Windreich-Pleite: „Jemand, der Autos angeblich im Wert von Millionen fährt, muss noch lange nicht reich und erfolgreich sein“ – Interview mit Sven Tintemann, Fachanwalt

Montag, 21. Oktober 2013


Warum vor allem Großgläubiger trotz der Insolvenzverwaltung in Eigenregie scheinbar kein Vertrauen in die Sanierung der Windreich GmbH haben, erklärt Fachanwalt Sven Tintemann – im Foto links, neben seinen Anwaltskollegen Thomas Schulte, Mitte, und Kim Oliver Klevenhagen von der Kanzlei Dr. Schulte und Partner in Berlin:

Anleihen Finder Redaktion: Eigentlich sollte die Windreich GmbH bei einem Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung vor dem Zugriff von Gläubigern geschützt sein. Wieso könnte es trotzdem sein, dass Gerichtsvollzieher Vermögenswerte sicherstellen?

Sven Tintemann: Es könnte sein, dass die sichergestellten Oldtimer und Luxusautos entweder unter Eigentumsvorbehalt und somit noch nicht im vollen Eigentum der Windreich GmbH  standen oder jedenfalls ein Sicherungsrecht der Gläubiger an den abtransportierten Autos besteht. In der Regel wird ein Gerichtsvollzieher  aufgrund eines vollstreckbaren Titels tätig. Diese Aktion zeigt  zweierlei: erstens, dass  jemand, der Autos angeblich im Wert von Millionen fährt, noch lange nicht auch reich und erfolgreich sein muss und zweitens zeigt das Tätigwerden der Gläubiger, dass diese trotz der Insolvenzverwaltung in Eigenregie scheinbar kein Vertrauen in die Sanierung des Unternehmens haben.

Anleihen Finder Redaktion: Inwiefern müssen sich Anleihe-Gläubiger der Windreich GmbH jetzt eventuell Sorgen machen, dass die Sanierung bzw. die Abwicklung der Windreich GmbH weniger geordnet vorgehen könnte und ihre Interessen vom Windreich-Management eventuell nicht berücksichtigt werden?

Sven Tintemann: Sollte die Sicherstellung durch den Gerichtsvollzieher begründet gewesen sein – wovon zunächst auszugehen ist – so müssen sich die Anleihe- Gläubiger insofern keine Sorgen machen, dass Ihre Interessen durch das Management der Windreich GmbH keine Berücksichtigung findet, als dass das Unternehmen hiergegen zunächst nichts unternehmen konnte. Selbstverständlich obliegt es jedoch der Windreich GmbH zu prüfen bzw. prüfen zu lassen, ob ein Recht zur Sicherstellung der Autos seitens der jeweiligen Gläubiger auch tatsächlich bestand.

„Großgläubiger scheinen von einer erfolgreichen Sanierung des Unternehmens wenig überzeugt zu sein“

Hinsichtlich der Sanierung der Windreich GmbH sollte diese Aktion jedenfalls ein weiteres Warnsignal für die Anleihen- Gläubiger sein, da die Großgläubiger ihre Ansprüche jedenfalls sichern und von einer erfolgreichen Sanierung des Unternehmens wenig überzeugt zu sein scheinen.

Anleihen Finder Redaktion: Wie können Windreich-Gläubiger ihre möglichen Ansprüche an die Schuldnerin Windreich GmbH sichern? Was können Anleihe-Gläubiger der Windreich GmbH jetzt tun?

Sven Tintemann: Es sind selbstverständlich im Rahmen des dinglichen Arrestes Maßnahmen möglich, um die Realisierung etwaiger Ansprüche der Anleiheninhaber insofern abzusichern, als dass das noch vorhandene Vermögen erst einmal arrestiert wird. In Frage käme der Antrag auf Erlass eines Arrestbefehls und eines Arrestpfändungsbeschlusses.  Außerdem sollten Betroffene insbesondere mögliche Ansprüche gegenüber Beratern und Vermittlern prüfen lassen. Auch sind Recherchen erforderlich, ob noch weitere Verantwortliche in Anspruch genommen werden können. Sollte eine Sanierung der Windreich GmbH keinen Erfolg haben, so könnte selbst bei Bestehen von Ansprüchen die Realisierung dieser gegenüber dem Unternehmen selber schwierig werden. Jedenfalls sollten die Anleiheninhaber fachkundigen Rechtsrat einholen und mit anwaltlichem Beistand zielführend und sinnvoll vorgehen.

Anleihen Fnder Redaktion: Herr Tintemann, vielen Dank für das Gespräch!

Anleihen Finder Redaktion

Foto: Dr. Schulte und Partner Rechtsanwälte

Anleihen Finder Datenbank:

Windreich AG 2011/2016

Windreich AG 2010/2015

Chronik der Ereignisse im Fall der Windreich GmbH

Windreich-Insolvenz: Sichergestellte Luxus-Autos gehören nicht zum Firmenvermögen sondern zum Privatvermögen von Willi Balz – Insolvenzmasse geschützt

Wirbel um Windreich-Insolvenz: Laut Bild.de haben Gerichtsvollzieher Luxus-Autos vom Firmengelände abschleppen lassen

Windreich-Pleite: Willi Balz zieht sich auf Druck der Investoren aus Geschäftsführung zurück – Werner Heer übernimmt

Windreich AG beantragt Insolvenz

Zinszahlungs-Krimi bei Windreich AG: Willi Balz hat offenbar Anleihe-Zinsen heute Mittag bezahlt – “Gehe wieder an mein Privatvermögen”

Handelsblatt: Windreich-Chef Willi Balz will heute Zinsen zahlen

Windreich-Anleihen-Gläubiger klagen gegen schweizerische Privatbank J. Safra Sarasin – Bank soll über Millionen-Kredite an Windreich nicht informiert haben

Windreich-Chef Willi Balz bleibt bei “Spät-Verkaufen-Strategie”, bestätigt Massenentlassung und schießt gegen Konkurrentin PNE Wind AG

Windreich-Mittelstandsanleihen ab morgen – 17.04.2013 – nicht mehr im Bondm der Börse Stuttgart

Personalien der Windreich GmbH: Peter Vest scheidet als Windreich-Vorstand für Marketing und Geschäftsentwicklung aus – Sabine Christiansen nicht mehr Aufsichtsrätin

Windreich-Chef Will Balz gibt Antworten: “Sollte Finanzierung über Börse von Interesse werden, ist eine Rückumwandlung in eine Aktiengesellschaft rasch vollzogen”

Windreich AG in Windreich GmbH umgewandelt – alle Ansprüche der Anleihen-Gläubiger bleiben bestehen

Creditreform Rating Agentur: Windreich hatte seit dem 22. Februar ein neues Rating – der Windparkbauer untersagte aber die Veröffentlichung

Windreich-Chef Willi Balz: Private Immobilien für Zinszahlung beliehen – Listing der Windreich-Anleihen im Bondm der Börse Stuttgart gekündigt

Unter Verdacht: Windreich AG soll nach Manipulationen an Bilanzen Banken und Anleger betrogen haben

Windreich AG: Durchsuchung der Geschäftsräume – Staatsanwaltschaft Stuttgart ermittelt wegen anonymer Anzeige

Windreich AG: Anleihe-Zinsen mit Verzögerung gezahlt – Windreich-Anleihen im Bondm wieder handelbar – Immer noch kein Folge-Rating veröffentlicht

Börse Stuttgart: Beide Windreich-Anleihen vom Handel ausgesetzt

Windreich AG widerruft Veröffentlichung des neuen Ratings der Creditreform Rating Agentur

Creditreform Rating Agentur setzt Rating für Windreich AG auf „watch“, „unter Beobachtung”

Letzter Teil des Interviews mit Windreich-Chef Willi Balz: „Wir haben uns bei Bondm auf fünf Jahre für die Rückzahlung geeinigt. Dies ist sauber abgestimmt mit unseren Projekt-Exit-Zeitpunkten.“

2. Teil des Interviews mit Windreich-Chef Willi Balz: „Global Tech I hatte zu keiner Zeit eine Finanzierungslücke. Ganz im Gegenteil, zum Kapitalerhöhungszeitpunkt lagen über 100 Millionen Euro Guthaben auf dem Konto – mit Lord Laidlaws Hilfe konnten wir eine Verwässerung unserer Anteile vermeiden“

1. Teil des Interviews mit Windreich-Chef Willi Balz: „Frankfurter Spekulationen ignorieren und Bremerhavener Realitäten akzeptieren“

Windreich-Aufsichtsrätin Sabine Christiansen verteidigt Willi Balz: „Nachweisbare Leistungen des Unternehmens deutlich besser als der Ruf“

Wirbel um Windreich AG: FAZ kritisiert Windreich-Chef Willi Balz wegen Kreditgeschäft mit schottischem Finanzinvestor Lord Irvine Laidlaw

Anleihen Finder Mediathek:

“Brief an die Anleihezeichner” vom 04.05.2013, Quelle: Windreich AG

“Brief an die Anleihezeichner” vom 03.05.2012, Quelle: Windreich AG

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB  Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü