Coup am Minibond-Markt: Deutscher Mittelstandsanleihen Fonds übernimmt Minibond-Fondsvolumen der BayernInvest

Donnerstag, 25. Juni 2015


Der KFM Deutsche Mittelstand AG ist ein Coup am Minibond-Markt gelungen. Der von der KFM initiierte Deutsche Mittelstandsanleihen Fonds (WKN A1W5T2) wird mit Wirkung zum 31.07.2015 den kompletten Bestand des Mittelstandsanleihenfonds der BayernInvest (WKN A1T6LL) übernehmen. Das teilte die KFM heute mit.

Übereinstimmende Investmentstrategie

Laut KFM ermögliche die Fusion der beiden Fonds eine effizientere Verwaltung im Sinne der Anleger und Investoren. Die BayernInvest hatte sich dazu entschieden, ihren Mittelstandsanleihenfonds zu übergeben und den Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds aufgrund einer „in vielen Punkten übereinstimmenden Investmentstrategie“ als aufnehmenden Fonds ausgewählt. Insbesondere das KFM-Scoring, welches Unternehmensanleihen des Mittelstandes auswählt und überwacht habe am Ende den Ausschlag für die Entscheidung der Bayern Invest gegeben, berichtet die KFM.

„Die BayernInvest hat uns als die Experten für das Segment der Mittelstandsanleihen identifiziert und deshalb die Entscheidung getroffen, das Fondsvolumen ihres Mittelstandsanleihenfonds an den Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS zu übertragen. Für die KFM Deutsche Mittelstand AG als Initiator des Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS und die handelnden Personen ist dies als eine besondere Wertschätzung der bisherigen Fleißarbeit zu werten. Die Übergabe des Fondvolumens des Mittelstandsanleihenfonds der BayernInvest ist ein wichtiger Schritt für die Wachstumsplanung des Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS“, so Hans-Jürgen Friedrich, Vorstand KFM Deutsche Mittelstand AG.

Ein ausführliches Interview mit Hans-Jürgen Friedrich zur Übernahme des Fondsvolumens des Mittelstansanleihenfonds der BayernInvest folgt in Kürze auf www.anleihen-finder.de.

20-Millionen-Euro-Hürde

Mit der Integration des BayernInvest-Fonds überspringe der Deutsche Mittelstandsanleihen Fonds nach eigenen Angaben die 20-Millionen-Euro-Hürde deutlich und erreiche somit ein wichtiges Etappenziel. Von dem gesteigerten Fondsvolumen würden die Anleger beider Fonds profitieren, da sich auf mehreren Ebenen Kostenvorteile ergeben würden, die direkt an die Anleger weitergegeben werden, so die KFM.

Zudem sei der Deutsche Mittelstandsanleihen Fonds nun noch stärker in den Fokus von Investoren, Medien und Vertriebspartnern gerückt.

Investitionen in mittelständische Unternehmen

Beide Fonds investieren in festverzinsliche Wertpapiere deutscher mittelständischer Unternehmen und sind ausschüttende Fonds, die ihre Erträge jährlich an die Fondsanteilseigner auszahlen.

Sowohl die BayernInvest als auch die KFM Deutsche Mittelstand AG seien davon überzeugt, dass Unternehmen zunehmend die Börse nutzen, um ihre Finanzierungen breiter aufzustellen. Zudem werde die Finanzierung über die Hausbank oder Bankenkonsortien zukünftig durch strengere Eigenkapital- und Liquiditätsvorschriften erheblich erschwert. Um das Risiko eines Einzelinvestments bei Anleihen zu minimieren, bieten die Fonds die Möglichkeit, in ein professionell betreutes Portfolio ausgewählter Titel zu investieren.

Performance des Mittelstandsanleihen Fonds

„Wir freuen uns, dass das einzigartige Analyseverfahren KFM-Scoring nun auch den bisherigen Anlegern des Mittelstandsanleihenfonds der BayernInvest zur Verfügung steht. Das KFM-Scoring filtert für den Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS die Anleihen mit einem attraktiven Chancen-/Soliditätsprofil heraus. Und die Performance des Fonds zeigt deutlich, dass das Analyseverfahren bei Investments in Mittelstandsanleihen die richtige Wahl ist“, so Gerhard Mayer, Vorstand KFM Deutsche Mittelstand AG.

Der Deutsche Mittelstandsanleihen Fonds strebt als Anlageziel eine Renditeentwicklung in Höhe von drei Prozent über der Rendite von fünfjährigen Bundesobligationen an. Der Fonds wurde am 25.11.2013 mit einem Ausgabepreis von 50 Euro je Fondsanteil aufgelegt. Im vergangenen Jahr schüttete der Fonds 2,10 Euro je Fondsanteil an seine Anleger aus. Derzeit liegt der ausschüttungsfähige Zwischengewinn je Fondsanteil nach einem halben Jahr bei 1,19 Euro je Fondsanteil. Aktuell beträgt der Ausgabepreis je Fondsanteil 51,33 Euro.

Der durchschnittliche Zinskupon beim Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds liegt aktuell bei 6,61 Prozent p.a. bei einer durchschnittliche Laufzeit der Anleihen von über acht Jahren.

TIPP: Melden Sie sich JETZT auf unserer Homepage (rechts oben unter “Newsletter”) für unseren Newsletter an! Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion. Timm Henecker.

Foto: Saim/ flickr

Zum Thema

Deutscher Mittelstandsanleihen Fonds verkauft Anleihe 2012/18 der Ekosem-Agrar GmbH – Russland-Krise und Zinsverzicht bei Schwestergesellschaft Ekotechnika GmbH beeinflussen Verkaufsentscheidung

Deutscher Mittelstandsanleihen Fonds: Wandelanleihe der SeniVita Social Estate AG in Fonds aufgenommen – „Geschäftsidee funktioniert, Nachfrage wird steigen“

Deutscher Mittelstandsanleihen Fonds: Umschichtung von German Pellets-Unternehmensanleihen – Zukauf von DIC Asset-Anleihen – Aktueller Zwischengewinn von 0,74 Euro je Anteilsschein

KFM-Mittelstandsanleihen-Barometer: DIC Asset-Anleihe 2014/19 als „durchschnittlich attraktiv“ eingestuft – „Gute Unternehmenszahlen, aber nur durchschnittlich hohe Anleihe-Rendite“ – DIC-Minibond notiert bei 106 Prozent

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü