“Wir wollen einen eigenen Bestand an Luxus-Ferienimmobilien aufbauen“ – Interview mit Timeless Hideaways-Chef Michael Gössl

Dienstag, 11. Juli 2017


Die Timeless Hideaways GmbH begibt eine neue Immobilien-Anleihe (A2DALV) mit einem Gesamtvolumen von bis zu 10 Millionen Euro. Die Anleihe hat eine Laufzeit von sieben Jahren und wird jährlich mit 7,00 Prozent verzinst. Die Zinszahlung erfolgt dabei vierteljährlich, erstmalig am 01. November 2017. Die Anleihen Finder Redaktion hat mit Michael Gössl, dem Timeless Hideaways-Chef über die Emission und das Unternehmen gesprochen.

Anleihen Finder: Hallo Herr Gössl, mit der Timeless Hideaways GmbH begeben Sie derzeit eine neue Anleihe. Marktkennern kommt der Name im Zusammenhang mit der Timeless Homes GmbH, die ebenfalls eine Anleihe begeben hatte, bekannt vor. Klären Sie uns auf: Wie hängen die beiden Unternehmen zusammen?

Michael Gössl: Die Timeless Hideaways ist eine Schwestergesellschaft der Timeless Homes. Und zwischen den beiden Gesellschaften gibt es zwei große Unterschiede: das Geschäftsmodell und die Gesellschafterstruktur. Timeless Hideaways ist über die gesamte Wertschöpfung vom Kauf des Grundstücks bis zur Vermietung der Luxus-Ferienimmobilien tätig und kann die Erfahrungen aus den Projekten der Timeless Homes zum Aufbau eines eigenen Immobilienportfolios nutzen. Im Gegensatz dazu ist die Timeless Homes ein Bauträger, der keinen eigenen Immobilienbestand hat. Und auch die Gesellschafterstruktur unterscheidet sich: mit Dr. Jan Schmid und Jürgen Geisler sind in der Timeless Hideaways zwei äußerst erfahrene Immobilienunternehmer als Mitgesellschafter beteiligt, die sich auch aktiv ins operative Geschäft mit einbringen werden.

„Neues Geschäftsmodell als Bestandshalter“

Anleihen Finder: Was konnten Sie von Ihrer ersten Anleihe-Emission mit der Timeless Homes GmbH am KMU-Markt lernen? Warum wird die Anleihe über eine neue Emittentin begeben?

Michael Gössl: Wie bereits gesagt, haben wir aufgrund des neuen Geschäftsmodells als Bestandshalter und wegen der abweichenden Gesellschafterstruktur eine neue Emittentin gegründet, in die die Gesellschafter eine Million Euro Eigenkapital einbezahlt haben. Die Emission haben wir gründlich vorbereitet, ein gläubigerfreundliches Treuhandkonzept integriert und mit der BankM – Repräsentanz der FinTech Group Bank AG haben wir auch einen erfahrenen Partner an unserer Seite.

Anleihen Finder: Wofür genau sollen die Anleihemittel in Höhe von bis zu 10 Millionen Euro verwendet werden? In welche Objekte soll dabei investiert werden?

Michael Gössl: Die Nettoerlöse aus der Ausgabe der Schuldverschreibungen werden für den Bau von Luxus-Ferienimmobilien an Top-Standorten in Europa verwendet. Erste Projekte werden noch in diesem Jahr im Raum Kitzbühel und auf Mallorca gestartet.

Anleihen Finder: Neben der Anleihe – womit werden die Luxus-Objekte noch finanziert?

„Zu 80% Bankenfinanzierung“

Michael Gössl: Wir arbeiten sehr eng mit einer österreichischen Raiffeisenbank zusammen und finanzieren die Objekte jeweils zu 80% über diese Bank. Für die restlichen 20% nutzen wir die Mittel aus der Anleihe. Der Bankkredit wird mit ca. 2% p.a. verzinst, die Anleihe mit jährlich 7%. Damit haben wir durchschnittliche Finanzierungskosten von nur rund 3% p.a., weshalb wir uns den attraktiven Kupon in Höhe von 7% für die Investoren der Anleihe leisten können. Mit diesen Zinsbelastungen können wir sehr gut wirtschaften. Mit 10 Mio. Euro Anleihekapital könnten wir also theoretisch Immobilienprojekte im Volumen von bis zu 50 Mio. Euro realisieren. Zur Realisierung größerer Projekte speziell in Österreich stellt die Beteiligungsgesellschaft der genannten österreichischen Raiffeisenbank zudem 50% des benötigten Eigenkapitals zur Verfügung, was unsere Möglichkeiten nochmals erweitert.

Anleihen Finder: Wie ist die Anleihe besichert?

Michael Gössl:
Die Anleihe gewährt den Investoren gläubigerfreundliche Sicherheiten, insbesondere ein Treuhandkonto, auf dem die Miet- und Verkaufserlöse der Immobilien eingehen. Der Treuhänder darf nur Zahlungen freigeben, die für den Erhalt und die Vermietung der Objekte notwendig sind, ebenso wie die Finanzierungskosten. Es können also keine Gelder unkontrolliert abfließen.

Hinweis: Der Wertpapierprospekt wurde durch die Luxemburger Aufsichtsbehörde (CSSF) gebilligt und ist hier abrufbar.

Anleihen Finder: Welches Ziel verfolgen Sie mit den Objekten: Sollen die Luxus Chalets im Anschluss veräußert werden oder im Bestand gehalten und vermietet werden? Ist die Nachfrage für solche Objekte gegeben?

„Top-Immobilien werden gesucht“

Michael Gössl: Grundsätzlich wollen wir einen eigenen Bestand an Luxus-Ferienimmobilien aufbauen und wochenweise vermieten. Dazu haben wir mit TUI einen starken Vertriebspartner. Andererseits schließen wir nicht aus, einzelne Immobilien auch zu verkaufen. Das ist aber nicht Kern des Geschäftsmodells, kann aber vereinzelt vorkommen, wenn der Kaufpreis stimmt. In den von uns ausgesuchten Ferien-Locations sind Top-Immobilien gesucht und zudem handelt es sich um gut verkäufliche Villen in besten Lagen und nicht um Spezialobjekte.

Anleihen Finder Redaktion: Planen Sie noch weitere Luxus-Objekte in den kommenden Jahren? Konnten Sie sich schon Grundstücke sichern?

Michael Gössl: Neben den Projekten in Kitzbühel und auf Mallorca bestehen Optionen zum Kauf von weiteren Grundstücken in der Region Kitzbühel, der Region Zell am See, der Region Tegernsee und auf Ibiza.

Anleihen Finder: Wie sollen die 10 Millionen Euro zuzüglich der jährlich anfallenden 7,00 Prozent Zinsen getilgt werden, wenn kein Objekt-Verkauf sattfindet? Wie sieht Ihre Planung diesbezüglich aus?

„Erlöse aus der Vermietung“

Michael Gössl: Mit den Erlösen aus der Vermietung füllt sich das Treuhandkonto für Zins- und Tilgung sukzessive auf. Und so wie wir den Markt einschätzen und aus den Erfahrungen der Vergangenheit, werden wir während der 7-jährigen Laufzeit auch vereinzelt Objekte verkaufen. Diese Erlöse fließen ebenfalls auf das Treuhandkonto und sichern zusätzlich die Tilgung der Anleihe.

Anleihen Finder: Mit welchen Partnern arbeitet die Timeless Hideaways GmbH bei Ihren Projekten zusammen?

Michael Gössl: Wir realisieren unsere Projekte mit renommierten Architekten, Designern und meist lokalen Baufirmen. Teilweise sind das Partner, die uns schon beim Bau des bestehenden Chalets in Going und der Villa in Zell am See überzeugt haben.

Anleihen Finder: Wie können interessierte Anleger ihren neuen Minibond zeichnen?

Michael Gössl: Anleger können unsere Anleihe (WKN: A2DALV) über Ihre Hausbank oder Direktbank zeichnen, die ihren Auftrag an die Zeichnungsbox der Börse Düsseldorf weiterleitet. Alternativ ist die Zeichnung auch direkt bei uns möglich. Den Zeichnungsschein stellen wir auf unserer Website www.timeless-luxury.com zur Verfügung. Nachdem die Anleihe an der Düsseldorfer Wertpapierbörse (geplant für 01.08.2017) notiert ist, kann sie über eine klassische Kauforder unter Angabe der Wertpapierkennnummer oder ISIN bei der Hausbank über die Börse erworben werden.

Anleihen Finder: Ihr Schlussplädoyer: Warum sollten sowohl private als auch institutionelle Anleger einem noch jungen Immobilien-Unternehmen wie Ihrem Ihr Geld anvertrauen?

Michael Gössl: Der Markt für Ferienimmobilien, insbesondere in den Top-Ferienregionen, entwickelt sich sehr positiv. Sowohl bei Vermietung als auch bei einem etwaigen späteren Verkauf ist mit signifikanten Erträgen zu rechnen. Wir wollen als Bestandhalter ein Portfolio an Luxus-Ferienimmobilien aufbauen und mit den positiven Cashflows aus Vermietung und Verkauf die Anleihe fristgerecht zurückzahlen. Dafür sorgt das gläubigerfreundliche Treuhandmodell, wo die Zahlungsströme für die Anleihegläubiger bis zur Fälligkeit gesammelt werden.

Anleihen Finder: Herr Gössl, besten Dank für das Gespräch.

Anleihen Finder Redaktion.

Foto: Timeless Hideaways GmbH

Zum Thema

+++NEUEMISSION+++ Timeless Hideaways begibt öffentliche Anleihe von bis zu 10 Millionen Euro – Zinskupon von 7,00% p.a. – Zeichnungsstart am 30. Juni 2017

Neuemission: BDT Media Automation GmbH plant neue Anleihe im Volumen von 5,0 Millionen Euro – Zinskupon in Höhe von 8,00 Prozent

+++NEUEMISSION+++ Homann Holzwerksztoffe GmbH begibt neue Anleihe – Gesamtvolumen von bis zu 50 Millionen Euro – Zinskupon zwischen 5,25 und 6,00 Prozent

+++ Neuemission +++ Fritz Homann im Gespräch: „Gute Erfahrungen – wir wollen den Kapitalmarkt weiter nutzen“

+++NEUEMISSION+++ paragon AG begibt Folge-Anleihe – Volumen von 40 Millionen Euro – Öffentliches Angebot vom 27. bis 29. Juni

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB  Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü