EUROBODEN mit Gewinn von 1,2 Millionen Euro in 2016/17 – „Werthaltige Investitionen in attraktive Immobilien“

Montag, 5. März 2018


Die Euroboden GmbH hat das Geschäftsjahr 2016/17 mit leicht rückläufigen operativen Kennzahlen abgeschlossen, befindet sich nach eigenen Angaben aber weiterhin „auf dem geplanten Kurs“. Zudem konnte das Unternehmen im abgelaufenen Geschäftsjahr eine vielbeachtete Folge-Anleihe vollständig binnen eines Tages im Volumen von 25 Millionen Euro am Kapitalmarkt platzieren.

„Werthaltige Investitionen in attraktive Immobilien“

„Auch im Geschäftsjahr 2016/2017 ist es uns gelungen, werthaltige Investitionen in attraktive Immobilien zu tätigen, die über erhebliche Entwicklungsmöglichkeiten, z.B. in Form von Nachverdichtungspotentialen, verfügen. Parallel dazu haben wir die bereits in Vorjahren erworbenen Immobilien erfolgreich weiterentwickelt“, so Stefan F. Höglmaier, Geschäftsführer der Euroboden GmbH.

Insgesamt wurde im Euroboden-Konzern ein Ergebnis vor Steuern von 1,0 Millionen Euro (Vorjahr 1,9 Millionen Euro) erzielt. Ergebnisbelastend wirkte ein Anstieg der nicht aktivierbaren und damit aufwandswirksamen Werbe-, Marketing- und Vertriebskosten. Unter Berücksichtigung der Ertragssteuern von minus 0,2 Millionen Euro ergibt sich ein Konzernüberschuss von 1,2 Millionen Euro (Vorjahr 2,0 Millionen Euro). Die Gesamtleistung der Euroboden-Gruppe beträgt im abgelaufenen Geschäftsjahr 32,4 Millionen Euro (Vorjahr 36,8 Millionen Euro). Die nach handelsrechtlichen Grundsätzen erstellte Konzernbilanz weist ein Eigenkapital in Höhe von 10,1 Millionen Euro (Vorjahr 9,1 Millionen Euro) aus. Dies entspricht einer Eigenkapitalquote von 8,2% (Vorjahr 11,1%) und einer bereinigten Eigenkapitalquote von 9,1%.

Hinweis: Hier kann der Konzernabschluss 2016/2017 der Euroboden GmbH eingesehen werden.

EUROBODEN-Anleihe 2017/22

Um das Unternehmenswachstum zu finanzieren, hatte die Euroboden GmbH im vergangenen Geschäftsjahr eine neue fünfjährige Unternehmensanleihe 2017/22 mit einem Zinskupon von 6,0% und einem Volumen von 25,0 Millionen Euro begeben. Die neue Anleihe konnte am ersten Tag der Zeichnungsfrist, am 23.10.2017, vollständig platziert werden. Vor allem die freiwillig auferlegten Tranzparenzkriterien der Emittentin bei der Anleihen-Emission sorgten für positives Aufsehen am Markt, denn Euroboden verpflichtete sich, bei Verstößen gegen diese freiwilligen Transparenzkriterien den nachfolgenden halbjährlichen Zins-Kupon um 0,5% p.a. zu erhöhen.

Die Umtauschquote von der Altanleihe 2013/18 in die Neuanleihe 2017/2018 lag bei über 80%. Die Altanleihe, die zum 30.09.2017 ein platziertes Volumen von 12,6 Millionen Euro hatte, wurde vorzeitig am 22. Dezember 2017 getilgt.

„Aufgrund der gesunden Eigenkapitalbasis und der soliden Finanzierungsstruktur – welche durch die erfolgreiche Platzierung der Anleihe 2017/22 nochmals verbessert wurde – sowie auch aufgrund des Ausbaus der Unternehmensstrukturen ist Euroboden weiterhin gut aufgestellt und auf geplantem Kurs“, so Martin Moll, Geschäftsführer der Euroboden GmbH. Die neue EUROBODEN-Anleihe 2017/22 notiert aktuelle übrigens bei 103,5% (Stand: 05.03.2018)

Lesen Sie dazu auch: „Das Modell EUROBODEN als Role Model für den Markt“ – Statement von Ingo Wegerich

Pipeline von 10 Projekten

„Die Erhöhung des Eigenkapitals im HGB Abschluss zeigt eine weitere positive Entwicklung der Unternehmensgruppe, wenngleich die handelsrechtliche Bilanz die Unternehmenssituation nicht umfassend widerspiegelt. Unter Berücksichtigung der 2017 erfolgten Grundstückakquisitionen hat sich die Projektpipeline, die mehr als 10 Projekte vorrangig in den A-Lagen von München und Berlin umfasst, zum Bilanzstichtag auf ein Gesamtverkaufsvolumen von mehr 400 Millionen Euro erhöht. Unsere Projektpipeline verfügt über hohe stille Reserven, die von der Rating-Agentur Scope zum Bilanzstichtag mit EUR 78 Mio. bewertet wurden“, so Martin Moll zu den aktuellen Projekten des Unternehmens.

Anleihen Finder Redaktion.

Fotos: Euroboden GmbH

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der Euroboden GmbH 2013/2018

Unternehmensanleihe der Euroboden GmbH 2017/2022

Zum Thema

EUROBODEN kündigt Anleihe 2013/18 vorzeitig – Rückzahlung zu 101% am 22. Dezember 2017

+++AUSVERKAUFT+++ Neue EUROBODEN-Anleihe 2017/22 bereits ausplatziert!

Zeichnungsstart der neuen EUROBODEN-Anleihe 2017/22 – Umtauschangebot zu 81,4% angenommen

Anleihen-Barometer: Neue EUROBODEN-Anleihe 2017/22 (A2GSL6) erhält 3,5 von 5 Sternen

EUROBODEN GmbH: Scope stuft neue Anleihe 2017/22 auf „BB-“ ein – Umtauschphase startet am 09. Oktober

Neuemission: Zinskupon der Euroboden-Anleihe 2017/22 wird auf 6,00% p.a. festgelegt – Zeichnungsstart am 23. Oktober 2017

Neue Details zur EUROBODEN-Anleihe: Zinskupon zwischen 5,5 und 6,5% – Zeichnungsbeginn in zweiter Oktoberhälfte

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü