Anleihe-Refinanzierung gesichert! – Royalbeach bekommt Bank-Darlehen zur Rückzahlung der Anleihe 2011/2016 – Anleihen-Kurse schießen in die Höhe

Donnerstag, 13. Oktober 2016


Gute Nachrichten aus dem bayerischen Kirchanschöring – die Royalbeach Spielwaren und Sportartikel Vertriebs GmbH hat die Refinanzierung der Ende Oktober fälligen Unternehmensanleihe 2011/2016 (ISIN DE000A1K0QA7) endgültig gesichert! Das Unternehmen habe nach eigenen Angaben heute mit den Banken die entsprechenden Verträge zur Anleihe-Refinanzierung unterzeichnet. Damit konnten die letzten Zweifel bzgl. der anstehenden Anleihe-Rückzahlung behoben werden, was sich auch in einem deutlichen Kurssprung der beiden Royalbeach-Anleihen widerspiegelt.

Darlehen von Bank

Nach Angaben der Emittentin stellt eine „renommierte internationale Bank“, nach Erfüllung der Auszahlungsvoraussetzungen, ein Darlehen zur Rückführung der Anleihe und innerhalb eines Bankenkonsortiums eine operative Betriebsmittellinie zur Verfügung. Die entsprechenden Verträge wurden heute unterzeichnet.

Mit der Neustrukturierung der Betriebsmittelfinanzierung und dem Darlehen zur Ablösung der Anleihe soll die Finanzierungsstruktur von Royalbeach langfristig stabilisiert und damit das weitere Wachstum finanziert werden.

„Es war stets unser Ziel, unseren Investoren Zins und Tilgung wie vereinbart pünktlich zu zahlen. Mit unseren neuen Bankpartnern haben wir einen wichtigen Baustein zur Optimierung und Stabilisierung unserer Finanzierungsstruktur erreicht. Gemeinsam blicken wir nun der weiteren positiven Entwicklung von Royalbeach entgegen“, so Hans-Jürgen Münch, Geschäftsführer von Royalbeach.

Halbjahresumsatz auf Vorjahresniveau

Obwohl der nicht gerade ideale Wetterverlauf im Frühsommer das Lagergeschäft vor allem mit Sommerartikeln gebremst habe, konnte Royalbeach nach eigenen Angaben den Umsatz zum Halbjahr 2016  auf dem Vorjahresniveau halten. In der deutschen Royalbeach Spielwaren und Sportartikel Vertriebs GmbH wurde zum 30.06.2016 ein Umsatz von 39,30 Millionen Euro (Vorjahr: 39,19 Millionen Euro). Die österreichische Gesellschaft konnte den Umsatz zum Halbjahr steigern von 5,36 auf 5,78 Millionen  Euro leicht steigern.

Anleihe-Kurse schießen in die Höhe

ANLEIHE CHECK I: Die erste Royalbeach-Anleihe 2011/16 (WKN A1K0QA) hat ein Gesamtvolumen von 25 Millionen Euro und wird jährlich mit 8,125 Prozent verzinst. Die Laufzeit der an der Börse Stuttgart gelisteten Anleihe endet am 27. Oktober 2016. Der Anleihe-Kurs schoss aufgrund der Meldung im Laufe des Tages von 55 auf 99 Prozent in die Höhe (Stand: 13.10.2016).

ANLEIHE CHECK II: Die zweite Royalbeach-Anleihe 2015/20 (WKN A161LJ) ist mit einem jährlichen Zinskupon in Höhe von 7,375 Prozent ausgestattet. Die Anleihe hat ein maximales Gesamtvolumen von bis zu 25 Millionen Euro, allerdings konnten lediglich drei Millionen Euro platziert werden. Der Anleihe-Kurs stieg im Laufe des heutigen Tages von 60 auf rund 90 Prozent (Stand 13.10.2016).

INFO: Die Creditreform Rating AG hatte das Unternehmensrating von Royalbeach Ende Juni dieses Jahres von „BB“ (watch) auf „B-“ angepasst.

Anleihen Finder Redaktion.

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü