URA-Beurteilung: „Vorzeitige Anleihe-Rückzahlung aufgrund niedriger Zinsen“ – Berentzen-Anleihe im Rating verbessert – Neue Karlsberg-Anleihe mit zwei „URA-Haken“

Freitag, 29. April 2016


Neues von URA! Laut der URA Rating Agentur GmbH zahlen
immer mehr Firmen ihre Anleihe vor dem Hintergrund niedriger Marktzinsen vorzeitig zurück, und dies bislang meist mit Hilfe neuer Gesellschafter und Bankkredite anstatt über eine Folgeanleihe.

Beim gegenwärtigen URA-Monitoring hat sich eine Unternehmensaleihe im Rating verbessert und keine Anleihe verschlechtert. 17 Anleihen sind auf dem gleichen Niveau wie vorher auch und eine Anleihe ist neu hinzugekommen.

Anstehende Refinanzierungen

Nach zuletzt Albert Reiff (Bankkredit) und Katjes (Folgeanleihe) folgen innerhalb der nächsten sechs Monate: Hallhuber (Einstieg von Gerry Weber), Karlsberg  (Folgeanleihe), MITEC (Einstieg von Jebsen / Hongkong), HELMA II (vorzeitige Tilgung noch nicht definitiv, aber sehr wahrscheinlich, möglicherweise über Schuldscheine) und poster XXL (Einstieg von PhotoBox / FKR).

Zudem wollen innerhalb der nächsten sechs Monate Bastei Lübbe und MS Spaichingen ihre Anleihen mit abgeschlossenen neuen Bankkrediten planmäßig zurückzahlen, Royalbeach mit Hilfe eines neuen Factoring-Rahmens und SeniVita durch den bereits erfolgten Verkauf von Vermögen an andere Firmen der SeniVita-Gruppe, berichtet die URA Rating GmbH. GIF verfüge darüber hinaus seit dem Gesellschafterwechsel in 2013 über genügend Liquidität für die Refinanzierung.

Berentzen-Anleihe mit verbesserter URA-Beurteilung

Die Anleihe 2012/17 der Berentzen-Gruppe AG hat sich von zwei auf drei „URA-Haken“ verbessert und ist somit die einzige Anleihe, die ein besseres Rating als zuvor bekommt. Grund dafür sei eine seit 2013 andauernde kontinuierliche Verbesserung beim Zinsdeckungsgrad (z.B. durch die Akquisition eines renditestärkeren Anbieters von Orangensaftpressen und die Forcierung der Kernmarken) sowie eine über den Finanzschulden liegende Liquidität, berichtet URA.

Neue Karlsberg Anleihe 2016/21 bekommt zwei „URA-Haken“

Die neue Anleihe 2016/21 der Karlsberg Brauerei GmbH wurde neu ins URA-Monitoring aufgenommen. Die Anleihe erhält in ihrer ersten Beurteilung zwei „URA-Haken“.

Positiv sei laut URA, dass es ein regional führendes und bekanntes Familienunternehmen mit überdurchschnittlich gläubigerfreundlichen Anleihebedingungen (z.B. Regelungen zu Ausschüttung, Eigenkapitalquote und Zinsdeckung) sei. Negativ zu beurteilen sei der schwierige Biermarkt sowie die komplexe Struktur der Karlsberg-Gruppe mit weiterhin intensiven Verflechtungen (z.B. Gewinnabführung an eine Holding mit der renditeschwächeren Schwestergesellschaft Mineralbrunnen Überkingen).

Unveränderte URA-Beurteilungen

Bestätigt wurde nach zuletzt veröffentlichten Finanzberichten die URA-Beurteilung für folgende 17 Anleihen:

Drei Haken für Constantin Medien II, HELMA II, paragon, PORR I+II und S&T

Zwei Haken für FC Schalke 04, Karlsberg I, Procar I und KTG Energie

Einen Haken für eterna, GOLFINO und HanseYachts II,

Kein Haken für Air Berlin II, ALNO, BDT und Beate Uhse.

ura-april-2016

Quelle: URA Rating GmbH (durch Klicken vergrößern)

Beobachtung durch URA beendet

Nicht mehr von URA beobachtet werden die planmäßig getilgten Anleihen von Joh. Friedr. Behrens I, Semper idem Underberg I und Valensina  sowie der insolventen Steilmann SE.

Wegen einer zu erwartenden Verschlechterung der Finanzkommunikation werden Katjes II und Royalbeach I nicht länger beobachtet.

TIPP: Melden Sie sich JETZT auf unserer Homepage (rechts oben unter “Newsletter”) für unseren Newsletter an! Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion. Timm Henecker.

Foto: Dustin Liebenow / flickr

Zum Thema

URA-Beurteilung: Zu wenig KMU-Jahresprognosen? – Beate Uhse-Minibond herabgestuft – Anleihen von Joh. Friedrich Behrens und Royalbeach unter Beobachtung

URA-Beurteilung: Anleihen von Hallhuber und Seidensticker verbessert – Auffälligkeit: „Refinanzierung der Alt-Anleihen mithilfe von neuen Gesellschaftern“

URA-Beurteilung: Tendenz zu Rating-Verzicht bei Unternehmen – Bastei Lübbe-, Beate Uhse- und German Pellets-Anleihen verlieren einen URA-Haken – Royalbeach unter Beobachtung

URA-Beurteilung: Unternehmensanleihen auf dem Prüfstand

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü