Vorjahreswert: 32,5 Millionen Euro) reduzierten.

Hinweis: Der vollständige Halbjahresabschluss kann hier eingesehen werden.

Ausblick 2016

Für das Geschäftsjahr 2016 erwartet Alfmeier Umsatzerlöse auf dem Niveau des Vorjahres, so dass die durch den Verkauf des Standortes Anderson ab 2016 weggefallenen Umsatzerlöse in Höhe von ca. 12 Millionen Euro durch Wachstum im Kerngeschäft kompensiert werden können.

Aufgrund der derzeitigen Ergebnisentwicklung wird die EBIT-Marge in einer Bandbreite zwischen 5,5 und 6,0 Prozent erwartet. Zudem prognostiziert das Unternehmen unverändert einen leicht positiven freien Cashflow.

Rating: Zuletzt hatte die Creditreform Rating AG hat das Unternehmensrating der Alfmeier Präzision SE mit der Note „BB“ bestätigt und das im Rahmen der Methodik-Änderung hinzugefügte „watch“ zurückgezogen. Der Ausblick sei positiv, so die Ratingagentur.

Anleihe notiert bei 103,5 Prozent

ANLEIHE CHECK: Die Unternehmensanleihe 2013/18 der Alfmeier Präzision AG (WKN A1X3MA) wird jährlich mit 7,50 Prozent verzinst und hat ein Gesamtvolumen von 30 Millionen Euro. Die Anleihe läuft noch bis Oktober 2018. Aktuell notiert die Alfmeier-Anleihe bei 103,5 Prozent (Stand: 20.09.2016). Nächster Zinszahlungstermin ist am 29. Oktober 2016.

Kündigung: Eine vorzeitige Kündigung der Anleihe durch die Emittentin ist in den Anleihebedingungen ab dem 29. Oktober 2017 zu 101,50 Prozent des Nennbetrags möglich.

Foto: Kevin Dooley / flickr

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der Alfmeier Präzision AG 2013/2018

Zum Thema

Alfmeier Präzision SE: Rating mit „BB“ bestätigt – Anleihe-Kurs notiert bei 104,5 Prozent

Neue Rechtsform: Alfmeier wird zur SE (Societas Europaea) – Verschlankung der Führungsstrukturen – Vorläufige Zahlen für 2015 veröffentlicht – Anleihe-Kurs wieder über 105 Prozent

Alfmeier Präzision AG: Unternehmensrating mit „BB“ bestätigt – Creditreform sieht „strukturelle Fortschritte im Konzern“ – Anleihe notiert bei 106,10 Prozent

KFM-Mittelstandsanleihen-Barometer: Alfmeier-Unternehmensanleihe als „durchschnittlich attraktiv“ eingestuft – „Operative Ertragskraft zurückgewonnen“

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü