Wohin führt der Weg der KTG Energie AG?

Mittwoch, 7. September 2016


Die KTG Energie AG steht derzeit im Fokus der Anleger. Das Unternehmen hat rein operativ ordentliche Halbjahreszahlen abgeliefert, befindet sich aber weiterhin im Schlepptau der insolventen Muttergesellschaft KTG Agrar SE. Die Auswirkungen werden mehr und mehr spürbar. Der Anleihe-Kurs liegt seit einer Woche konstant unter 30 Prozent, das Unternehmensrating wurde jüngst von der Creditreform von „B“ (watch) auf „CC“ (watch) herabgestuft und der langjährige Kapitän Thomas Berger ist von Bord gegangen. Wie lange kann das noch gut gehen?

Unabhängiges Fortbestehen?

Noch im Juli sagte der mittlerweile ausgeschiedene CEO Thomas Berger, dass das Unternehmen substanziell profitabel sei und mit Lieferanten, Kreditversicherern und Banken Gespräche führe, um ein unabhängiges Fortbestehen zu gewährleisten. Der damalige KTG Energie-Vorstand zeigte sich zudem zuversichtlich, „dass dies demnächst gelingen wird“. Ob er das immer noch denkt? Ein unabhängiges Forstbestehen wird derzeit zumindest am Markt mehr und mehr in Frage gestellt. Das Vertrauen der Anleger schwindet zusehends. Ob Christian Heck, bisher als Chief Operating Officer (COO) im Vorstand zuständig für das operative Geschäft und jetziger Alleinvorstand, das Ruder herumreißen kann, wird sich in den kommenden Wochen zeigen.

INFO: Ein offizielle Anfrage der Anleihen Finder Redaktion zur derzeitigen Situation und zur Einschätzung der Lage hat das Unternehmen noch nicht beantwortet, möchte dies aber nach eigenem Bekunden so schnell wie möglich tun. Sobald wir mit Vertretern des Unternehmens sprechen konnten, werden wir Sie hier informieren.

Anleihe-Kurs bei 23 Prozent – Zinszahlung vor der Tür

Aktuell liegt der Anleihe-Kurs der KTG Energie-Anleihe bei ganz schwachen 23 Prozent (Stand: 07.09.2016, 10 Uhr).

Anfang August fiel der Kurswert unter 50 Prozent, im September folgte der nächste gravierende Einschnitt mit einem Kursrutsch unter 30 Prozent. Am 28. September ist die nächste Zinszahlung an die Anleihegläubiger fällig. Für die Anleger bleibt zu hoffen, dass das Biogas-Unternehmen diesen nächsten Schritt ohne Weiteres bewerkstelligen kann und sich aus der schwierigen Gesamtsituation befreien kann.

ANLEIHE CHECK: Die Unternehmensanleihe der KTG Energie AG (WKN A1ML25) hat ein Gesamtvolumen von 50 Millionen Euro und wird jährlich mit 7,25 Prozent verzinst. Die Laufzeit des sechsjährigen Minibonds endet am 28. September 2018.

Rating auf „CC“ (watch) herabgestuft – „Hohes Risiko“

Die Creditreform Rating AG hat unterdessen das Unternehmensrating der KTG Energie AG von „B“ (watch) auf „CC“ (watch) angepasst. Die Insolvenz der Muttergesellschaft KTG Agar SE würde das Unternehmen zunehmend beeinflussen, so die Rating-Analysten.

In ihrer Begründung schreibt die Creditreform: „Die Auswirkungen der Insolvenz der Muttergesellschaft KTG Agar SE belasten zunehmend das Unternehmen. Das betrifft sowohl die Versorgung mit zwingend notwendigen Rohstoffen, als auch die Verhandlungen mit den Gläubigern der KTG Energie AG. Am 31. August veröffentlichte das Unternehmen eine Ad-hoc-Mitteilung, dass Wertberichtigungen in Höhe von 15 Mio. EUR bis 20 Mio. EUR aus Finanzierungsverflechtungen drohen. In Verbindung mit der niedrigen Eigenkapitalquote des Teilkonzerns und geringer Liquidität sehen wir nun ein hohes bis sehr hohes Ausfallrisiko für den Teilkonzern KTG Energie AG.“

Hinweis: Die KTG Energie AG gehört zu 52 Prozent zum Mutterkonzern KTG Agrar SE.

Noch kein offizieller Halbjahresbericht

Im Juli gab das Biogas-Unternehmen bekannt, den offiziellen Halbjahresabschluss 2015/16 bis Ende August veröffentlichen zu wollen. Dies gelang jedoch nicht. Der Grund: Die Insolvenz der Hauptgesellschafterin KTG Agrar SE habe zu einem massiven Zusatzaufwand hinsichtlich der Erstellung des Zwischenabschlusses (zum 30. April 2016) geführt, so KTG Energie.

Das Unternehmen arbeite nach eigenen Angaben  an einer möglichst zeitnahen Erstellung des Zwischenabschlusses zum 30. April 2016 – eine genaue Terminierung der Veröffentlichung könne derzeit aber nicht zuverlässig erfolgen.

Lesen Sie hierzu die Pressemitteilung des Unternehmens vom 31.08.2016: KTG Energie AG liefert vorläufige Halbjahreszahlen: Anleihe-Kurs nur noch bei 26 Prozent

Ergebnis-Belastung von 15 bis 20 Millionen Euro

Fest steht aber, dass das Halbjahres-Ergebnis deutlich durch Einmaleffekte, u.a. durch die Insolvenz der Muttergesellschaft, belastet wird. Das Unternehmen spricht in diesem Zusammenhang von Belastungen in Höhe von 15 bis 20 Millionen Euro.

Diese setzen sich im Wesentlichen zusammen aus der Abwertung finanzieller Vermögenswerte (Forderungen aus Lieferungen und Leistungen sowie ausgereichte Darlehen). Zudem würde die Bewertung der Inputstoffe und der Gärsubstrate in den Fermentern und im Endlager sowie geleistete Anzahlungen und Anlagen im Bau eine wichtige Rolle spielen.

Hinweis: Der vorläufige Gesamtumsatz liegt im ersten Halbjahr 2015/16 bei ca. 48,8 Millionen Euro im Vergleich zu 36,6 Millionen im Vorjahreszeitraum. Das vorläufige operative Ergebnis vor Abschreibungen, Finanzierungskosten und Steuern (EBITDA) beläuft sich auf Basis der aktuellen Zahlen auf 10,7 Millionen Euro (Vorjahr: 12,0 Millionen Euro).

Auslastung der Anlagen

Die Insolvenz der KTG Agrar SE sowie die damit verbundenen Liefer- und Liquiditätsengpässe haben auch Auswirkungen auf die Auslastung der Biogas-Anlagen, die im August nicht ausreichend mit Inputstoffen versorgt werden konnten und nur zu 61 Prozent ausgelastet waren.

Immerhin: Im Hinblick auf die Versorgung mit Rohstoffen stehen dem Unternehmen derzeit noch ausreichend Kreditlinien zur Verfügung, um den Betrieb der Anlagen sicherzustellen. Seit dem Auslastungstief im Monat August zeigen die Werte, so KTG Energie, bei der ganz überwiegenden Zahl der Anlagen bereits wieder nach oben. Zudem würden einige Anlagen bereits wieder auf Volllast laufen. Für die anderen Anlagen geht die Gesellschaft aktuell davon aus, dass dies binnen Monatsfrist erreicht wird. Trotz des Einbruchs im Monat August belief sich die Auslastung für die zehn Monate von Anfang November 2015 bis Ende August 2016 auf 92 Prozent im Vergleich zu 95 Prozent im gleichen Zeitraum des vorigen Geschäftsjahres. Zahlen, die zumindest etwas hoffen lassen.

TIPP: Melden Sie sich JETZT auf unserer Homepage (rechte Spalte oben) für unseren Newsletter an! Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion. Timm Henecker.

Foto: KTG Gruppe

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe KTG Energie AG 2012/2018

Zum Thema

KTG Energie AG liefert vorläufige Halbjahreszahlen: Anleihe-Kurs nur noch bei 26 Prozent

URA-Beurteilung: Anleihen von Stauder, KTG Energie, paragon und Wöhrl verschlechtern sich – Keine Verbesserungen

KTG Energie AG: CEO Thomas Berger verlässt das Biogas-Unternehmen – Christian Heck neuer Alleinvorstand

Vorstand der KTG Energie AG: „Sind nicht unmittelbar von Insolvenz der KTG Agrar SE betroffen“ – „Unabhängiges Fortbestehen möglich“ – Anleihe im Zickzack-Kurs

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü