1. FC Nürnberg: „Club-Anleihe“ fristgerecht getilgt – Sechs Millionen Euro zurück an die Fans

Freitag, 1. April 2016


Immer wieder gern genutzt – die Fan-Anleihe. Konkret geht es um die „Club-Anleihe“ des aktuellen Fußball-Zweitligisten und Traditionsclub, 1. FC Nürnberg, die gestern am 31. März 2016 termingerecht zurückgezahlt wurde. Das teilte der ambitionierte fränkische Zweitliga-Verein auf seiner Homepage mit. Somit haben mehr als 1.000 Investoren und Fans ihr eingesetztes Geld inklusive einer letzten Zinszahlung von sechs Prozent am gestrigen Donnerstag ausbezahlt bekommen.

Sechs Millionen Euro für Multifunktionsgebäude

Mit dem Anlage-Volumen hatte der 1. FCN auf einer Fläche von 3.000 Quadratmetern einen Neubau mit Nachwuchs-Leistungszentrum, Club-Museum, Lizenzspielerabteilung und Geschäftsstelle finanziert. Ziel war es eine bundesligataugliche Infrastruktur zu schaffen. Etwa Sechs Millionen Euro hatten die Fans des Vereins für den Bau des Multifunktionsgebäudes zur Verfügung gestellt.

ANLEIHE CHECK: Die Club-Anleihe lief über einen Zeitraum von sechs Jahren seit dem 01.04.2010. Das Anleihevolumen lag bei sechs Millionen Euro und der jährliche Zinskupon bei 6,00 Prozent. Der 1. FC Nürnberg hatte für alle Club-Anhänger die Anleihe auch als Schmuck-Urkunden in den Stückelungen 100, 200 und 500 Euro aufgelegt.

Weitere Finanzierung über Bankdarlehen

Die für den Verein teure Variante der Anleihen-Finanzierung werde in ein Bankdarlehen umgewandelt, berichtet der Bayrische Rundfunk. Über den Dachverein sei eine Erhöhung der Grundschuld erwirkt worden, damit das Vereinsgelände beliehen werden könne.

Das Multifunktionsgebäude soll laut Bayrischen Rundfunk nun über einen Kredit mit 20 Jahren Laufzeit abbezahlt werden, allerdings zu deutlich niedrigeren Zinsen als die Anleihe. Medienberichten zufolge soll der „Club“ so jedes Jahr einen sechsstelligen Betrag sparen.

Sportlich präsentiert sich der 1.FC Nürnberg derzeit übrigens wieder in einer sehr guten Verfassung. Die Franken gehören neben den direkten Konkurrenten SC Freiburg und RB Leipzig zu den aussichtsreichsten Anwärtern für den Aufstieg in die erste Fußball-Bundesliga.

INFO: Zuletzt hatte Fußball-Bundesligist Hertha BSC Berlin via Crowd-Financing eine Million Euro bei Fans und Klein-Anlegern innerhalb von zehn Minuten eingesammelt.

GERÜCHT: Nach Informationen der BILD-Zeitung plant anscheinend auch der Hamburger Sportverein (HSV) eine neue Anleihe im Gesamtvolumen von 40 Millionen Euro zu begeben.

TIPP: Melden Sie sich JETZT auf unserer Homepage (rechts oben unter “Newsletter”) für unseren Newsletter an! Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion. Timm Henecker.

Foto:  1. FC Nürnberg e.V.

Zum Thema

Hertha BSC Berlin sammelt eine Million Euro in weniger als zehn Minuten – Crowdfunding für neue digitale Projekte – Dreijährige Anleihe mit Zinskupon von 4,5 Prozent p.a.

Hertha BSC: Fan-Anleihe wird von US-Investor nicht getilgt – KKR steigt beim Hauptstadt-Club mit insgesamt 61,2 Millionen Euro ein

Schalke 04 mit Rekordergebnis in 2015: Finanziell schon Champions League, sportlich noch auf dem Weg dorthin

HSV-Fan-Anleihe: Zweckentfremdung der Anleihe? Was ist da los beim HSV? – HSV-Boss Jarchow: „Strafanzeige ist unsinnig“ und „Ob der HSV die Zahlungen leisten kann, hängt von seiner Zahlungsfähigkeit zum jeweiligen Fälligkeitszeitpunkt ab“

Server zusammengebrochen: 1. FC Kaiserslautern (FCK) sammelt mit „Betze-Anleihe“ über zwei Millionen Euro in 18 Stunden ein

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü