FERI stuft Minibond-Rating für Penell auf „CC“ herab: „Höchstes Verlustrisiko“ – Kurssturz

Dienstag, 9. Dezember 2014
Neuemission: Penell GmbH bietet 7,75 Prozent Zinsen für fünfjährige Fünf-Millionen-Mittelstandsanleihe

FERI EuroRating Services AG hat die Ratingnote für die Unternehmensanleihe der Penell GmbH von „B+“ auf „CC“ herabgestuft. Zudem haben die Feri-Analysten die Penell-Anleihe vor der angekündigten Gläubigerversammlung auf die Überwachungsliste gesetzt. Das berichtet Feri.

In der Sprache der Feri-Rating-Spezialisten bedeutet die Ratingnote „CC“ : „höchstes Verlustrisiko“. „CC“ ist die letzte Ratingstufe vor „D“: „Gläubiger befindet sich im Zahlungsverzug“.

Grund für die Herabstufung sei laut Feri die „vom Sicherheitentreuhänder festgestellte Wertdiskrepanz bei Teilen des als Sicherheit für die Anleihe dienenden Umlaufvermögens.“ Die Anleihen Finder Redaktion hatte darüber berichtet, dass Penell-Managern bei der Berechnung des Lagerbestandes offensichtlich geschlafen haben.

Die erforderliche Wertberichtigung des Penell-Lagers stelle nach Meinung der FERI-Analysten „eine erhebliche Bedrohung für die Eigenkapitalbasis der Penell GmbH dar.“ Dies habe ein erhöhtes Risiko für das Unternehmen sowie ein deutlich gestiegenes Verlustrisiko für Anleihegläubiger zur Folge.“ In Klartext heißt das: Kurs vor dem Ausfall.

Noch immer gibt es trotz Nachfragen kein erklärendes Statement seitens der Emittentin zu den Managementfehlern bei der Berechnung der Sicherheiten für die Penell-Anleihe. Schlafen auf die Investor Relations-Manager der Emittentin Penell GmbH?

Der Kurs des Penell-Minibonds fiel von 98 am 03.12.2014 auf 60 heute, den 09.12.2014, um 13 h 40.

Anleihen Finder Redaktion

Foto: Penell GmbH

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der Penell GmbH 2014/2019

Zum Thema

Was ist bei der Penell GmbH los? – Wurde bei der Berechnung des Lagerbestandes geschlafen? – Sicherheiten hätten nicht mehr den Wert wie im Wertpapierprospekt angegeben – Anleihe-Kurs fällt um 33 Prozentpunkte – Gläubigerversammlung einberufen

Penell GmbH: Maximalvolumen von fünf Millionen Euro erreicht – Geschäftsführer Kurt Penell: „Durch den Mittelzufluss der Anleihe konnten wir in den vergangenen Wochen im Einkauf der Kupferkabel bereits deutliche Ergebnisverbesserungen erzielen”

Penell GmbH erhält Großauftrag durch Stuttgart21

Penell GmbH erhält Zuschlag zur Lieferung von Kabeln zum Bau der Metro in Doha

Penell GmbH: Auftragsbücher bei Penell sind gut gefüllt

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü