Steilmann-Insolvenz: Operatives Geschäft der Steilmann-Gesellschaften soll zunächst weiterlaufen – Frank Kebekus zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt – Informations-Telefonkonferenz am Donnerstag

Dienstag, 29. März 2016


Die Gesellschaften der Steilmann Gruppe werden ihre Geschäfte nach dem Insolvenzantrag der Obergesellschaft Steilmann SE zunächst weiterführen. Das teilte das insolvente Mode-Unternehmen am Ostermontag mit.

Zudem wurde Dr. Frank Kebekus von der Düsseldorfer Kanzlei Kebekus et Zimmermann Rechtsanwälte zum vorläufigen Insolvenzverwalter der Steilmann SE und deren ebenfalls insolventer Hauptaktionärin Steilmann Holding AG bestellt.

„Zunächst operatives Geschäft stabilisieren“

„Oberste Priorität hat derzeit, die operativen Geschäfte der Gruppengesellschaften zu stabilisieren. Dazu wurden bereits erste Maßnahmen eingeleitet, denen sehr zügig Gespräche mit Handelskunden, Lieferanten und anderen Geschäftspartnern folgen werden. Erst wenn dies gelungen ist, kann es darum gehen, Zukunftsoptionen für Steilmann auszuloten“, so Kebekus in einer ersten Analyse zur gegenwärtigen Situation.

Für die rund 370 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Steilmann SE sowie die 66 Mitarbeiter der Steilmann Holding AG werde der vorläufige Insolvenzverwalter das Insolvenzausfallgeld vorfinanzieren, das für drei Monate von der Bundesagentur für Arbeit gezahlt wird.

INFO: Der Insolvenzantrag wurde ausschließlich für die Obergesellschaft Steilmann SE gestellt. Diese betreibt zwölf Boecker Multi-Label-Modehäuser. Nicht betroffen ist die Adler Modemärkte AG an der die Steilmann SE eine Beteiligung hält.

Informations-Konferenz auf Donnerstag verlegt

Die One Square Advisory Services GmbH hat ihre Informations-Telefonkonferenz zur Steilmann-Insolvenz aus organisatorischen Gründen auf Donnerstag, den 31. März 2016 verlegt. Interessierte Anleihegläubiger werden gebeten sich unter Nennung der gehaltenen Nominalwerte, unter steilmann@onesquareadvisors.com zu registrieren.

Steilmann-Anleihen

Am Mittwoch vor Ostern hatte der Modekonzern mitgeteilt, dass er zahlungsunfähig sei und einen Insolvenzantrag stellen werde. Erfolgversprechende Sanierungsverhandlungen seien demnach in den vergangenen Wochen gescheitert, so Steilmann.

Der Modekonzern ist aktuell mit drei Anleihen am Markt vertreten, die ein Gesamtvolumen von 88 Millionen Euro aufweisen.

ANLEIHE I: Unternehmensanleihe der Steilmann SE 2012/2017 (WKN A1PGWZ) mit insgesamt 45 Millionen Euro.

ANLEIHE II: Unternehmensanleihe der Steilmann SE 2014/2018 (WKN A12UAE) mit einem Emissionsvolumen von 33 Millionen Euro.

ANLEIHE III: Unternehmensanleihe der Steilmann SE 2015/2017 (WKN A14J4G) im Gesamtvolumen von zehn Millionen Euro.

TIPP: Melden Sie sich JETZT auf unserer Homepage (rechts oben unter “Newsletter”) für unseren Newsletter an! Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion. Timm Henecker.

Foto: Steilmann SE

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der Steilmann-Boecker 2012/2017

Unternehmensanleihe der Steilmann-Boecker 2014/2018

Unternehmensanleihe der Steilmann-Boecker 2015/2017

Zum Thema

Aktuelles zu Steilmann: Auch Steilmann Holding AG ist insolvent!

+++ EILMELDUNG +++ Zahlungsunfähig! Modekonzern Steilmann SE wird Insolvenz beantragen

Steilmann SE: „Zu warm“ – Konzernprognose für 2015 kann nicht erreicht werden – Anpassung auf Vorjahresergebnisse

Steilmann SE: Weiter auf Wachstumskurs in „herausforderndem Marktumfeld“ – Verschuldung steigt – Aktien im Prime Standard

Steilmann SE: Neue Konzernstruktur trägt erste Früchte – Börsengang noch in 2015 angestrebt

KFM-Mittelstandsanleihen-Barometer: Steilmann-Boecker-Anleihe 2015/17 als „durchschnittlich attraktiv“ eingestuft – Übernahmen des Modekonzerns mit Chancen und Risiken

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü