gamigo weiter auf Akquisitions-Tour: Übernahme von highdigit – Strategischer Merger mit Aeria Games vollzogen

Mittwoch, 6. Juli 2016

Pressemitteilung der gamigo AG:

Übernahme highdigit GmbH erweitert Bereich Plattformservices

Aeria wird Teil der gamigo-Gruppe; Merger vollzogen

Die gamigo AG („gamigo“, Anleihe WKN: A1TNJY) setzt ihre Expansion fort und hat die in 2012 gegründete highdigit GmbH zu 100% übernommen. Die highdigit GmbH mit Sitz in Berlin ist ein innovatives Tech-Start-up.

Mit seinem hd-Backend bietet die highdigit GmbH Spiele-Publishern und -Entwicklern modulare All-in-One-Lösungen für den Betrieb und die Vermarktung ihrer Produkte an. Dazu gehören Zahlungsdienste mit über 100 internationalen Bezahlmethoden sowie Marketing-, CRM-, Analyse- und Support-Tools. highdigit arbeitet mit namhaften Kunden zusammen, darunter Wingracers von Red Bull, PayPal sowie paysafecard. Mit der Übernahme erweitert die gamigo-Gruppe ihre Plattformstrategie. Die technische Lösung des hd-Backends ist eine gute Ergänzung zur technischen Plattform der gamigo-Gruppe, insbesondere im Bereich Software as a Service-Lösungen. Ebenso führt die Übernahme zur Ausweitung des B2B-Kundenbestandes sowie des Umsatzes.

Der im Mai angekündigte strategische Merger der gamigo AG mit der Aeria Games Europe GmbH wurde nach der erfolgten Zustimmung durch die zuständigen Kartellbehörden mittels Einbringung von Aeria Games sowie Seven Games Network in die gamigo AG abgeschlossen. Der Merger ist ein logischer Schritt zum Aufbau einer führenden Plattform zur Konsolidierung des europäischen Spielemarktes. Die unter gamigo firmierende  Kombination verfügt über eine starke Position im Publishing und in der Distribution insbesondere von Free-to-Play-Games in Europa und Nordamerika und zählt bereits mehr als 100 Millionen registrierte Nutzerkonten. Der zusammengeführte Publisher verfügt über ein breites Portfolio von über 20 Multiplayer- und über 500 Casual-Games. Aktuell werden die Spiele in mehr als 20 Ländern angeboten. Für dieses Jahr sowie darüber hinaus sind bereits diverse Neuveröffentlichungen von Mobile- und Online-Spielen angesetzt.

Die ProSiebenSat.1-Gruppe hat ihre 100-prozentige Beteiligung an Aeria Games und Seven Games Network in die gamigo AG eingebracht und ist ab sofort mit 33 Prozent Minderheitsgesellschafter der gamigo AG. Die Seven Games Network GmbH wird künftig unter dem Namen adspree media GmbH firmieren.

Mit der Übernahme der highdigit GmbH sowie dem Merger mit Aeria Games treibt gamigo konsequent den Ausbau der Plattformstrategie voran. Es werden in den kommenden 12 Monaten substantielle Synergien realisiert. Durch den Zusammenschluss ist die gamigo-Gruppe in Europa und Nordamerika das führende Spieleunternehmen im Bereich  Free-to-Play für Browser-, Download-, Client- und Mobile-Games.

Remco Westermann, Vorstandsvorsitzender der gamigo AG, kommentiert: „Seit 2014 hat die gamigo AG mehr als 10 Akquisitionen getätigt, darunter Technologie- sowie Spieleunternehmen und einzelne Spieleassets. Weitere strategische Übernahmen durch die gamigo AG sind bereits geplant.“

gamigo AG

Foto: Paul J. Rush / flickr P.J. Rush

ANLEIHE CHECK: Die fünfjährige gamigo-Anleihe (WKN: A1TNJY) hat ein platziertes Volumen von 7,42 Millionen Euro und wird jährlich mit 8,50 Prozent verzinst. Die Anleihe läuft noch bis Juni 2018.

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der gamigo AG 2013/2018

Zum Thema

gamigo AG: Fusion mit Aeria Games – ProSiebenSat.1 wird neuer Minderheitsgesellschafter

gamigo AG dreht Quartalszahlen ins Positive – Umsatz steigt in den ersten neun Monaten 2015 um 34 Prozent – Plattformbasierte Wachstumsstrategie trägt Früchte

gamigo AG – Wechsel im Vorstand: Co-CEO Theodor Niehues scheidet aus – Andreas Planer neuer Chief Operating Officer

gamigo AG: Halbjahresergebnis von 0,6 Millionen Euro – Umsatz wächst um 22 Prozent – Anleihe notiert bei 91,5 Prozent

gamigo wandelt sich zum Dienstleister – Minibond-Emittentin will weg vom Image als Spiele-Entwickler

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü