Golden Gate AG mit Jahresabschluss 2012/2013 zum 30. Juni

Mittwoch, 20. November 2013

Pressemitteilung der Golden Gate AG:

Golden Gate AG mit Jahresabschluss 2012/2013 zum 30. Juni

  • – Weiterentwicklung der vier großen Immobilienprojekte geht mit Jahresfehlbetrag von -2,6 Mio. Euro einher (Vorjahr 0,4 Mio. Euro) 
  • – Golden Gate-Anleihe erhält Rating mit BB+

Die Golden Gate AG hat im Geschäftsjahr 2012/2013 zum 30. Juni 2013 eine Gesamtleistung (Umsatz plus sonstige betriebliche Erträge) von 0,71 Mio. Euro erzielt, nach 4,2 Mio. Euro im Vorjahr. Der Jahresabschluss weist einen Jahresfehlbetrag von -2,6 Mio. Euro aus, nachdem im Jahr zuvor ein Überschuss von 0,4 Mio. Euro erzielt worden war. Die Eigenkapitalquote ging von 31,8 % im Vorjahr auf aktuell 23,3 % zurück.

‚Es liegt in der Natur des Immobilienprojektgeschäfts, dass wir umfangreiche Vorleistungen erbringen, die unsere Ertragslage solange beeinflussen, bis die Immobilienprojekte letztendlich erfolgreich veräußert und damit Margen erlöst werden. Unsere wesentlichen Projekte und Liegenschaften in Amberg und Leipzig entwickeln sich positiv, wenn auch mit einer im Projektgeschäft nicht unüblichen Verzögerung‘, sagt Uwe Rampold, Vorstand der Golden Gate AG. Für das Immobilienprojekt ,Mittelweg‘ in Hamburg-Harvestehude laufen derzeit Gespräche über den Verkauf von Teilflächen des projektierten Grundstücks bis zur Veräußerung des gesamten Projekts. Bereits fertig entwickelt und in der Vermarktung befindet sich das Projekt ,Landhäuser im Friesenstil‘ in Kampen auf Sylt.

Auf der Basis vorläufiger Zahlen für das Geschäftsjahr 2012/2013 zum 30. Juni 2013, die den endgültigen Zahlen entsprechen, hat die Creditreform Rating AG das Emissionsrating und das zusätzlich durchgeführte Unternehmensrating der Golden Gate AG zum 15. November 2013 angepasst. Die Unternehmensanleihe der Golden Gate AG (ISIN DE000KQXX5, WKN A1KQXX) wird nun mit BB+ beurteilt (zuvor BBB). Im Unternehmensrating erhielt die Golden Gate AG ein B+ (zuvor BB). ‚Bei der erfolgten Anpassung beider Ratings durch Creditreform handelt es sich aus meiner Sicht um eine stichtagsbezogene Beurteilung unserer Erlös- und Kostensituation‘, so Uwe Rampold.

Golden Gate AG

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü