SeniVita Sozial gGmbH steigert operatives Ergebnis – 2017 soll mit Gewinn beendet werden – Genussschein notiert bei 77%

Montag, 2. Oktober 2017


Die SeniVita Sozial gGmbH (SVS) beendet das erste Halbjahr 2017 mit einem EBITDA von 1,1 Millionen Euro (Vorjahr: 0,9 Millionen Euro) und einem operativen Ergebnis (EBIT) von 0,6 Millionen Euro (Vorjahr: 0,4 Millionen Euro). Unter Berücksichtigung von Zinszahlungen sowie der Vergütungen für Genussscheine verblieb zum 30. Juni 2017 dennoch ein kleiner Fehlbetrag von 0,2 Millionen Euro.

Die SeniVita-Geschäftsführung hält weiter an dem Ziel fest, das laufende Geschäftsjahr 2017 insgesamt mit einem Überschuss abzuschließen. 2018 soll dieser noch weiter ansteigen.

Hinweis: Der Zwischenabschluss der SVS zum 30. Juni 2017 ist auf der Homepage unter www.senivita-sozial.de einzusehen.

Genussschein notiert bei 77%

GENUSSSCHEIN CHECK: Der im Mai 2014 emittierte SeniVita-Genussschein (WKN: A1XFUZ) wird normalerweise jährlich mit 7,00 Prozent fest und 1,00 Prozent variabel verzinst. Bis 2017 erhielten die Investoren stets die volle Verzinzung in Höhe von 8,00 Prozent. In diesem Jahr mussten sich die Anleger aufgrund von finanziellen Schwierigkeiten der Tochtergesellschaft SeniVita Social Care GmbH (SSC) jedoch mit einer verminderten Zinszahlung von lediglich 1,0 Prozent begnügen. Das maximale Gesamtvolumen des Genussscheins beträgt 25 Millionen Euro, Fälligkeitstermin ist am 27. Mai 2019. Aktuell liegt der Kurswert bei 77 Prozent (Stand: 02.10.2017).

Sanierung der SeniVita Social Care GmbH

Das zweite Quartal 2017 stand laut SeniVita weiterhin im Zeichen der operativen Sanierung der auf die Erbringung von Pflegedienstleistungen spezialisierten Tochtergesellschaft SeniVita Social Care GmbH (SSC). Im Mai hatte sich die SSC mit Betriebsrat und Gewerkschaft abschließend über die Umsetzung des Sanierungskonzepts geeinigt. In diesem Zusammenhang war neben der Schließung der defizitär arbeitenden Sparte Hauswirtschaft auch eine deutliche Absenkung der Sachkosten vorgesehen. Dies konnte mittlerweile realisiert werden, so dass die SSC auch wieder operativ positiv wirtschaftet.

„Der volle Effekt der Sanierung der Tochtergesellschaft SeniVita Social Care wird sich erst im zweiten Halbjahr in den Zahlen bemerkbar machen. Wenn wir weiter wie geplant vorankommen, dann werden wir unser Jahresziel erreichen und 2017 mit einem Überschuss abschließen“, so SVS-Geschäftsführer Dr. Horst Wiesent bei der Vorlage des Zwischenabschlusses.

Telefonkonferenz am 05. Oktober

Erläuterungen und weitere Informationen zu den Halbjahreszahlen gibt die Geschäftsführung der SeniVita Sozial gemeinnützige GmbH den Genussrechts- und Genussschein-Investoren im Rahmen einer
Telefonkonferenz am Donnerstag, 05. Oktober 2017, um 10 Uhr. Interessenten können sich dafür unter info@senivita.de anmelden und erhalten dann die Einwahldaten per E-Mail zugeschickt.

Anleihen Finder Redaktion.

Foto: pixabay.com

Anleihen Finder Datenbank

SeniVita Sozial gGmbH Genussrecht 2014/19

Zum Thema

SeniVita Sozial gGmbH bestätigt positive Ergebnisprognose für 2017 und 2018

SeniVita: Einigung über Sanierungskonzept der SeniVita Social Care GmbH

+++ENTSCHEIDUNG+++ SeniVita Sozial gGmbH reduziert Zinszahlung auf 1,0 Prozent

+++ EXKLUSIV +++ Interview mit SeniVita-Chef Dr. Horst Wiesent: „Das Geschäftsmodell der SeniVita Sozial gGmbH ist weiter tragfähig“

SeniVita Sozial gGmbH: Investoren-Call am Donnerstag (13.04.) um 13 Uhr – Euler Hermes mit Rating beauftragt

SeniVita Sozial gGmbH: Deutscher Mittelstandsanleihen FONDS trennt sich von SeniVita-Genussschein

SeniVita Sozial gGmbH: Genussschein notiert derzeit bei 66 Prozent – Neue Details zur Zinszahlung wohl am Mittwoch (12.04.)

SeniVita Sozial gGmbH: Weniger Zinsen für Genussschein in 2017 – Kurswert fällt auf 65 Prozent

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB  Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü