EYEMAXX verkauft weiteres Teilprojekt beim „Postquadrat“ in Mannheim

Freitag, 24. November 2017

Adhoc-Mitteilung der EYEMAXX Real Estate AG:

EYEMAXX mit weiterem großen Teilverkauf beim „Postquadrat“ in Mannheim über eigenen Erwartungen

Die EYEMAXX Real Estate AG (General Standard; ISIN DE000A0V9L94) hat mit einem institutionellen Investor Einigung über den Verkauf eines weiteren Teilprojekts beim „Postquadrat“ in Mannheim erzielt. Dabei geht es um die Erstellung von zwei Gebäuden mit Wohneinheiten und Geschäftslokalen zur Vermietung mit einer Gesamtfläche von über 10.600 Quadratmetern auf einem 4.090 Quadratmeter großen Areal inklusive 110 Tiefgaragen-Stellplätzen. Der voraussichtliche Kaufpreis liegt über den Erwartungen der EYEMAXX Real Estate AG, im mittleren zweistelligen Millionen-Euro-Bereich bzw. bei rund 25 Prozent des gesamten Projektvolumens von mehr als 170 Mio. Euro. EYEMAXX geht davon aus, dass der endgültige notarielle Kaufvertrag im 1. Quartal 2018 unterschrieben wird.

ERLÄUTERUNGSTEIL

Die Vereinbarung sieht vor, dass EYEMAXX die Objekte erstellt und nach Fertigstellung an den Käufer übergibt. Dabei handelt es sich um 8.861 Quadratmeter Wohnflächen und 1.764 Einzelhandelsflächen. Auch gehören die Erstellung von 110 Tiefgaragen-Stellplätzen sowie Nebenflächen und Außenanlagen dazu. Der Baustart der geplanten Objekte ist für Mitte 2018 vorgesehen und die Fertigstellung Anfang 2020 geplant.

Das „Postquadrat“ in Mannheim ist mit einem Volumen von mehr als 170 Mio. Euro das bislang größte Projekt der EYEMAXX-Firmengeschichte, gefolgt von den beiden Großprojekten in Schönefeld bei Berlin. Die Projektpipeline der Gesellschaft wurde somit unlängst auf über 740 Mio. Euro erweitert. Gemeinsam mit einem nicht operativen Joint-Venture-Partner errichtet EYEMAXX in Mannheim bis zum Jahr 2020 auf einem rund 20.000 Quadratmeter großen Areal Wohn- und Gewerbeeinheiten mit einer Bruttogeschossfläche von insgesamt knapp 60.000 Quadratmetern. EYEMAXX hatte bereits im Juli 2017 den Verkauf des Hotel-Teilprojekts in Mannheim an AccorInvest Germany GmbH vertraglich fixiert.

Dr. Michael Müller, CEO der EYEMAXX Real Estate AG, kommentiert: „Dass wir uns erneut mit einem Investor über den Verkauf eines weiteren Teilbereiches unseres Mannheimer Großprojekts einigen konnten – und das lange vor Baubeginn – verschafft uns Sicherheit in dem frühen Stadium des Projektes. Auch untermauert es das große Interesse von Investoren. Zusammen mit dem bereits verkauften Hotel-Teilbereich haben wir somit bereits die Veräußerung etwa der Hälfte des gesamten Projekts vereinbart.“

Anleihen Finder Redaktion.

Foto: pixabay.com

Zum Thema:

EYEMAXX in 2017: Projektpipeline, Kapitalerhöhung & Anleihen

EYEMAXX zahlt Anleihe 2012/17 (A1MLWH) planmäßig zurück – Weitere EYEMAXX-Unternehmensanleihen notieren über 105%

EYEMAXX hat neue Geschäftsbereiche im Visier

Deutliche Überzeichnung: EYEMAXX mit erfolgreicher Bezugsrechts-Kapitalerhöhung

EYEMAXX startet Wohnprojekt in Bonn – Projektvolumen von ca. 20 Millionen Euro

EYMAXX bietet Anlegern Anleihe-Umtausch an – Creditreform bestätigt EYEMAXX-Ratings

„Wir berücksichtigen das, was Investoren wollen“ – Interview mit Dr. Michael Müller zur neuen EYEMAXX-Wandelanleihe (A2DAJB)

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB  Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü