URA-Beurteilung: Seidensticker-Anleihe verbessert, Vedes-Minibond verschlechtert – „Investorenvertrauen schwierig wieder herzustellen“

Donnerstag, 13. Oktober 2016


„Verlorenes Investorenvertrauen ist schwer wieder herstellbar“. Zu diesem Schluss kommt die URA Rating Agentur GmbH in ihrer neuesten Beurteilung mittelständischer Unternehmensanleihen. Anleihen, die mehr als drei Tage hintereinander mit ihrem Schlusskurs unter 80 Prozent notieren, würden diese Marke später ganz selten wieder nachhaltig überschreiten, so URA.

Damit dies gelinge, müssten sich insbesondere die Refinanzierungs-Perspektiven z.B. durch neue Gesellschafter oder die Einstellung defizitärer Aktivitäten deutlich verbessern. Besonders spektakuläre „Kurs-Turnarounds“ bis mindestens einem Jahr vor der Tilgung seien MAG IAS und posterXXL gelungen, die bei Tiefstkursen von 52 Prozent bzw. 27 Prozent lagen.

In der aktuellen Bewertungsrunde verbessert sich die Anleihe 2012/18 der Textilkontor Walter Seidensticker GmbH & Co. um einen URA-Haken, wo hingegen die Vedes-Unternehmensanleihe einen Haken einbüßt. 15 Anleihe-Ratings bleiben unverändert.

Verbesserte URA-Beurteilung

Seidensticker-Unternehmensanleihe 2012/18 (WKN A1K0SE):

Die Anleihe der Textilkontor Walter Seidensticker GmbH & Co. KG  hat sich von einen auf zwei „URA-Haken“ verbessert und trotzt damit dem negativen Trend der meisten anderen Modefirmen. Durch Restrukturierungsmaßnahmen (z.B. Einstellung renditeschwacher Produktlinien und Shops) sowie die Konzentration auf die Stamm-Marke Seidensticker konnte erstmals nach drei Verlustjahren wieder ein positiver Jahresüberschuss ausgewiesen werden. Die bondspezifischen Kennzahlen haben sich laut URA deutlich verbessert, der Free Cashflow sei das zweite  Jahr hintereinander deutlich positiv. Im Gegensatz zu den letzten Jahren seien zudem die eigenen Planungen von Seidensticker übertroffen worden, so die URA-Begründung zur Rating-Verbesserung.

Verschlechterte URA-Beurteilung

Vedes-Unternehmensanleihe 2014/19 (WKN: A11QJA):

Die zweite Anleihe der VEDES AG hat sich von ganz knapp zwei (und „watch“) auf einen „URA-Haken“ verschlechtert. Das Ergebnis nach Steuern im ersten Halbjahr 2016 sei unter den eigenen Planungen gewesen. Zudem habe sich Eigenkapital  weiter verschlechtert, so URA. Nach der Planverfehlung in 2015 wurde außerdem die Prognose zum Jahresüberschuss für 2016 von 2,0 auf 1,0 Millionen halbiert

Unveränderte URA-Beurteilung

Bestätigt wurden nach den letzten Finanzberichten die URA-Beurteilungen für folgende 15 Anleihen:

3 „URA-Haken“ für Alfmeier, Bastei Lübbe und PORR I+II,

2 „URA-Haken für FC Schalke 04 II+III,

1 „URA-Haken für eterna, Jacob Stauder I und Neue ZWL I+II

Keinen „URA-Haken gibt es weiterhin für BDT, Ekosem I+II, Travel24.com und VST.

Beobachtung durch URA beendet

Nicht mehr von URA beobachtet werden die Anleihen folgender Emittenten: ATESTEO (ex-GIF) (planmäßig getilgt), Karlsberg I und HELMA II (beide vorzeitig getilgt), KTG Energie (Insolvenz in Eigenverwaltung), Gebr. Sanders II (Schutzschirmverfahren), Rudolf Wöhrl (Schutzschirmverfahren) sowie Laurèl (bereits vor der angekündigten Anleihen-Restrukturierung von URA nicht mehr beobachtet, wegen der zu erwartenden Verschlechterung der Finanzkommunikation durch den Wechsel aus dem Entry Standard in den „reinen“ Freiverkehr).

ura-2016-10

TIPP: Melden Sie sich JETZT auf unserer Startseite (rechte Spalte oben) für unseren Newsletter an! Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion.

Foto: Dustin Liebenow / flickr

Zum Thema

URA-Beurteilung: Anleihen von Stauder, KTG Energie, paragon und Wöhrl verschlechtern sich – Keine Verbesserungen

URA-Beurteilung – „Cashflow entscheidend“: Neue Schalke-Anleihen bekommen zwei „URA-Haken“ – KTG-Anleihen verschlechtern sich – Behrens-Anleihe mit Aufwertung

URA-Beurteilung: „Vorzeitige Anleihe-Rückzahlung aufgrund niedriger Zinsen“ – Berentzen-Anleihe im Rating verbessert – Neue Karlsberg-Anleihe mit zwei „URA-Haken“

URA-Beurteilung: Zu wenig KMU-Jahresprognosen? – Beate Uhse-Minibond herabgestuft – Anleihen von Joh. Friedrich Behrens und Royalbeach unter Beobachtung

URA-Beurteilung: Anleihen von Hallhuber und Seidensticker verbessert – Auffälligkeit: „Refinanzierung der Alt-Anleihen mithilfe von neuen Gesellschaftern“

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü