7,25%-Hylea-Anleihe (A19S80): Deutscher Mittelstandsanleihen FONDS beteiligt sich an Aufstockung

Donnerstag, 30. Januar 2020


Der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS (WKN A1W5T2) hat sich nach eigenen Angaben an der Aufstockung der Unternehmensanleihe der Hylea Group S.A. (WKN A19S80) mit einer Zeichnung beteiligt und bereits eine Zuteilung erhalten. Der Paranussproduzent aus Bolivien gehört zu den Exoten am deutschen KMU-Anleihen-Markt und hatte unlängst die Aufstockung seiner bestehenden 7,25%-Anleihe 2017/22 um bis zu 10 Mio. Euro auf ein Volumen von bis zu 35 Mio. Euro beschlossen.

Die Hylea-Anleihe befindet sich seit ihrer Begebung im Dezember 2017 im Portfolio des Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS. Nun erfolgt erstmals eine Aufstockung der Anleihen-Anteile im Fonds.

Hylea-Anleihe 2017/22 (A19S80)

ANLEIHE CHECK: Die Mittelstandsanleihe der Hylea Group S.A. ist mit einem Zinskupon von 7,25% p.a. (Zinstermin halbjährlich am 01.01. und 01.12.) ausgestattet und hat eine fünfjährige Laufzeit bis zum 01.12.2022. Die Anleihe ist mit einem Volumen von bislang 25 Mio. Euro bei einer Mindestzeichnungssumme von 100.000 Euro ausplatziert. Nun erfolgt die Aufstockung auf ein Volumen von bis zu 35 Mio. im Rahmen einer internationalen Privatplatzierung zum Ausgabepreis von 100%. Im KFM-Barometer ist der Bond mit 4 von 5 Sternen bewertet.

Die Mittel aus der Anleihen-Aufstockung sollen für den Ankauf von Wildernte in der aktuellen Erntephase verwendet werden. Die neue hochmoderne Paranussfabrik der Hylea Group inmitten des bolivianischen Regenwaldes wird zur aktuellen Erntesaison erstmals zu 100% einsatzfähig sein.

Paranussproduzent aus Bolivien

Die Geschäftstätigkeit des 1884 gegründeten Familienunternehmens besteht aus der Produktion und der internationalen Vermarktung von Paranüssen, Wildkakao und anderen Spezialitäten des Regenwaldes im Amazonasbecken. Hylea engagiert sich dabei ausschließlich in Geschäftsfeldern und Projekten mit nachhaltiger Waldwirtschaft und sieht sich hohen Corporate Social Responsibility (CSR) Standards verpflichtet. Die exklusive Zusammenarbeit mit dem WWF in dieser Region unterstreicht diesen Umstand zusätzlich. Seit Gründung handelte Hylea mit Naturkautschuk und seit 1919 mit Paranüssen in höchster Bio-Qualität. Sie beliefert alle großen Paranussmärkte in Europa und den USA.

Die Hylea Group gehört weltweit zu den bedeutendsten Produzenten von Paranüssen und schützt durch Ihre Arbeit eine Fläche von ca. 10 Mio. Hektar Primär Regenwald. Sie ist das erste Unternehmen, welches eine eigene Handelsmarke im Markt etabliert und Endkonsumenten in der Wertschöpfungskette integriert und somit aktiv am Umweltschutz beteiligt.

Anleihen Finder GmbH.

Foto: Anleihen Finder GmbH

Zum Thema:

Hylea Group stockt 7,25%-Anleihe (A19S80) um bis zu 10 Mio. Euro auf

Hylea Group erwägt weitere Fremdkapitalaufnahme – Finanzkennzahlen 2019 unter der Prognose

Hylea Group erweitert Management mit Joanna Wurmbach

Hylea Group S.A.: Aktuelle politische Lage in Bolivien

Hylea Group: Horizontale Diversifikation soll Gewinnmarge steigern

Nachhaltigkeit und Umweltschutz: Hylea und der WWF schließen Lizenzvertrag ab

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter
Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü