Adler Modemärkte AG: ADLER verbessert Halbjahresumsatz um 5 Prozent

Donnerstag, 6. August 2015

Pressemitteilung der Adler Modemärkte AG:

ADLER verbessert Halbjahresumsatz um 5 Prozent

Vorstand bestätigt Prognose für das Gesamtjahr

Die Adler Modemärkte AG – einer der größten Textileinzelhändler in Deutschland – hat ihren Wachstumskurs im ersten Halbjahr 2015 trotz eines schwierigen Branchenumfelds fortgesetzt: Während die Umsatzerlöse im deutschen Textileinzelhandel in der Berichtsperiode um 2% zurückgingen, konnte ADLER den Konzernumsatz um 4,9% auf EUR 268,4 Mio. steigern. Besonders hervorzuheben ist dabei, dass im zweiten Quartal auch auf vergleichbarer Fläche ein Wachstum von 2,2% erzielt wurde; im ersten Halbjahr reduzierte sich der Like-for-Like-Umsatz um 0,7% im Vergleich zum H1-2014, lag jedoch ebenfalls deutlich über dem Trend des Gesamtmarktes.

Ergebnisse im ersten Halbjahr planmäßig durch Akquisitionen belastet
Die Ertragskennzahlen für das erste Halbjahr 2015 wurden maßgeblich von den Auswirkungen der jüngsten Expansionsmaßnahmen beeinflusst: Effekte aus der Akquisition von Kressner (nunmehr ADLER Orange) und dem hefa-Modemarkt in Mömlingen haben erwartungsgemäß zu einem Rückgang der Ergebnisse geführt.
Aufgrund des höheren Wareneinsatzes in den insgesamt zehn neu erworbenen Märkten stieg der Materialaufwand im ersten Halbjahr um 8% gegenüber der Vergleichsperiode auf EUR 125,3 Mio. Dessen ungeachtet wurde der Rohertrag leicht um 2,1% auf EUR 143,1 Mio. verbessert. Durch den im Vergleich zur Umsatzentwicklung leicht unterproportionalen Anstieg verringerte sich die Rohertragsmarge von 54,8% auf weiterhin gute 53,3%. Der Personalaufwand erhöhte sich im Berichtszeitraum um 9,8% auf EUR 53,0 Mio. (Vorjahr: EUR 48,3 Mio.). Ursächlich hierfür ist im Wesentlichen die Integration der akquirierten Märkte und die damit verbundenen personellen Umstrukturierungen. So fielen allein bei ADLER Orange einmalige Sonderausgaben in Form von Abfindungen und Rückstellungen in Höhe von EUR 1,1 Mio. an.

Aufgrund der höheren Aufwendungen sank das betriebliche Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) im ersten Halbjahr im erwarteten Umfang von EUR 12,9 Mio. auf EUR 4,5 Mio. Das betriebliche Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) verringerte sich von EUR 5,3 Mio. auf EUR -3,4 Mio. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit vor Steuern (EBT) ging von EUR 2,9 Mio. auf EUR -5,8 Mio. zurück. Als Konsequenz weist ADLER im ersten Halbjahr 2015 einen Konzernfehlbetrag von EUR -5,3 Mio. aus, gegenüber einem Konzernüberschuss in Höhe von EUR 1,4 Mio. in der Vorjahresperiode. Auf Basis von 18.510.000 Aktien ergibt sich ein bereinigtes Ergebnis je Aktie von EUR -0,28 (Vorjahr: EUR 0,08).

Vergleichbares Wachstum und positive Ertragskennzahlen im Q2
In der Quartalsbetrachtung stiegen die Umsatzerlöse im zweiten Quartal 2015 um 7,4% auf EUR 153,3 Mio. Auf vergleichbarer Fläche (like-for-like) konnte ein Wachstum von 2,2% erzielt werden. Das EBITDA lag mit EUR 17,5 Mio. aufgrund der genannten Sonderbelastungen rund 5% unter Vorjahreszeitraum von EUR 18,5 Mio. Das EBIT summierte sich auf EUR 13,5 Mio., was einem Rückgang von 7% gegenüber dem zweiten Quartal 2014 (EUR 14,6 Mio.) entspricht.

„ADLER ist es erneut gelungen, sich in einem schwierigen Marktumfeld deutlich positiv vom allgemeinen Branchentrend abzuheben“, betont ADLER Vorstandschef Lothar Schäfer. „Das – auch flächenbereinigte – Wachstum und die positive Ertragssituation im zweiten Quartal belegen das gute Wachstumspotenzial des Unternehmens. Entsprechend zuversichtlich sind wir, auch im weiteren Jahresverlauf profitabel wachsen zu können.“

Prognose bestätigt – weiteres profitables Wachstum erwartet

Auf Grundlage der anziehenden Umsatzentwicklung im ersten Halbjahr 2015 hält ADLER für das Gesamtjahr weiterhin ein Umsatzwachstum im mittleren einstelligen Prozentbereich für realistisch. Beim EBITDA bleibt ADLER bei der Aussage, dass hier aufgrund der Vorleistungen und des Aufwands für die Integration der übernommenen Kressner-Bekleidungshäuser bestenfalls mit einer Stagnation auf dem erreichten hohen Niveau, eventuell auch mit einem geringfügigen Rückgang, gerechnet werden kann. Mittelfristig geht der Vorstand jedoch davon aus, dass die jetzt vorgenommenen Expansionsschritte ADLER stärken und zu weiterem profitablen Wachstum führen werden.

Der vollständige Quartalsbericht der Adler Modemärkte AG steht ab sofort zur Einsicht oder
zum Download auf der Homepage des Unternehmens unter
http://www.adlermode-unternehmen.com/investor-relations/berichte-publikationen/quartalsberichte/ bereit.

Adler Modemärkte AG

 

*Wichtige Kennzahlen des ADLER-Konzerns

(in EUR Mio.) H1-2015 H1-2014 Veränd. Q2-2015 Q2-2014 Veränd.
Umsatzerlöse 268,4 255,9 +4,9% 153,3 142,7 +7,4%
Rohertrag 143,1 140,2 +2,1% 86,2 82,0 +5,1%
EBITDA 4,5 12,9 -65,1% 17,5 18,5 -5,4%
Betriebsergebnis (EBIT) -3,4 5,3 -164,2% 13,5 14,6 -7,5%
Vorsteuerergebnis (EBT) -5,8 2,9 -300% 12,3 13,2 -6,8%
Ergebnis je Aktie (in EUR) -0,28(1) 0,08(2) -450% 0,45(1) 0,52(1) -13,5%

 

(1) Basis: 18.510.000 Stück Aktien (2) Basis: Stück 18.446.163 Stück Aktien

 

30. Juni 2015 31. Dez. 2014 Veränderung
Bilanzsumme (in EUR Mio.) 235,1 244,3 -3,8%
Eigenkapital (in EUR Mio.) 91,0 105,6 -13,8%
Eigenkapitalquote (in %) 38,7 43,3 -4,6pp
Verschuldungsgrad (in %) 158 131 +27pp
Zahlungsmittel (in EUR Mio.) 48,6 69,7 -30,3%
Mitarbeiter 4.182 4.154 +0,7%
Märkte gesamt 179 170 +5,3%

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü