ABO Wind AG platziert Schuldscheindarlehen in Höhe von 70 Mio. Euro

Donnerstag, 8. September 2022


Schuldscheine – die Anleihe-Emittentin ABO Wind AG hat für das weitere Wachstum Schuldscheine im Volumen von 70 Mio. Euro platziert. Ursprünglich war ein Platzierungsvolumen von 50 Mio. Euro vorgesehen, dieses wurde allerdings aufgrund der großen Nachfrage auf 70 Mio. Euro aufgestockt und war nach Angaben der Emittentin dabei immer noch überzeichnet. Die Tranchen des Schuldscheindarlehens weisen demnach sowohl feste als auch variable Zinssätze und Laufzeiten von drei, fünf und sieben Jahren auf.

Erneuerbare-Energie-Projekten

Der weltweit in 16 Ländern tätige Entwickler von Erneuerbare-Energie-Projekten arbeitet aktuell an Wind-, Solarparks und Batteriespeichern mit einer Gesamtleistung von 20 Gigawatt. Hinzu kommen weitere 15 Gigawatt Erneuerbare-Energie-Projekte, die mit einer geplanten Wasserstoffproduktion verknüpft sind. „Möglichst viele der Projekte möchten wir schlüsselfertig umsetzen. Die Emission verschafft uns dazu zusätzliche Möglichkeiten“, betont Finanz-Vorstand Alexander Reinicke. Mit Kapitalerhöhungen und einer Nachranganleihe hatte ABO Wind in den Vorjahren bereits die finanzielle Basis gestärkt.

Die IKB Deutsche Industriebank AG und die Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) arrangierten die Transaktion. „Trotz des aktuell herausfordernden Marktumfelds hat ABO Wind als Debüt-Emittent die Banken mit einem nachweislich stabilen und profitablen Geschäftsmodell überzeugt“, sagte IKB Syndicate Vice-President Charline Schütz. „Mehr als 90 Prozent der indikativen Orders wurden in den Gremienprozessen der Bankhäuser final genehmigt, was das exzellente Standing des Emittenten und die positive Einschätzung der Branche unterstreicht.“

INFO: 17 Banken haben sich an den ABO Wind-Schuldscheinen beteiligt – insbesondere Sparkassen und ausländische Banken.

Anleihen Finder Redaktion.

Foto: ABO Wind AG (Symbolbild)

Zum Thema:

Halbjahresergebnis: ABO Wind AG erwirtschaftet Konzernüberschuss von 9,6 Mio. Euro

ABO Wind AG: Politische Unterstützung für Wasserstoffprojekte in Kanada

ABO Wind veräußert Windpark-Rechte in Kanada

ABO Wind AG erweitert Vorstand

ABO Wind AG erwirtschaftet Konzerngewinn von 13,8 Mio. Euro in 2021

ABO Wind AG: Vorstandsvorsitzender Andreas Höllinger scheidet zum 31. Juli 2022 vorzeitig aus

ABO Wind AG realisiert 86 Megawatt-Windpark in Eigenregie

ABO Wind bestätigt Gewinnprognose für 2021 – Positive Effekte durch Koalitionsvertrag erwartet

ABO Wind AG erzielt Überschuss von 6,5 Mio. Euro im ersten Halbjahr 2021

ABO Wind AG stockt Anleihe 2021/30 (A3H2UT) auf bis zu 50 Mio. Euro auf

ABO Wind erreicht Meilensteine in Kolumbien und Spanien

ABO Wind AG: Batteriespeicher-Projekte sollen Wind und Solar als dritte Technologie ergänzen

ABO Wind AG steigert Gewinn auf 13,1 Mio. Euro in 2020

Neuemission: ABO Wind AG begibt 3,5%-Anleihe 2021/30 (A3H2UT) – Volumen von bis zu 30 Mio. Euro

ABO Wind AG veräußert zwei baureife Solarprojekte in Argentinien

Anleihe-Ankündigung: ABO Wind AG plant Emission von 30 Mio. Euro-Anleihe im ersten Quartal 2021

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

Menü