DIC Asset AG mit Neunmonatszahlen im Soll – Verschuldung weiter reduziert! – DIC-Anleihen notieren über 105 Prozent

Freitag, 4. November 2016

Pressemitteilung der DIC Asset AG:

Erfolgreiches operatives Geschäft im dritten Quartal 2016

– FFO erreicht 36,9 Mio. EUR (9M/2015: 36,8 Mio. EUR)

– Prognostiziertes Verkaufsvolumen von 80-100 Mio. EUR frühzeitig erzielt


– Signifikante Steigerung der Vermietungsleistung auf 22,2 Mio. EUR

(9M/2015: 13,6 Mio. EUR)

– Leerstandsquote um 1,3 Prozentpunkte auf 11,9 Prozent deutlich gesenkt


– Erhöhte FFO-Jahresprognose von 46-47 Mio. EUR

Die DIC Asset AG (WKN A1X3XX / ISIN DE000A1X3XX4) hat heute ihre Quartalsmitteilung für das Ergebnis der ersten neun Monate des Jahres 2016 veröffentlicht. Die DIC Asset AG erzielte einen planmäßigen FFO (Funds From Operations) von 36,9 Mio. EUR, der damit auf dem Vorjahresniveau von 36,8 Mio. EUR liegt. Gleichzeitig bestätigte der Vorstand der DIC Asset AG die Ende September 2016 von 43-45 Mio. EUR auf 46-47 Mio. EUR erhöhte FFO-Jahresprognose sowie erwartete höhere Mieteinnahmen von 109-111 Mio. EUR. Maßgeblich hierfür sind die erfolgreichen Vermietungsleistungen, ein späterer Übergang von Besitz, Nutzen und Lasten bei planmäßig erfolgten Verkäufen aus dem Commercial Portfolio sowie erwartete Mieteinnahmen der Objekte, die im Rahmen des „Warehousing“ für den neu geplanten Einzelhandelsfonds im Juli 2016 beurkundet wurden.

Je Aktie beträgt der FFO in den ersten neun Monaten des laufenden Jahres 0,54 EUR (9M/2015: 0,54 EUR). Der EPRA-NAV je Aktie beträgt nach Berück-sichtigung der Dividendenzahlung von 0,37 EUR je Aktie im Juli 12,83 EUR per Stichtag 30. September 2016 und liegt damit geringfügig unter dem Wert zum Jahresende 2015 (EPRA-NAV je Aktie von 12,89 EUR)(1). Das EBIT belief sich im Berichtszeitraum auf 62,5 Mio. EUR nach 64,7 Mio. EUR im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Aydin Karaduman, Vorstandsvorsitzender der DIC Asset AG: „Die positiven Quartalszahlen bestätigen unsere Wachstumsziele im Fondsgeschäft und verdeutlichen, dass wir durch aktives Assetmanagement weitere Potenziale in unserem Portfolio heben können. Wir blicken daher positiv auf das Jahresende und das Erreichen der jüngst angepassten Ziele für 2016.“

Der Konzernüberschuss lag mit 22,5 Mio. EUR über dem Vorjahresniveau (9M/2015: 16,1 Mio. EUR). Entscheidend für den Überschuss waren die Gewinne aus Immobilienverkäufen in Höhe von 18,9 Mio. EUR (9M/2015: 14,1 Mio. EUR), ein um 12,3 Mio. EUR verbessertes Zinsergebnis sowie steigende Erträge im Fondsbereich. Das Ergebnis je Aktie betrug 0,33 EUR (9M/2015: 0,23 EUR).

Erfolgreiches Assetmanagement: Signifikante Steigerung der Vermietungsleistung und Verbesserung der Leerstandsquote

Die Vermietungsleistung in den ersten neun Monaten 2016 umfasste Mietverträge mit annualisierten Mieteinnahmen von rund 22,2 Mio. EUR (9M/2015: 13,6 Mio. EUR), davon entfielen 14,6 Mio. EUR auf Anschluss-vermietungen und 7,6 Mio. EUR auf Neuvermietungen. Die Leerstandsquote des Portfolios ist zum Berichtsstichtag gegenüber dem Vorquartal aufgrund der Vermietungserfolge deutlich um 1,3 Prozentpunkte auf 11,9 Prozent gesunken. Zudem haben sich die like-for-like Mieteinnahmen mit einer Steigerung von 0,6 Prozent positiv entwickelt. Maßgeblich dazu beigetragen haben die erfolgreichen Neuvermietungen sowie zum Teil Mietsteigerungen nach vertraglich vereinbarten Indexanpassungen.

Die Erträge aus dem Immobilienmanagement sind in den ersten neun Monaten signifikant auf 18,0 Mio. EUR gestiegen (9M/2015: 4,5 Mio. EUR). Dies resultiert vor allem aus den laufenden Einnahmen für das Management der Fondsimmobilien, die um 12,8 Mio. EUR auf 16,1 Mio. EUR gewachsen sind (9M/2015: 3,3 Mio. EUR).

Insgesamt wurde bis dato ein Verkaufsvolumen von rund 86 Mio. EUR im Commercial Portfolio realisiert. Damit hat die DIC Asset AG das für das laufende Geschäftsjahr geplante Verkaufsvolumen von 80-100 Mio. EUR bereits erreicht. Inklusive des Abbaus der Joint Venture Investments betragen die Gesamttransaktionen rund 163 Mio. EUR. Die Verkaufspreise lagen im Durchschnitt um rund 11 Prozent über den zuletzt festgestellten Marktwerten.

Positive Entwicklung des Fondsgeschäfts

Das Fondsgeschäft befand sich in den ersten neun Monaten 2016 planmäßig auf Wachstumskurs. Bis heute konnten Ankäufe in einer Größenordnung von 330 Mio. EUR realisiert werden. Im laufenden Geschäftsjahr wurden Immobilien im Volumen von rund 110 Mio. EUR für die bereits bestehenden Fonds und drei Einzelhandelsimmobilien mit einem Gesamtvolumen von rund 220 Mio. EUR für den in Vorbereitung befindlichen neuen Einzelhandelsfonds erworben. Bis Jahresende sind weitere Ankäufe in Planung, so dass für 2016 ein Ankaufsvolumen von rund 500 Mio. EUR erwartet wird. Der erwirtschaftete FFO-Beitrag aus dem Management der Fondsimmobilien sowie aus den Erträgen der Fondsbeteiligungen ist gegenüber dem Vorjahr in den ersten neun Monaten deutlich auf 18,0 Mio. EUR gestiegen (9M/2015: 5,1 Mio. EUR).

Weitere Reduzierung der Finanzverbindlichkeiten

Die Finanzverbindlichkeiten sanken per 30. September 2016 gegenüber dem Vorjahresende um rund 216 Mio. EUR auf 1,36 Mrd. EUR (31.12.2015: 1,57 Mrd. EUR). Der Durchschnittszinssatz aller Finanzschulden über Bank-darlehen ist gegenüber dem Vorjahreszeitraum zum 30. September 2016 auf 3,4 Prozent gesunken (30.09.2015: 3,5 Prozent). Die durchschnittliche Restlaufzeit der Finanzschulden reduzierte sich gegenüber dem Vorjahresende auf 3,2 Jahre (31.12.2015: 4,3 Jahre). Der Loan-to-Value (LTV) ist mit 58,8 Prozent gegenüber dem Jahresende 2015 signifikant gesunken (31.12.2015: 62,6 Prozent). Das Zinsergebnis verbesserte sich im Wesentlichen durch die weitere Optimierung der Finanzierungsstruktur um 27 Prozent auf -34,0 Mio. EUR (9M/2015: -46,3 Mio. EUR). Dabei konnte der Zinsaufwand auf 41,1 Mio. EUR reduziert werden (9M/2015: 54,0 Mio. EUR). Die Zinserträge sind aufgrund der Rückführung von Ausleihungen an nahestehende Unternehmen auf 7,1 Mio. EUR planmäßig gesunken (9M/2015: 7,7 Mio. EUR).

Neunmonatsergebnisse bestätigen erhöhte Jahresprognose

Die DIC Asset AG bekräftigt mit den Neunmonatsergebnissen weiterhin ihre Erhöhung der FFO-Prognose auf 46-47 Mio. EUR für das Gesamtgeschäftsjahr 2016. Dabei sollen insgesamt im Geschäftsjahr 2016 Bruttomieteinnahmen zwischen 109-111 Mio. EUR erzielt werden. Für das weitere Wachstum des Fondsgeschäfts wird ein Ankaufsvolumen von 500 Mio. EUR angestrebt, wovon bereits 330 Mio. EUR realisiert wurden. Das prognostizierte Verkaufsvolumen von insgesamt 80-100 Mio. EUR für das Commercial Portfolio wurde bereits frühzeitig erreicht.

Informationen über die DIC Asset AG sowie die Quartalsmitteilung zum Neunmonatsergebnis 2016 finden Sie im Internet unter www.dic-asset.de

DIC Asset AG

ANLEIHE CHECK I: Die DIC-Anleihe 2013/18 (WKN: A1TNJ2) hat ein Gesamtvolumen von 75 Millionen Euro und wird jährlich mit 5,75 Prozent verzinst. Die Anleihe wird im Juli 2018 fällig.

ANLEIHE CHECK II: Die aufgestockte DIC-Unternehmensanleihe 2014/19 (WKN: A12T64) hat ein Gesamtvolumen von 175 Millionen Euro und wird jährlich mit 4,625 Prozent verzinst. Die Laufzeit der Anleihe endet im September 2019.

Foto: Laureen Manning /flickr

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der DIC Asset AG 2013/2018

Unternehmensanleihe der DIC Asset AG 2014/2019

Zum Thema

DIC Asset AG erwirbt Büroimmobilie in Hannover – Ankauf für den Fonds DIC Office Balance II

DIC Asset AG erhöht Jahresprognose für 2016 – Konzerngewinn wächst im ersten Halbjahr 2016 deutlich

DIC Asset AG stockt Ankäufe für geplanten Fonds auf 300 Millionen Euro auf – DIC-Unternehmensanleihen gewohnt konstant

DIC Asset AG: Operatives Ergebnis in 2015 verbessert – Schulden reduziert – Strategische Ziele erreicht

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden.

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü