eno energy GmbH: Neue Kreditlinie bis 2019 gesichert – Anleihe-Laufzeit soll um drei Jahre verlängert werden – Stimmen die Gläubiger zu?

Mittwoch, 10. Februar 2016


Die Rostocker eno energy-Gruppe hat sich nach eigenen Angaben neue Kreditlinien bis zum Jahr 2019 gesichert und damit den ersten Teil des neuen Finanzierungskonzeptes erfolgreich abgeschlossen. Nun steht dem Windpark-Unternehmen noch die Umsetzung der geplanten dreijährigen Laufzeit-Verlängerung der Anleihe bevor, die von den Anleihegläubigern noch abgesegnet werden muss.

Konsortialfinanzierung

Aufgrund eines Konsortialfinanzierungsvertrages unter Führung der Postbank und eines bilateralen Kontokorrentkredits stehen der eno energy GmbH im Rahmen des neuen Finanzierungsskonzeptes jetzt neue Betriebsmittel in Höhe von insgesamt 21,3 Millionen Euro zur Verfügung. Die Betriebsmittellinien haben eine Laufzeit von drei Jahren mit einer Option auf eine Verlängerung um weitere zwei Jahre, berichtet der Windpark-Projektierer.

Die erhöhten Betriebsmittellinien sollen der Gruppe ermöglichen, auch größere Windparkprojekte mit 20 MW bis 40 MW zu entwickeln und umzusetzen. Die Entwicklung dreier derartiger Projekte mit jeweils rund 20 MW Nennleistung habe eno energy bereits in Frankreich und Deutschland begonnen. Sie sollen in diesem und im nächsten Jahr fertig gestellt werden.

Laufzeit-Verlängerung der Anleihe angestrebt

Als zweiten Teil des neuen Finanzierungskonzeptes sieht die eno energy GmbH die Laufzeit-Verlängerung ihrer im Jahre 2011 begebenen Anleihe 2011/16 vor. Die Anleihe läuft eigentlich in diesem Jahr zum 30. Juni aus, nun soll die Laufzeit des Minibonds aber bis zum 30. Juni 2019 bei einer unveränderten jährlichen Verzinsung von 7,375 Prozent (und vollständiger Rückzahlung zum Nennbetrag) verlängert werden. Dazu benötigt eno energy jedoch die Zustimmung der Anleihegläubiger.

Zur Beschlussfassung der Laufzeit-Verlängerung der Anleihe wird die eno energy GmbH ihre Anleihegläubiger daher in Kürze zu einer zweiten Versammlung einladen. Bereits im September 2015 hatte das Windpark-Unternehmen seine Gläubiger zu einer ersten Abstimmung ohne Versammlung aufgerufen – das notwendige Quorum von 50 Prozent wurde damals aber deutlich (17 Prozent) verfehlt.

ANLEIHE CHECK: Die Unternehmensanleihe 2011/2016 der eno energy GmbH (WKN: A1H3V5) wird jährlich mit 7,375 Prozent verzinst und hat ein Gesamtvolumen von bis zu 25 Millionen Euro, wovon rund 10,3 Millionen Euro derzeit im Umlauf sein sollen. Der Kurswert der eno energy-Unternehmensanleihe liegt aktuell bei 70 Prozent (Stand: 10.02.2016).

Finanzierungskonzept

Das neue Finanzierungskonzept ermöglicht der eno energy-Gruppe, unternehmerische Chancen im europäischen Windmarkt zu nutzen, weiter profitabel zu wachsen sowie ihre Finanzierungsstruktur zu reorganisieren, heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens.

INFO: Das Land Mecklenburg-Vorpommern begleitet die Finanzierungsausweitung durch die Gewährung einer Landesbürgschaft mit der Erwartung, dass der eingeschlagene Wachstumspfad erfolgreich fortgesetzt werden kann.

Avalrahmen

Neben der Erhöhung der Betriebsmittellinien konnte die eno energy-Gruppe mit ihren Kautionsversicherern eine Ausweitung der zur Verfügung stehenden Avalrahmen auf 20,0 Millionen Euro vereinbaren. Die Avalrahmen dienen der Unterstützung des operativen Anlagenliefer- und Projektierungsgeschäfts.

TIPP: Melden Sie sich JETZT auf unserer Homepage (rechts oben unter “Newsletter”) für unseren Newsletter an! Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion. Timm Henecker.

Foto: Copyright Paul-Langrock.de /  e.n.o energy Windpark

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der eno energy GmbH 2011/2016

Zum Thema

eno energy GmbH: Abstimmung (ohne Versammlung) nicht beschlussfähig – Beteiligung von lediglich 17 Prozent – Neue Gläubigerversammlung noch nicht terminiert

eno energy GmbH Anleihe – One Square Advisory Services lehnt Verlängerung der Anleihe ab und stellt Gegenantrag

Laufzeitverlängerung der Anleihe – ein neues Allheilmittel bei finanzschwachen Emittenten?

Rating-Updates: Investment Grade-Note für KSW Immobilien-Anleihe – Gebr. Sanders GmbH & Co. KG mit „B+“ bestätigt – eno energy GmbH auf „CCC“ (watch) angepasst

eno energy GmbH: Anleihe soll um drei Jahre verlängert werden – Neue Praxis bei anstehenden Refinanzierungen?

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü