Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig GmbH: Rating von „B+“ auf „B“ herabgestuft – Creditreform: „Anstieg der Verschuldung“ – Unternehmensanleihen derzeit deutlich unter pari

Montag, 1. Februar 2016


Die Creditreform Rating AG hat das Unternehmensrating der Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig GmbH von „B+“ auf „B“ herabgestuft. Das teilten sowohl die Ratingagentur als auch das Unternehmen mit.

INFO: Bereits im Januar 2015 wurde das Unternehmens-Rating der NZWL von der Ratingagentur von „BB-“ auf „B+“ herabgestuft.

„Anstieg der Verschuldung“

Wesentliche Gründe für diese Anpassung seien laut Creditreform der deutliche Anstieg der Verschuldung sowie die hohen Außenstände gegenüber der Neue ZWL Zahnradwerke Leipzig International GmbH und Ihrer chinesischen Tochterunternehmen. Dies habe zu verschlechterten Finanzkennzahlen geführt, so die Ratinganalysten.

Risiken

Hinsichtlich des Umsatzes und des Ergebnisses habe sich das Unternehmen in 2015 planmäßig entwickelt. Positiv sei, dass die Finanzierung des chinesischen Produktionsbetriebs nunmehr abgeschlossen sei und die Produktionsfreigabe des Hauptkunden in Kürze erfolge. Perspektivisch gebe es laut Ratinganalysten Risiken im Hinblick auf die für den Break-Even notwendigen Umsatzsteigerungen in China und langfristig die Refinanzierung der Anleihen. Dadurch begründe sich insgesamt die Herabsetzung des Ratings um eine Stufe. Die Creditreform geht zudem für 2016 von einem leichten Umsatzrückgang und einem niedrigeren Ergebnis der NZWL aus.

INFO: Hier können Sie die komplette Rating-Zusammenfassung einsehen.

Unternehmensanleihen deutlich unter pari

Auch die Unternehmensanleihen der NZWL mussten in den ersten Wochen des neuen Jahres marktbedingt deutliche Kursrückgänge einstecken. Beide Minibonds notieren derzeit deutlich unter pari.

ANLEIHE CHECK: Die im vergangenen Jahr begebene NZWL-Anleihe 2015/21 (WKN A13SAD) hat ein Gesamtvolumen von 25 Millionen Euro. Der jährliche Zinskupon der sechsjährigen Anleihe beträgt 7,50 Prozent. Die Laufzeit endet am 17.02.2021. Aktuell notiert der Minibond bei 84 Prozent (Stand: 01. Februar 2016, 12 Uhr)

ANLEIHE CHECK II: Die erste NZWL-Unternehmensanleihe 2014/19 (WKN A1YC1F) hat ebenfalls ein Gesamtvolumen von 25 Millionen Euro und ist mit einem Zinskupon in Höhe von 7,50 Prozent ausgestattet. Der Kurswert der Anleihe liegt derzeit bei 91 Prozent (Stand 01. Februar, 2016, 12 Uhr)

Solider Jahresstart

Die Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig GmbH hatte ihrerseits mitgeteilt, dass der Jahresstart auf Vorjahresniveau liege. Die aktuellen Zahlen für das erste Quartal 2016 entsprechen trotz der verlängerten Werksferien eines europäischen Hauptkunden den Planungen.

Der Ausbau der Gesamtproduktion in Europa werde weiterhin konsequent verfolgt, insbesondere im Bereich E-Antriebe und im Produktbereich Räder, wo derzeit Verhandlungen mit verschiedenen Kunden über weitere potentielle Großserien-Aufträge geführt werden. Im Bereich Synchronisierungen konnte ein Auftrag mit einem Jahresvolumen in Höhe von ca. 750.000 Getriebe-Einheiten mit Anlauf in 2017 akquiriert werden.

TIPP: Melden Sie sich JETZT auf unserer Homepage (rechts oben unter “Newsletter”) für unseren Newsletter an! Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion. Timm Henecker.

Foto: william_warby / flickr

Anleihen Finder Datenbank

Anleihe der Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig GmbH 2014/2019

Zum Thema:

KFM Deutsche Mittelstand AG: Neue NZWL-Anleihe in Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS aufgenommen – KFM-Vorstand Gerhard Mayer: „Scoring-Modell gibt klares Kaufsignal“ – „Emissionserlöse dienen vertraglich vereinbarten Neuaufträgen“

Neuemission: Zeichnungsstart für ersten Minibond des Jahres 2015 am kommenden Montag, den 09. Februar – NZWL-Anleihe mit Zinskupon von 7,50 Prozent – Aufnahme in Entry Standard der Börse Frankfurt vorgesehen

„Eine Unternehmensanleihe mit Endfälligkeit eignet sich einfach sehr gut für uns als Automobilzulieferer“ – Interview mit Dr. Hubertus Bartsch, CEO der Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig GmbH

Neuemission: Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig GmbH begibt sechsjährigen Minibond – Emissionsvolumen von 25 Millionen Euro – Zinskupon in Höhe von 7,50 Prozent – Unternehmens-Rating von „B+“ – Zeichnungsfrist vom 09.02. bis 13.02.2015

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Kommentare

  1. Möller

    Warum steht die Anleihe A1yc1f9 heute bei 66 € diese wurde doch von KFM
    so stark zum Kauf empfohlen vor einem halben Jahr noch bei 100 € Waß ist da los
    sammeln die wieder Gelder ein von uns Idioten weil die wahrschelnlich von den Banken
    kein Geld bekommen. Es ist die größte Schweinerei waß hier auf dem Markt sich
    so abspielt und von der Regierung zugelassen wird. Bitte um umgehende Information,
    Waß ist los mit diesem Unternehmen.

    • Anleihen Finder Redaktion

      Hallo Herr Möller,

      wir haben derzeit auch keine näheren Infos. Da der Kurs-Fall zeitlich mit Bekanntgabe der Rating-Herabstufung beginnt, ist ein Zusammenhang damit – gerade in der aktuell schiwerigen und angespannten Situation am Markt – naheliegend. Stichwort: Vertrauensverlust, wie ja auch in Ihrem Post deutlich wird.

      Beste Grüße
      Anleihen Finder Redaktion

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü