Ferratum Group mit gutem Start in 2016 – CEO Jorma Jokela: „Neue Meilensteine in allen Bereichen“ – Ziel: Smartphone zu Bank machen (Mobile Bank) und in Europa etablieren

Donnerstag, 12. Mai 2016


Die Ferratum Group kann nach eigenen Angaben in den ersten drei Monaten 2016 den letztjährigen Wachstumstrend fortsetzen. Der Konzernumsatz habe sich im Vergleich zum Vorjahresquartal um 44,2 Prozent auf 33,2 Millionen Euro und das Betriebsergebnis EBIT von 2,6 auf 5,2 Millionen Euro verbessert. Zudem sei der Gewinn je Aktie von 0,10 auf 0,15 Euro im ersten Quartal 2016 gestiegen.

„Neue Meilensteine in allen drei Bereichen“

Ferratum-Chef Jorma Jokela zeigt sich mit dem ersten Quartal des Jahres zufrieden: „Ich bin zufrieden mit den veröffentlichten Ergebnissen. Wir setzen unsere klare Wachstumsstrategie mit Fokus auf die Diversifizierung unseres Produktportfolios, geografische Expansion und die Entwicklung zur führenden mobilen Bank konsequent um. Im ersten Quartal 2016 konnten wir in allen drei Bereichen neue Meilensteine erreichen. Wir haben die Markteinführung der Mobile Bank in Schweden durchgeführt und unser Produktangebot auf den deutschen Markt ausgeweitet. Mit dem Erwerb der FCB Firmen-Credit Bank konnten wir die Entwicklung unseres KMU-Geschäfts entscheidend voranbringen.

Unser konservatives Risikovorsorgemodell, bei dem die erwarteten Zahlungsausfälle während der Auszahlung eines neuen Kredits bereits gebucht sind, hilft uns, unsere Produkte PlusLoans und Credit Limit weiter auszubauen. Hier ist unsere Big Data- und Scoring-Kompetenz noch relevanter aufgrund der größeren Kreditbeträge und längeren Laufzeiten. Allerdings können wir auf Grundlage eines stabilen Rückzahlungsverhaltens so auch den Umsatz pro Kunde steigern“

„Werden das Bankgeschäft revolutionieren“

Das wichtigste strategische Ziel des Unternehmens in 2016 bleibe die Einführung der Mobile Bank auf dem europäischen Markt, so Jokela. „Wir glauben, dass unsere innovative Plattform das Bankgeschäft revolutionieren wird – indem sie das Smartphone in eine Bank verwandelt.“

Ferratum-Anleihe hoch im Kurs

Die im Entry Standard für Unternehmensanleihen der Börse Frankfurt gelistete Ferratum-Anleihe notiert derzeit bei 107,2 Prozent (Stand: 12. Mai 2016).

ANLEIHE CHECK: Die Ferratum-Unternehmensanleihe 2013/18 (WKN: A1X3VZ) hat ein Gesamtvolumen von 25 Millionen Euro und wird jährlich mit 8,00 Prozent verzinst. Die Anleihe läuft bis Oktober 2018.

INFO: Sowohl die Emittentin als auch die Anleihe sind von der Creditreform Ratingagentur mit der Investment Grade Note „BBB“ bewertet.

Produktentwicklungen

Auf der Produktebene vermeldet Ferratum im ersten Quartal 2016 folgende Entwicklungen:

– Öffentlicher Start der Mobile Bank in Schweden

– Start des Einlagengeschäfts in Deutschland

– Start von CreditLimit in Spanien und Portugal

– Markteinführung der Firmenkredite in Litauen und Dänemark (im Mai 2016 auch in den Niederlanden)

TIPP: Melden Sie sich JETZT auf unserer Homepage (rechts oben unter “Newsletter”) für unseren Newsletter an! Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion. Timm Henecker.

Foto: SEOPlanter / flickr

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der Ferratum Capital Germany GmbH 2013/2018

Zum Thema

Ferratum Group: Creditreform vergibt Investment Grade-Rating „BBB“ für finnisches Mikrokredit-Unternehmen – „Kontinuierlicher Umsatzwachstum bei positiven Ergebnissen“

Ferratum Group mit Rekordwerten in 2015: Konzerngewinn auf 11,4 Millionen Euro gesteigert – Umsatz um 57 Prozent erhöht – Kurswert der Anleihe steigt stark an

Ferratum Group im Wachstumsrausch: Periodenergebnis um 90 Prozent, Umsatz um 60 Prozent, EBIT um 50 Prozent, Kundenanzahl um 30 Prozent gesteigert

Ferratum: Investment Grade-Rating „BBB“ für Ferratum-Anleihe bestätigt – Anleihe-Kurs bei 109,75 Prozent

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü