Deutsche Bildung Studienfonds platziert zweite Anleihe über 10 Millionen Euro vollständig – Dritte Bildungs-Anleihe bereits in Vorbereitung

Donnerstag, 23. Februar 2017


Vollständig platziert – der Deutsche Bildung Studienfonds hat nach eigenen Angaben seine zweite Anleihe 2016/26 (ISIN DE000A2AAVM5) im Gesamtvolumen von 10 Millionen Euro vollständig platzieren können. Die im Juni vergangenen Jahres emittierte zehnjährige Schuldverschreibung wird jährlich mit 4,00 Prozent verzinst. Die Emissionserlöse werden satzungsgemäß komplett in die Förderung junger Talente investiert. Zudem werde die Auflage einer dritten Anleihe derzeit vorbereitet, berichtet die Emittentin.

„Kreis der Investoren erweitert“

„Wir haben mit der Ausplatzierung unserer zweiten Anleihe einen weiteren Meilenstein für die Deutsche Bildung erfolgreich umgesetzt. Zwei wesentliche Ziele wollten wir mit dieser Emission erreichen: Neben der Einwerbung neuer Mittel zur Förderung weiterer Studenten war es uns wichtig, den Kreis unserer Investoren zu erweitern. Denn anders als bei unserer ersten Anleihe konnten sich diesmal neben institutionellen Investoren auch Privatanleger beteiligen“, erklärt Andreas Schölzel, Vorstandsmitglied der Deutsche Bildung AG.

Private Anleger haben die im Freiverkehr der Börse Düsseldorf (Primärmarkt C) gehandelte Bildungs-Anleihe in einem Volumen von insgsamt einer Million Euro gezeichnet. Zudem gehören laut Schölzel auch neue institutionelle Investoren zum Kreis der Anleger.

Förderung talentierter Studenten

Entsprechend der Satzung des Deutsche Bildung Studienfonds fließen die Emissionserlöse vollständig in die Förderung talentierter Studenten aller Fachrichtungen an staatlich anerkannten Hochschulen. Seit Emissionsstart hat der Deutsche Bildung Studienfonds nach eigenen Angaben über 400 Studenten zusätzlich zu ihrem Wunschstudium verholfen. Insgesamt stieg die Zahl der Geförderten damit auf mehr als 2.600.

INFO: Im Gegensatz zu einem Studienkredit passt sich die Rückzahlung der Förderung für die geförderten Absolventen flexibel an deren Lebenssituation an, da sie abhängig vom Einkommen gestaltet ist.

Dritte Anleihe in Vorbereitung

„Wir spüren ein deutlich gestiegenes Interesse an gesellschaftlich verantwortlichem Investieren. Doch gibt es im sogenannten Social Impact Investing nur wenige Emittenten, die Anlagemöglichkeiten von 10 Millionen Euro oder mehr bieten. Wir sind überzeugt, dass der Markt und die Anlagemöglichkeiten für sozial verantwortliches Investieren weiter wachsen werden. Aufgrund der außerordentlich positiven Resonanz seitens der Investoren und der hohen Nachfrage nach unseren Förderangeboten bereiten wir derzeit die Auflage einer dritten Anleihe vor, um weiteren Studenten das Studium und Anlegern ein Investment in Bildung zu ermöglichen“, so Andreas Schölzel.

Eckdaten zur Deutsche Bildung-Anleihe 2016/26

Emissionsvolumen: 10 Millionen Euro
Beginn Zeichnungsfrist: 12. Juni 2016
Laufzeit: 10 Jahre
Zins (Kupon): 4,0 Prozent p.a.
Zinszahlung: jährlich, erstmals am 29.06.2017
Stückelung: 1.000 Euro
Mindestanlage: 5.000 Euro
WKN | ISIN: A2AAVM | DE000A2AAVM5
Rückzahlungskurs: 100 Prozent des Nominalbetrages
Wertpapierart: Inhaber-Teilschuldverschreibung
Notierung: Freiverkehr der Börse Düsseldorf (Primärmarkt C)

 

TIPP: Melden Sie sich JETZT auf unserer Homepage (rechts oben unter “Newsletter”) für unseren Newsletter an! Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Foto: Till Westermayer / flickr.com

Zum Thema:

Neuemission – Investition in Bildung: Deutsche Bildung Studienfonds II GmbH & Co. KG begibt zweite Unternehmensanleihe und bietet Zinsen von 4,00 Prozent

Deutsche Bildung AG: Neue Anleihe geplant – Investment in Bildung auch für private Anleger – Einkommensabhängige Studienfinanzierung

Neuemission: Deutsche Bildung Studienfonds II GmbH & Co. KG platziert erste Anleihen-Tranche – Fünf Prozent Zinsen – Handel an Börse Düsseldorf gestartet – Zweite Tranche im dritten Quartal 2014

Neuemission der StudierendenGesellschaft Witten/Herdecke e.V.: Zeichnungsstart der StudierendenAnleihe am 17. November 2014 – Ausgabepreis zu 100 Prozent – „Beitrag zur Bildungsförderung“

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü