paragon AG: Vorläufige Ertragszahlen für 2014 über den Prognosen – EBIT zwischen 5,8 und 6,3 Millionen Euro – Währungseffekte mit positiven Auswirkungen – Anleihe-Kurs bei 111,5 Prozent

Mittwoch, 18. Februar 2015


Die paragon AG meldet nach vorläufigen Zahlen eine Verbesserung ihrer im November 2014 aufgestellten Ertragsprognose für das Geschäftsjahr 2014. Währungseffekte sowie ein Auftrag im hohen sechsstelligen Umsatzbereich aus dem Dezember 2014 hätten sich laut paragon positiv auf die Ertragslage ausgewirkt.

Demnach liege das unbereinigte EBIT nach vorläufigen Zahlen zwischen 5,8 und 6,3 Millionen Euro. Die Schätzung aus dem November 2014 ging von rund vier Millionen Euro aus. Ebenso liege die entsprechende EBIT-Marge zwischen 7,3 und 7,9 Prozent anstatt der bislang prognostizierten 5,0 Prozent.

Das bereinigte EBIT werde den Angaben des Unternehmens nach zwischen 8,6 und 9,1 Millionen Euro liegen, was eine bereinigte EBIT-Marge von 10,9 bis 11,7 Prozent zur Folge hätte. Im Geschäftsjahr 2013 hatte das Unternehmen ein EBIT von 7,9 Millionen Euro und eine EBIT-Marge von 10,7 Prozent erwirtschaftet.

„Berücksichtigt man unsere enormen Investitionen im Geschäftsjahr 2014, die wir gegenüber 2013 ganz bewusst verdreifacht haben, sind wir mit diesem Ergebnis natürlich sehr zufrieden. Wir haben damit eine exzellente Basis für das laufende Geschäftsjahr geschaffen“, so Klaus Dieter Frers, CEO der paragon AG.

Umsatzanstieg von 7,0 Prozent

Der Konzernumsatz sei im Geschäftsjahr 2014 um 7,0 Prozent auf rund 79,0 Millionen Euro gestiegen, nach 73,9 Millionen Euro im Vorjahr. Im November hatte paragon mit einem Umsatzanstieg von 8,0 Prozent gerechnet. Darüber hinaus habe sich nach den vorläufigen Zahlen auch der operative Cashflow im vergangenen Jahr „deutlich erhöht“, meldet das Unternehmen.

Den vollständigen Konzernabschluss mit den endgültigen Kennzahlen werde die paragon AG nach eigenen Angaben am 11.März 2015 vorlegen.

Minibond gehört zu Top-Performern

Der Kurswert der paragon-Unternehmensanleihe 2013/2018 (WKN: A1TND9) liegt aktuell bei 111,5 Prozent (Stand: 18.02.2015). Seit Anfang Januar 2015 notiert der Kurs stets über der 110-Prozent-Marke. Die Anleihe gehört somit zu den Top-Performern auf dem Minibond-Markt.

Im Juli 2013 hatte die paragon AG einen fünfjährigen Minibond mit einem Zinskupon in Höhe von 7,25 Prozent begeben. Die Anleihe hat ein Gesamtvolumen von 20 Millionen Euro. Nächster Zinszahlungstermin ist am 02. Juli dieses Jahres.

Derzeit ist die paragon AG von der Creditreform Rating AG mit dem Investment Grade-Rating „BBB-“ bewertet. Das Rating ist noch bis Ende Mai 2015 gültig.

TIPP: Melden Sie sich JETZT auf unserer Homepage (rechts oben unter “Newsletter”) für unseren Newsletter an! Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion. Timm Henecker.

Foto: paragon AG

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der paragon Aktiengesellschaft 2013/2018

Zum Thema

paragon AG: Umsatz- und Ergebnissprung für 2015 erwartet – „Investitionen in neue Geschäftsfelder zahlen sich aus“ – Auftragslage 30 Prozent über Vorjahr – Anleihe-Kurs bei 106,5 Prozent

paragon AG: Konzernergebnis unter Vorjahresniveau – Umsatz steigt um 7,2 Prozent nach neun Monaten 2014 – Prognose für Gesamtjahr bestätigt – Anleihe-Kurs bei 105 Prozent

paragon AG: Weitere Etablierung in China – Joint Venture mit chinesischem Automobil-Zulieferer vereinbart – Kurswert der paragon-Unternehmensanleihe notiert bei 109,50 Prozent

paragon AG: paragon bei Umsatz und Gewinn weiterhin auf Kurs

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü