E7 Systems plant Kapitalerhöhung und Börsengang

Mittwoch, 28. Februar 2018

Pressemitteilung der Timberland Securities Investment PLC:

E7 Systems plant Kapitalerhöhung und Börsengang. Zertifizierung des neuesten Batteriemoduls innerhalb des Zeitplanes

E7 Systems – ein führender Entwickler der Schlüsseltechnologie für Batteriespeichersysteme

Der boomende Markt der E-Bikes sowie der weltweite Hype um die Marke Tesla zeigen, welche immense Rolle den Batteriespeichern in unterschiedlichsten Marktsegmenten schon heute zukommt. Die aktuell drohenden Fahrverbote von Dieselfahrzeugen nicht nur in Deutschland zeigen die Notwendigkeit, dass kurzfristig Lösungen benötigt werden, die den Ansprüchen der Nutzer gerecht werden.

Die Batteriesysteme von E7 Systems zeichnen sich durch Kompaktheit und eine Leichtbauweise aus, wodurch sie über eine hohe volumetrische und gravimetrische Energiedichte verfügen. Diese sind die entscheidenden Parameter insbesondere für mobile Applikationen und stehen im direkten Zusammenhang beispielsweise mit der Reichweite eines Elektrofahrzeugs. Die Technologie von E7 Systems beruht auf einem modularen Konzept und weist eine nahezu beliebige Skalierbarkeit auf. Dadurch reichen deren Einsatzmöglichkeiten von Kleinakkumulatoren bis hin zu industriellen Großspeichersystemen, zu denen USV-Anlagen für Rechenzentren und Batterie-Container als Speicher für fluktuierende Energieträger zählen.

Aufgrund der Leistungsfähigkeit und Kompaktheit der E7 Systems-Technologie können zusätzlich neue Märkte erschlossen werden.

Die Schlüsseltechnologie von E7 Systems ist ein neu entwickeltes Packaging-System basierend auf der klassischen Rundzelle, die aus wirtschaftlicher und produktionstechnischer Sicht eine einfache, sichere, bewährte und kostengünstige Variante darstellt elektrische Energie zu speichern.

Zertifizierung des neuesten Batteriemoduls mit beeindruckenden Eigenschaften innerhalb des Zeitplanes

Großes Interesse in der Automobilindustrie und bei industriellen Anwendern

Die E7 Systems Technologie wird durch potentielle strategische Partner evaluiert. Hierzu gehören im Rahmen jeweils von Geheimhaltungsvereinbarungen (NDA) ein namhafter Automobilhersteller, der 2020 auf den Markt kommen möchte (Ziel: 15 Minuten Ladedauer für 80 % Aufladung und 500 km Reichweite bei 100%iger Ladung) und große international aufgestellte industrielle Investoren.

Die Vorbereitungen zur Zertifizierung des neuesten Batteriemoduls von E7 Systems („Meisterstück“), das auf noch beeindruckendere Werte als die bisherigen E7 Systems Batteriemodule verweisen kann, werden im ersten Quartal 2018 abgeschlossen sein. Thomas Krämer, Board-Mitglied von E7 Systems: „Wir befinden uns mit der Vorbereitung zur Zertifizierung des neuesten Batteriemoduls innerhalb der strategisch gesetzten Zeitspanne. Unser neuestes Modul zeichnet sich durch beeindruckende volumetrische Eigenschaften bei gleichzeitiger Aufrechterhaltung einer hohen Leistungsfähig aus. Das System besteht aus einer Bündelung von Lithium-Ionen-Rundzellen. Die Bündelung von mehreren Batteriezellen zu Modulen, „Packaging“ genannt, gilt als eine der wichtigsten Schlüsseltechnologien für die alltagstaugliche Umsetzung zur Elektromobilität. Mit dem neuesten Batteriemodul macht unser Unternehmen einen weiteren großen Schritt zum selbst gesetzten Ziel: der Entwicklung einer alltagstauglichen Batterie zum Einsatz in Elektroautos, die 500 Kilometer Reichweite hat, zu 80 % in 15 Minuten aufladbar ist und stets die volle Leistung zur Verfügung stellt. Die Technologie von E7 Systems bietet neben der E-Mobilität auch Lösungen für leistungsfähige, frei skalierbare Energiespeicher. Damit können mobile Lösungen ebenso realisiert werden wie Anwendungen im Wohn-und Geschäftshäusern sowie der Industrie.“

Die Wachstumsfinanzierung von E7 Systems erfolgt derzeit über drei Inhaberschuldverschreibungen mit einer Laufzeit von drei bis fünf Jahren und einer Verzinsung von 6,75% p.a. (ISIN: XS1649889885, WKN: TS5C3B), 6,85% p.a. (ISIN: XS1649890388, WKN: TS5C4B) und 6,95% p.a. (ISIN: XS1649890545, WKN: TS5C5B), über die Timberland Securities Investment plc als Ankerinvestor und Aktionär in E7 Systems investiert. Die Wertpapiere sind an der Börse Frankfurt und an der Börse München gelistet.

Lithium-Ionen-Technologie weltweit auf dem Vormarsch

Die von E7 Systems verwendete Lithium-Ionen-Technologie ist ein wesentlicher Schlüssel für die Substitution von Verbrennungsmotoren durch Elektromotoren. Ihr Wettbewerbsvorteil
gegenüber anderen Batterietechnologien besteht vor allem in der Energiedichte, der höheren Sicherheit, den vergleichsweise geringen Produktionskosten und der weltweit verfügbaren
Produktionskapazität. Batterien auf Lithium-Ionen-Basis werden zudem vor allem auch in industriellen Anwendungen zu einem großen Teil Blei-Säure-Batterien ersetzen.

Aktuellen Schätzungen zufolge wird der Batteriemarkt für Lithium-Ionen-Anwendungen bis 2026 auf rund 185 Milliarden US-Dollar ansteigen (Basisjahr 2016: rund 43 Milliarden US-Dollar). Damit wird sich auch das Marktpotenzial für E7 Systems stark erhöhen.

Treiber für die Entwicklung zur Elektromobilität und die stark wachsende Nachfrage nach Lithium-Ionen-Batteriesystemen sind das veränderte Umweltbewusstsein und Megatrends
wie Urbanisierung, Elektrifizierung und Industrie 4.0.

E7 Systems geht davon aus, dass die Nachfrage nach hochentwickelten Lithium-Ionen-Batteriesystemen stark steigen wird. Ein weiterer Trend ist die Urbanisierung: im Jahr 2050 werden voraussichtlich fast zwei Drittel der knapp 10 Milliarden Menschen in Städten leben. Dieser Anstieg erfordert einen effizienten und umweltfreundlichen Personennahverkehr, bei dem Lithium-Ionen-Batterien verstärkt zum Einsatz kommen werden. Nicht zuletzt sind verbesserte Batterie- und Speichertechnologien ein wesentliches Element für höhere Produktivität und Effizienz in der Fertigung und damit für den Megatrend Industrie 4.0.

E7 Systems plant Kapitalerhöhung und Börsengang

E7 Systems plant 2018 ein Aktienpaket von 100 Millionen Euro zu platzieren. Hierbei soll auch die Möglichkeit bestehen derzeit angebotene Anleihen in Aktien umzuwandeln, um sich direkt am Unternehmenserfolg beteiligen zu können. Die Kapitalerhöhung und Börsengang soll zum zügigen Ausbau des Wachstums dienen und die Basis für die weitere Entwicklung schaffen.

E7 Systems plant die Weiterentwicklung des Produktportfolios und den Aufbau der Produktion

E7 Systems ist im Gespräch mit industriellen Investoren zwecks Lizenzvergabe und die Umsetzung der Industrialisierung der E7 Systems-Systeme. Dies schließt ein potentielles Joint-Venture sowie den Erwerb neuer Aktien des Unternehmens ein.

Ziel ist es, über die Lizenzvergabe bzw. Joint-Venture sowie durch die angestrebte Kapitalerhöhung den Industrialisierungsprozess voranzutreiben. Hierbei ist u.a. der Aufbau einer Fabrik beabsichtigt („Demonstrationsfabrik“).

– Als Technologieführer wird mit dem Emissionserlös das Wachstum beschleunigt sowie lukrative Spezialmärkte in industriellen Anwendungen und ausgesuchte Segmente im Massenmarkt erschlossen werden

– Die Kapitalerhöhung (IPO) schafft auch finanzielle Flexibilität für wertsteigernde Akquisitionen

Neue Aktien sollen weitestgehend aus einer Kapitalerhöhung stammen; Timberland Securities Investment bleibt ein Ankerinvestor nach dem Börsengang.

Nähere Informationen finden Sie unter:

http://jubilee.timberland-investment.com/

www.e7.systems

Timberland Securities Investment PLC.

Foto: Timberland Securities Investment PLC/ E7-Systems

Zum Thema

E7-Systems: Aktienpaket in Höhe von bis zu 100 Millionen Euro geplant – Umtauschmöglichkeit von Anleihen in Aktien vorgesehen

E7-Anleihen: E-Seven Systems entwickelt neues Hochleistungsmodul für die Energiebranche

„Die E7-Technologie ist bestens geeignet, den Markt der Batteriespeichersysteme zu revolutionieren“ – Interview mit Thomas Krämer, Timberland Securities Investment PLC

Neue E7-Anleihen: Von der Dieselkrise profitieren?

Neue Anleihen: Mit „E7-Anleihen“ in Elektromobilität investieren – Gesamtvolumen von 60 Mio. Euro – Zinskupon von bis zu 6,95% p.a.

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü