Neuemission: Deutsche Rohstoff AG bietet Folgeanleihe 2016/21 an – Zinskupon in Höhe von 5,625 Prozent – Zeichnungsfrist startet am 30. Juni

Dienstag, 28. Juni 2016


Neuer Rohstoff-Bond – die Deutsche Rohstoff AG bietet eine neue Unternehmensanleihe mit einem Gesamtvolumen von bis zu 75 Millionen Euro öffentlich an. Die fünfjährige Anleihe (Laufzeit bis Juli 2021) wird jährlich mit 5,625 Prozent verzinst. Der Zinszahlung findet dabei halbjährlich statt, berichtet das Heidelberger Unternehmen.

Öffentliches Angebot vom 30.06. bis 18.07.

Vom 30.06. bis 18.07.2016 kann die neue Unternehmensanleihe 2016/21 der Deutsche Rohstoff AG (WKN A2AA05)) gezeichnet werden. Neben dem öffentlichen Angebot werde es auch Privatplatzierungen bei institutionellen Investoren in Deutschland und mehreren europäischen Ländern geben, so die Emittentin.

Hinweis: Hier kann der Wertpapierprospekt der neuen Anleihe, der heute von der BaFin gebilligt wurde, eingesehen werden.

INFO: Begleitet wird die Emission von der ICF Bank AG.

Umtauschangebot für Alt-Anleger zu 104 Prozent

Zudem können die Inhaber der Alt-Anleihe 2013/2018 (WKN A1R07G) ihre alten Schuldverschreibungen 1:1 in neue Bonds tauschen. Zusätzlich erhalten sie eine Barzahlung in Höhe von 40 Euro pro 1.000 Euro nominal, so dass der Umtausch letztlich zu 104 Prozent erfolgt. Die Unternehmensanleihe 2013/18 ist mit einem jährlichen Zinskupon von 8,00 Prozent ausgestattet und hat ein aktuell ausstehendes Volumen von 51,4 Millionen Euro.

„Wir freuen uns, den Anlegern nach dem Erfolg unserer ersten Anleihe wieder ein sehr interessantes Angebot unterbreiten zu können. Die neue Anleihe bringt den Anleihegläubigern hohe und stabile Zinsen. Wir sind überzeugt, dass sie genauso gut angenommen werden wird wie die alte Anleihe“, so Thomas Gutschlag, CEO der Deutsche Rohstoff AG.

INFO: Ende Mai wurde das Unternehmensrating der Deutsche Rohstoff AG von der Creditreform mit „BB+“ bestätigt.

Refinanzierung der Alt-Anleihe 2013/18

Hintergrund: Ab dem 11. Juli 2016 besteht für die Deutsche Rohstoff AG erstmals die Möglichkeit, die alte Anleihe 2013/2018 zu kündigen. Der Minibond notierte im Schnitt bei rund 106 Prozent. Bereits im September 2014 und im Februar 2015 hatte die Deutsche Rohstoff im Rahmen von Rückkäufen rund 11,2 Millionen Euro der Anleihe 2013/2018 zurückerworben. Mit dem Erlös aus der Neuemission soll der alte Minibond vollends getilgt werden.

Mit den weiteren Mitteln aus der Emission sollen Öl- und Gasbohrungen in Colorado finanziert werden. Bei den Bohrungen handelt es sich laut Deutsche Rohstoff aber nicht um Explorationsbohrungen mit dem entsprechenden Fündigkeitsrisiko, sondern um die Entwicklung des bereits gut erschlossenen und bekannten Wattenberg Öl- und Gasfeldes.

INFO: Seit September 2015 besteht dort eine Öl- und Gasproduktion aus fünf Horizontalbohrungen, die bereits in den ersten drei Produktionsmonaten rund 35 Prozent der Investitionskosten wieder eingespielt hatten. Seit Ende März 2016 läuft ein neues Bohrprogramm, in dessen Rahmen insgesamt 25 Bohrungen abgeteuft werden sollen. Alle 25 Bohrungen werden voraussichtlich zwischen August und Oktober 2016 mit der Öl- und Gasproduktion beginnen.

Zweck erfüllt

Mit der Anleihe 2013/2018 hatte die Deutsche Rohstoff 2013 und 2014 ein Bohrprogramm mit rund 20 Horizontalbohrungen finanziert. Im Mai 2014 veräußerte sie die wesentlichen Vermögensgegenstände in den USA für 200 Millionen US-Dollar in bar sowie neue Flächen mit einem Gegenwert von rund 30 Millionen US-Dollar. Die Flächen, auf denen die Deutsche Rohstoff derzeit ihr Bohrprogramm durchführt, sind nur wenigen Meilen von den 2014 veräußerten Flächen entfernt.

INFO: Gemäß der Regularien der Deutsche Börse AG wird der Handel in der Anleihe 2013/2018 mit Veröffentlichung dieser Meldung bis zum Ende des folgenden Handelstages ausgesetzt. Hierbei handelt es sich um eine Standardmaßnahme.

Hinweis: Der Konzernabschluss der Deutsche Rohstoff Gruppe inklusive Konzernlagebericht, sowie der Einzelabschluss der Deutsche Rohstoff AG sind hier abrufbar.

TIPP: Melden Sie sich JETZT auf unserer Homepage (rechts oben unter “Newsletter”) für unseren Newsletter an! Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion. Timm Henecker.

Foto: Marcie Casas / flickr

Zum Thema

Deutsche Rohstoff AG: Creditreform bestätigt Rating mit „BB+“ aufgrund „guter Finanzsituation“

Deutsche Rohstoff AG plant vorzeitige Kündigung der Anleihe 2013/18 – Rückzahlung im Juli zu 103 Prozent möglich – Neue Unternehmensanleihe geplant

Deutsche Rohstoff AG: Anleihen in kleinem Rahmen zurückgekauft – Gesamtvolumen der Unternehmensanleihe aktuell bei 51,4 Millionen Euro – Beteiligung an Almonty Industries auf 15,16 Prozent erhöht

Deutsche Rohstoff AG profitiert von Währungseffekten – Leichter Konzerngewinn im ersten Halbjahr 2015 – Prognose für Gesamtjahr angehoben – Anleihe-Kurs bei 108,45 Prozent

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB  Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü