7x7invest AG muss Anleihen-Zinszahlungen verschieben

Montag, 1. Juli 2019


Adhoc-Mitteilung der 7x7invest AG:

Zinszahlung aus Schuldverschreibungen verzögert sich

Die 7x7invest AG, Bonn, hat die 6%-Inhaberschuldverschreibung mit Laufzeit bis zum 30.06.2023 (ISIN: DE000A1TNGS8) und die 4%-Inhaberschuldverschreibung mit Laufzeit bis zum 30.06.2020 (ISIN: DE000A1TNGT6) ausgegeben. Die vorgenannten Inhaberschuldverschreibungen sind gem. den jeweiligen Anleihebedingungen über Grundschulden besichert.

Die jeweils heute zur Zahlung fälligen Zinsen aus den vorgenannten Inhaberschuldverschreibungen für die Zinsperiode vom 01.07.2018 bis zum 30.06.2019 können nicht fristgerecht gezahlt werden. Hintergrund hierfür sind Verzögerungen des Eingangs von Zahlungen, die der 7x7invest AG aus Vereinbarungen mit Dritten zustehen. Die 7x7invest AG geht davon aus, dass die entsprechenden Zahlungen demnächst bei ihr eingehen werden. In der Folge würden die ausstehenden Zinsen ausgezahlt werden. Die 7x7invest AG wird die Gläubiger der Inhaberschuldverschreibungen informiert halten.

7x7invest AG

Foto: pixabay.com

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter
Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü