Laurèl GmbH: Anleihe-Kurs fällt – Creditreform-Rating in Bearbeitung – Was ist da los? – Antworten von Laurèl Geschäftsführer Dirk Reichert

Donnerstag, 22. August 2013


Seit Anfang August fällt der Kurs der Unternehmensanleihe der Laurèl GmbH (WKN A1RE5T / ISIN DE000A1RE5T8) von zeitweise über 94 auf zeitweise 87,5. Zudem informiert die Creditreform Rating Agentur, dass das „BB“-Rating bis zum 08.08.2013 gültig gewesen und das neue Rating „in Bearbeitung“ sei. Gleichzeitig arbeitet die Laurèl GmbH an ihrem Geschäftsbericht 2012/2013, der Ende diesen Monats fertig werden soll. Anlässe genug, um der Emittentin die Frage zu stellen: Was ist bei der Laurèl GmbH los? Dirk Reichert, Geschäftsführer der Laurèl GmbH, stellte sich den Fragen der Anleihen Finder Redaktion und lieferte Antworten:

Anleihen Finder Redaktion: Inwiefern kann die Laurèl GmbH den Fall des Anleihe-Kurses nachvollziehen?

„Erwarte allmählich wieder anziehende Kurse“

Dirk Reichert: Die außerplanmäßigen Abschreibungen auf Forderungen gegenüber unserer ehemaligen Schwestergesellschaft Apriori und das daraus resultierende Downgrade beim Rating waren auch für uns eine negative Überraschung. Dass das für Verunsicherung unter den Investoren und damit für sinkende Kurse sorgt, können wir verstehen. Aber ich gehe unverändert von einer planmäßigen Tilgung unserer Anleihe aus und erwarte deshalb allmählich wieder anziehende Kurse. Unsere Liquiditätsplanung für die nächsten Jahre ist nicht von diesem außerordentlichen Effekt betroffen und die operative Entwicklung ebenfalls nicht.

„Veröffentlichungsdatum für Jahresabschluss und das Folgerating überschnitten sich terminlich etwas unglücklich“

Anleihen Finder Redaktion: Wann rechnet die Laurèl GmbH mit einem neuen Rating?

Dirk Reichert: Es ist mit der Deutschen Börse AG und der Rating-Agentur abgesprochen, dass das jährliche Update des Ratings Anfang September erfolgen soll, um so auch die testierten Jahreszahlen für das Geschäftsjahr 2012/2013 (30. April) berücksichtigen zu können. Das Veröffentlichungsdatum für unseren Jahresabschluss im August sowie das notwendige Folgerating überschnitten sich terminlich etwas unglücklich, was wir jetzt mit einem Termin Anfang September für dieses und die folgenden Jahre behoben haben.

Anleihen Finder Redaktion: Wann wird der Geschäftsbericht 2012/2013 veröffentlicht?

Dirk Reichert: Der Jahresabschluss 2012/2013 wird voraussichtlich am 27. August 2013 veröffentlicht.

Anleihen Finder Redaktion: Werden die Erwartungen an die geschäftliche Entwicklung der Laurèl GmbH erfüllt werden?

Dirk Reichert: Ja, wir entwickeln uns operativ im laufenden Geschäftsjahr in allen Distributionskanälen oberhalb des Marktes. Das gibt uns die Zuversicht, dass alle getroffenen Maßnahmen der letzten Jahre dazu führen werden, dass diese Entwicklung auch in den nächsten Jahren anhalten wird.

„Mittel aus der Anleihe zu 100 Prozent für die Wachstumsfinanzierung und die Finanzierung der operativ bedingten Saisonspitzen“

Und nochmals zur Klarstellung: Die Laurèl GmbH verwendet die Mittel aus der Anleihe zu 100 Prozent für die Wachstumsfinanzierung und die Finanzierung der operativ bedingten Saisonspitzen. Die starken Investitionen und Aufwendungen mit investivem Charakter beeinträchtigen natürlich und planmäßig unsere Ertragssituation – im vergangenen Jahr, im laufenden Jahr und teilweise auch im nächsten Jahr.

Dass die positiven Effekte bei Umsatz, Ertrag und Cash Flow zeitlich verzögert einsetzen, wenn derart stark in Wachstum investiert wird, musste eigentlich von vornherein jedem Analysten und Investor klar sein.

Wir bauen unser Filialnetz in Europa und in China deutlich aus. Wie erfolgreich wir dabei sind, zeigt die Tatsache, dass wir seit über 12 Monaten mit teilweise zweistelligen Raten im Retail wachsen.

Und auch im Großhandel, also in der Belieferung der großen Adressen im Bekleidungseinzelhandel, konnten und können wir uns vom Markt abkoppeln und weiter wachsen. Ganz zu schweigen von Anstieg im Online-Geschäft, zwar noch auf niedriger Basis, aber deswegen nicht weniger bedeutsam.

„Unsere Strategie benötigt einen mittelfristigen Zeitraum, bevor die Erfolge sich in höheren Umsätzen und Erträgen zeigen“

Wir sind frei von Bankschulden und decken wie gesagt nur unsere Bedarfsspitzen in der Saison mit den Mitteln der Anleihe ab. Ich sehe uns deshalb unverändert sehr solide aufgestellt. Die Entwicklung in unserer Branche während einer Wachstumsphase sollte man deshalb generell nicht nur von Quartal zu Quartal oder Saison zu Saison beurteilen, denn die von uns angekündigte und umgesetzte Strategie benötigt einen mittelfristigen Zeitraum, bevor die Erfolge sich in höheren Umsätzen und Erträgen zeigen. Diese Tatsache war einer der Hauptgründe, eine Anleihe anstatt alternative Finanzierungsmöglichkeiten zur Umsetzung unseres Vorhabens zu wählen.

Anleihen Finder Redaktion: Herr Reichert, vielen Dank für das Gespräch!

Anleihen Finder Redaktion

Foto: Laurèl GmbH

Anleihen Finder Datenbank

Laurèl GmbH 2012/2017

Zum Thema

Downrating der Laurèl GmbH: Herr Reichert, wie kann die Laurèl GmbH die Abschreibungen verkraften, ohne die Zinszahlungen und die Anleihen-Rückzahlung zu gefährden?

Laurèl GmbH verliert Investment Grade-Rating – Creditreform stuft Laurèl von BBB- (watch) auf „BB“ herab

Downrating für die Laurel GmbH: von „BBB“ auf „BBB- (watch)“ – Geschäftsführer Dirk Reichert: “Wir sind unverändert im Investment Grade-Bereich – das ist für uns wichtig“

Wieso sind so viele Mode-Anleihen im Entry Standard gelistet? – Interview mit Alexander von Preysing, Deutsche Börse AG

En vogue trotz schlanker Kupons: Modeanleihen – Was macht Emittenten aus der Bekleidungsbranche so erfolgreich?

Andreas Wegerich, youmex Invest AG, zum Erfolg von Modeanleihen: “Emotional gibt es Unterschiede!”

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü