„Von einem guten Geschäft profitieren beide Seiten“ – Interview mit Roberto Maier, Geschäftsführer der Uni Immo GmbH

Freitag, 8. September 2017


Ein Neuling am Anleihen-Markt – die österreichische Uni Immo GmbH begibt ihre erste Unternehmensanleihe im Volumen von bis zu 5 Millionen Euro und bietet dabei einen jährlichen Zinskupon von 5,00 Prozent an. Die Anleihen Finder Redaktion hat mit Roberto Maier, dem Geschäftsführer des Immobilien-Unternehmens, über die Ziele der Emittentin, die Anleihe-Emission und die Möglichkeiten einer Zeichnung gesprochen.
 

Anleihen Finder Redaktion: Sehr geehrter Herr Maier, können Sie uns und unseren Lesern die Uni Immo GmbH kurz vorstellen. Wie verdient das Unternehmen sein Geld?

Roberto Maier: Damit Sie sich ein Bild von meiner Person machen können, stelle ich mich kurz vor. Nach einer über 10-jährigen Tätigkeit in einer renommierten österreichischen Bank, wurde von mir die Immo Agentur Maier GmbH gegründet. In den Jahren 2015 und 2016 wurde diese vom Immobilienmagazin als stärkste Maklerfirma Vorarlbergs ausgezeichnet.  Immobilien sind meine Leidenschaft, daher startete ich 2013 mit den ersten Immobilienkäufen. Ich habe diese eigenständig weiterentwickelt und gewinnbringend verkauft. Dies geschah schon vor meiner Zeit als Immobilienmakler. Durch die Gründung der Immo Agentur Maier GmbH und durch meine Tätigkeit als Immobilienmakler konnte ich mein Netzwerk stetig ausbauen. Aktuell besitze ich ein Hotel und über 170 Wohneinheiten im Raum Vorarlberg und Wien, der Gesamtwert liegt bei ca. 30 Mio. Euro. 

Die Uni Immo GmbH entstand durch den Anlagenotstand der Privatanleger. Privatanleger waren und sind noch immer in der bedauerlichen Situation, dass die Inflation die hart ersparten Einlagen auf den Sparbüchern regelrecht auffrisst. Privatpersonen mit geringerem Barvermögen sollten die Möglichkeit haben, dies wirtschaftlich in Immobilien anzulegen. Aus den angeführten Gründen wurde im Jahr 2015 die Uni Immo GmbH gegründet. Es wurde anfangs mit einem geringen Kapitaleinsatz das Geschäftskonzept getestet und geprüft. Man ließ sich mit dem Wachstum bewusst Zeit, um alle notwendigen Bereiche für ein schnelles Wachstum vorzubereiten und zu optimieren. Diese Zeit war wichtig und notwendig, um das Risiko für alle Beteiligten zu verringern.

Wie verdient die Uni Immo GmbH ihr Geld? In guten Lagen von Vorarlberg und Wien werden Wohnimmobilien in Form von Wohnungspaketen und Zinshäusern (Mietshäusern) erworben, entwickelt und profitabel durch Einzelverkäufe verwertet.

„Großvolumiger Wohnungskauf“

Anleihen Finder Redaktion: Die Uni Immo GmbH wagt sich derzeit auf den Minibond-Markt. Warum ist eine Anleihe das richtige Finanzierungsinstrument für Ihre Vorhaben?

Roberto Maier: Mit Immobilien kann man gute Gewinne erzielen, wenn man genügend liquide Mittel zur Verfügung hat. Für ertragreiche Wohnungspakete und Zinshäuser muss man schnell handeln können, dies ist nur mit entsprechender Liquidität möglich. Durch die Anleihe beschaffen wir uns die notwendige Liquidität für den großvolumigen Wohnungskauf. Somit können gute Renditen erzielt werden. Für uns ist der fixe Zinskupon ein weiterer Vorteil in der Kalkulation der zukünftigen Projekte.

Anleihen Finder Redaktion: Die Anleihe soll an der Börse in Wien notieren. An welche Investoren richtet sich Ihr Angebot? Können auch deutsche Anleger den Bond zeichnen und wenn ja, wie?

Roberto Maier: Unser Grundgedanke ist und war, Privatanlegern die Möglichkeit bieten, mit geringem Kapitalbedarf in Immobilien zu investieren. Wir richten uns ganz klar an Privatanleger oder Vermögensverwalter die ihr Kapital in Immobilien investieren möchten. Die Anleihe wurde ausschließlich für den österreichischen Markt und die Anleger aus Österreich geprüft. Sollten Anleger aus anderen Ländern die Anleihe erwerben wollen, ist dies am einfachsten über unsere Website möglich. Sollte eine Order nicht bei jeder Hausbanken mit der ISIN (AT0000A1XFN2) möglich sein, bieten wir auf unserer Website www.uni-immo.at/anleihe die Möglichkeit, elektronisch einen Zeichnungsschein auszufüllen und somit in den Genuss unserer Anleihe zu kommen.

„Investition in Wohnimmobilien mit guter Lage“

Anleihen Finder Redaktion: Sie bieten ihren Anleihegläubigern einen festen jährlichen Zinskupon von 5,0 Prozent. Warum ist dieser Kupon ein angemessener Anreiz für mögliche Investoren? Welche Sicherheiten bieten Sie den Anlegern?

Roberto Maier: In Zeiten wie diesen, wo es kaum Zinsen auf Sparbüchern und in Versicherungen gibt, sind 5,0 Prozent eine sehr gute Alternative bzw. Beimischung in einem Sparportfolio. Derzeit liegt der 3 Monats Euribor bei -0,33%, wir gehen davon aus, dass kurzfristig kein enormer Zinsanstieg zu erwarten ist. Sollte es zu einem Anstieg des 3 Monats Euribor kommen, gehen wir davon aus, dass dies kleine Schritte sein werden.

Stichwort Sicherheiten für die Anleger. Sicherheit ist uns ein sehr wichtiges Anliegen, daher investieren wir ausschließlich in guten Lagen und dies in Vorarlberg am Bodensee und Wien. Zudem investieren wir überwiegend nur in Wohnimmobilien, dies obwohl Gewerbeimmobilien höhere Renditen versprechen würden. Da wir sehr risikobewusst investieren, wollen wir das erhöhte Risiko von Gewerbeimmobilien nicht tragen. Uns ist bewusst, dass wir dadurch weniger Ertrag erwirtschaften, jedoch auch das Risiko für uns und unsere Investoren minimieren. Wohnimmobilien sind derzeit gefragt wie noch nie, allein in Wien gibt es einen Bedarf von ca. 14.000 Wohnungen, der Zuzug ist weiterhin vorhanden. Unsere Anleger haben somit die enorme Sicherheit und Attraktivität von städtischen Wohnimmobilien.

Anleihen Finder Redaktion: Für welche Objekte/Projekte sollen die Emissionserlöse aus der Anleihe verwendet werden?

Roberto Maier: Geplant ist der Zukauf von 140 Wohneinheiten in Wien und ein Zinshaus in Vorarlberg.

„Das Stichwort ist Finanzierungsmix“

Anleihen Finder Redaktion: Sie sprechen davon, 17 Millionen Euro in Immobilienprojekte in Wien investieren zu wollen. Woher kommen die anderen finanziellen Mittel?

Roberto Maier: Das Stichwort ist Finanzierungsmix. Es wird ein Mix aus Bankfinanzierung und Anleihen-Kapital. Durch den Finanzierungsmix können wir aktuell den Kupon von 5,00 Prozent anbieten, da wir auf einen Mischzinssatz von ca. 2,60 Prozent kommen.   

Anleihen Finder Redaktion: Wie planen Sie Zinszahlungen und Anleihe-Rückzahlung zu gewährleisten? Können Sie uns Ihre Kalkulation dazu darlegen?

Roberto Maier: Unser Geschäftsmodell hat zur Folge, dass durch Mieteinnahmen und den regelmäßigen Immobilienverkauf die Uni Immo GmbH ständig liquide Mittel zur Verfügung hat.  Bei der Rückzahlung der Anleihe gibt es mehrere Möglichkeiten. Ist die Situation wie heute, wäre die Auflage einer weiteren Anleihe eine Option. Sollte absehbar sein, dass die Attraktivität von Immobilien schwindet, wovon wir aktuell nicht ausgehen, würde die Anleihe durch einen Teilverkauf des Immobilienportfolios zurückgeführt werden. Durch die Firmenstruktur sind wir in der Entscheidungsfindung und Umsetzung sehr schnell, was uns und unseren Anlegern zugutekommen wird. Wir lassen uns hier alle Optionen offen und werden abhängig vom Markt handeln. 

Anleihen Finder Redaktion: Wie sieht die finanzielle Situation der Uni Immo GmbH aus?

Roberto Maier:
Die Uni Immo GmbH wurde Ende 2015 gegründet, der Verlust von 14 Tausend Euro wurde in das Jahr 2016 übernommen. Nach Optimierung des Projektes wurden im Jahr 2016 50% der Immobilien verkauft, somit wurde der Verlust in der Bilanz 2016 mit 15 Tausend nicht wesentlich ausgeweitet. Die weiteren 50% wurden ebenfalls veräußert, die Gewinne vom Verkauf wurde durch die Vertragsgestaltung in das Jahr 2017 gebucht. Zu berücksichtigen ist, alle Ausgaben wurden im Jahr 2016 verbucht, was für die Uni Immo GmbH spricht. Die Gewinne aus dem Projekt kommen somit erst in der Bilanz 2017 zu tragen, somit genießen wir den Vorteil, dass Steuern aus dem ersten Projekt erst im Jahr 2018 anfallen.

„Zukauf von Immobilien“

Wesentliche Veränderung im Ergebnis bringt der Zukauf der Immobilien vom Jahr 2016. Im Oktober 2016 wurde die Immo Agentur Maier GmbH (Roberto Maier) mit dem Verkauf von 58 Wohneinheiten und einem Gesamtvolumen von ca. 12 Mio. Euro beauftragt. Aus diesem Projekt konnte die Uni Immo GmbH Wohneinheiten zu einem Kaufpreis von ca. 1,6 Mio. Euro erwerben. Nach Entwicklung und Optimierung der Wohneinheiten gehen wir davon aus, diese ab dem Jahr 2018 mit einem angesetzten Verkaufswert von ca. 1,9 Mio. Euro zu verkaufen. Dieser Gewinn wird die Uni Immo GmbH und die Eigenkapitalquote stärken.

Anleihen Finder Redaktion: Ihr Schlussplädoyer: Warum sollten sowohl institutionelle als auch private Investoren die Anleihe der Uni Immo GmbH zeichnen?

Roberto Maier: Die Uni Immo GmbH ist von der Kostenstruktur gut aufgestellt, da die Synergien zur Immo Agentur Maier GmbH voll genützt werden können. Sicherheit und Ertrag muss in einem ausgewogenen Maß stehen. Deswegen bezahlen wir einen Kupon von 5,00 Prozent, der aus unserer Sicht für beide Parteien sehr fair ist. Dies muss jedoch jeder Anleger selbst für sich entscheiden. Ein Geschäft ist nur ein gutes Geschäft, wenn beide Parteien langfristig davon profitieren. Dies ist unser Anspruch.

Anleihen Finder Redaktion: Herr Maier, vielen Dank für das Gespräch.

Anleihen Finder Redaktion.

Zum Thema:

Zeichnungsstart für Anleihe der Uni Immo GmbH in Österreich – Zinskupon von 5,0% p.a. – Volumen von bis zu 5,0 Millionen Euro

Neue Emittentin: Uni Immo GmbH plant Begebung einer Anleihe im Volumen von 5,0 Millionen Euro

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB  Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü