Golfino AG erneuert Angebot/Umtausch für Anleihe 2016/23 (A2BPVE) – Rückenwind durch Geschäftszahlen und Konsortialfinanzierung

Freitag, 16. Dezember 2016


Neues Angebot! Der Golf- und Sportbekleidungshersteller Golfino AG bietet seine zweite Unternehmensanleihe 2016/23 (WKN
A2BPVE) zwischen dem 16. Dezember 2016 und dem 26. Januar 2017 erneut öffentlich an. Dazu zählt auch ein Umtauschangebot für die Investoren der Erst-Anleihe.

Ende Oktober wurden während der ersten Zeichnungsphase der neuen Anleihe 2016/23, die mit einem Gesamtvolumen von 4,0 Millionen Euro ausgestattet ist, lediglich 1,3 Millionen Euro platziert. ABER: Zu diesem Zeitpunkt stand das Jahresergebnis 2015/2016 (siehe unten) noch nicht fest, zudem konnte das Unternehmen erst in der dieser Woche eine wichtige Konsortialfinanzierung mit Banken unterzeichnen, was die Voraussetzungen für das erneute Anleihe-Angebot deutlich verbessert.

Geschäftsjahr 2015/16

Golfino schließt das Geschäftsjahr 2015/16 (bis 30. September) mit einer Steigerung des Gewinns (EBT) auf 1,3 Millionen Euro ab (Vj. 0,8 Millionen Euro). Die Umsatzerlöse liegen bei 36,5 Millionen EUR und damit auf Vorjahresniveau. Die Rohertragsmarge konnte um 1%-Punkt verbessert werden.

„Vor dem Hintergrund des verregneten Sommers in weiten Teilen Europas ist das ein gutes Ergebnis. Wir sind nicht der Versuchung unterlegen, im Ausverkauf höhere Rabatte anzubieten.“ Als Marktführer im Nischenmarkt Golfbekleidung mit einem sehr hohen Stammkundenanteil ist man unabhängiger von der Modebranche. GOLFINO produziert zu über 75% im Euro-Raum. Dadurch wird das Wechselkursrisiko begrenzt und die hohe Fertigungsqualität gesichert“, so Golfino-CEO Dr. Bernd Kirsten.

INFO: Die Golfino AG ist derzeit von der Creditreform Ratingagentur mit „B+“ bewertet.

Kreditlinie über 18 Millionen Euro

Erst in dieser Woche (KW50) konnte Golfino den Abschluss einer Bankenkonsortialfinanzierung mit einer Kreditlinie von 18 Millionen Euro vermelden. Die Linie wird auch zur Rückzahlung Erst-Anleihe 2012/2017 im April 2017 genutzt werden. Zudem werde das Unternehmen nach eigenen Angaben die Zinsaufwendungen deutlich reduzieren können. „Die Verträge sind unterschrieben. Das Vertrauen der Banken spiegelt das gute operative Geschäft und die Wachstumsperspektiven wieder“, so Bernd Kirsten.

Mindestens zwei Millionen Euro anvisiert

Golfino möchte weiter am Kapitalmarkt tätig sein, wenn auch in geringerem Umfang. Das Ziel sei nach Aussagen des Unternehmens, mindestens zwei und höchstens vier Millionen Euro durch Umtausch der alten Anleihe in eine neue Anleihe 2016/22 und deren Neuzeichnung zu realisieren.

Bernd Kirsten: „Wir sind zuversichtlich, was die zweite Runde der Anleiheplatzierung angeht. Mit dem guten Jahresergebnis und dem Abschluss des Konsortialvertrags haben wir bewiesen, dass wir das operative Geschäft beherrschen und unsere Finanzierung erfolgreich neustrukturieren können. Ich denke diese guten Nachrichten werden die negativen Einflüsse am Markt für Mittelstandsanleihen aufwiegen. Wir wollen unseren treuen Anlegern weiterhin einen attraktiven Kupon bieten.“

Eckdaten zur neuen Anleihe 2016/22

ANLEIHE CHECK: Die neue Golfino-Anleihe 2016/23 (WKN: A2BPVE) hat ein Volumen von bis zu 4,0 Millionen Euro (von denen noch 2,7 Millionen Euro offen sind) und wird jährlich mit 8,00 Prozent verzinst. Die Laufzeit der neuen Golfino-Anleihe 2016/23 beginnt am 18. November 2016 (einschließlich) und endet am 18. November 2023 (ausschließlich).

Die Emittentin wird die Schuldverschreibungen am 18. November 2023 zu je 100 % des Nennbetrags von EUR 1.000 je Schuldverschreibung zurückzahlen, soweit sie nicht vorzeitig zurückgezahlt worden sind. Die Schuldverschreibungen sind mit einem Nachrang ausgestattet und begründen unmittelbare, unbedingte und untereinander gleichberechtigte Verbindlichkeiten der Emittentin, die gegenüber allen anderen gegenwärtigen und zukünftigen unmittelbaren und unbedingten Verbindlichkeiten der Emittentin nachrangig sind.

INFO: Das Wertpapierprospekt kann hier eingesehen werden.

Umtausch- und Neuzeichnungsfrist beginnt am 16.12.2016

Der Angebotszeitraum beginnt am 16. Dezember 2016 und endet für das allgemeine Öffentliche Angebot voraussichtlich am 26. Januar 2017 und für das Umtauschangebot und die Mehrerwerbsoption voraussichtlich am 10. Februar 2017.

43,21 Euro bei Umtausch

Inhaber von Schuldverschreibungen 2012, die ihre Schuldverschreibungen 2012 zum Umtausch anbieten, erhalten zusätzlich zu den Schuldverschreibungen die vollen Zinsen aus den umgetauschten Schuldverschreibungen 2012 für die laufende Zinsperiode von voraussichtlich 63,16 Euro je umgetauschter Schuldverschreibung 2012.

Die Stückzinsen für die Schuldverschreibungen 2016/2023 sowie die Stückzinsen für die umgetauschten Schuldverschreibungen 2012 werden voraussichtlich verrechnet, so dass die Inhaber von Schuldverschreibungen 2012, die ihre Schuldverschreibungen 2012 zum Umtausch anbieten, insgesamt 43,21 Euro ausgezahlt bekommen.

Die Schuldverschreibungen werden automatisch nach ihrer Ausgabe, d. h. voraussichtlich am 17. Februar 2017, in die bestehende Notierung im Open Market (Freiverkehr) der Frankfurter Wertpapierbörse einbezogen.

Die Unternehmensanleihe 2012/17 der Golfino AG (WKN: A1MA9E) hat ein Gesamtvolumen von zwölf Millionen Euro und wird jährlich mit 7,25 Prozent verzinst. Im April 2017 wird die Anleihe fällig.

Titelfoto: Krzysztof Urbanowicz „Urbanowicz_Krzysztof_GOLF“ / flickr.com

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der Golfino AG 2012/2017

Unternehmensanleihe der Golfino AG 2016/2023

Zum Thema

Golfino AG schließt neuen Kreditrahmen über 18 Millionen Euro ab

Golfino AG wertet Geschäftsjahr 2015/16 als Erfolg

Golfino AG kann mit Trump-Wahlsieg gut leben!

„Den Zugang zum Kapitalmarkt möchten wir uns erhalten“ – Emissions-Interview mit Dr. Bernd Kirsten, Gründer der Golfino AG

Neue Anleihe! Golfino AG begibt Minibond mit 8,00 Prozent Zinsen p.a. – Öffentliches Angebot startet am 05. Oktober 2016 – Umtauschmöglichkeit für Alt-Gläubiger

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü