Creditreform Rating Agentur: Windreich hatte seit dem 22. Februar ein neues Rating – der Windparkbauer untersagte aber die Veröffentlichung

Donnerstag, 7. März 2013


Zum Rating der Windreich AG liegt der der Anleihen Finder Redaktion eine Stellungnahme von Michael Munsch, dem Vorstand der Creditreform Rating Agentur, vor. Diese gibt Einblick in das Verfahren, das wahrscheinlich zu einer  schlechteren Ratingnote für die Windreich AG geführt hat:

Das Team um Creditreform-Chef  Michael Munsch hätte schon am 22.02.2013 ein neues Rating für die Windreich AG fertiggestellt. Das sei der Windreich AG auch umgehend übermittelt worden.  „Das bis dahin bestehende Rating von BB+ (watch) war damit nicht mehr gültig, sondern nur noch das neue Rating. Bezüglich dieses neuen Ratings wurde uns seitens der Windreich AG die Veröffentlichungsgenehmigung widerrufen. Wir können dieses sowie weitere Ratingaktionen leider auf Grund der widerrufenen Veröffentlichungsgenehmigung nicht nennen“, schreibt Michael Munsch in seiner Stellungnahme.

Die Windreich AG hingegen spricht in ihrer Pressemitteilung vom 4.03.2013 davon, dass die Creditreform das Rating „ausgesetzt“ habe. Im Wortlaut: „(…)Angesichts der aus Sicht der Windreich AG ungerechtfertigten Aussetzung unseres aktuellen Rating durch die Creditreform gab es verständlicherweise einigen Informationsbedarf unserer Banken, dem wir in den letzten Tagen vollständig nachgekommen sind. Mit der Creditreform selbst besteht nach wie vor Klärungsbedarf.(…)“, steht in der Windreich-Pressemitteilung.

„Klärungsbedarf aus unserer Sicht bezieht sich grundsätzlich auf Fragen zur aktuellen betriebswirtschaftlichen und finanzwirtschaftlichen Entwicklung der Windreich AG. Sollten aussagekräftige Daten geliefert werden, könnten wir auch kurzfristig das Rating wieder aufnehmen und, wenn diesem von Seiten des Unternehmens nicht widersprochen wird, auch veröffentlichen“, so Michael Munsch.

Es ist unwahrscheinlich, dass die Windreich AG der Veröffentlichung eines neuen Rating zustimmen wird. Die Windreich AG hat das Listing ihrer Anleihen im Bondm der Börse Stuttgart zum 16.04.2013 gekündigt. Spätestens dann entfällt die Pflicht zur Veröffentlichung eines Ratings.

Anleihen Finder Redaktion

Foto: Creditreform Rating AG

Zum Thema:

Chronik der Ereignisse im Fall der Windreich AG

Windreich-Chef Willi Balz: Private Immobilien für Zinszahlung beliehen – Listing der Windreich-Anleihen im Bondm der Börse Stuttgart gekündigt

Unter Verdacht: Windreich AG soll nach Manipulationen an Bilanzen Banken und Anleger betrogen haben

Windreich AG: Durchsuchung der Geschäftsräume – Staatsanwaltschaft Stuttgart ermittelt wegen anonymer Anzeige

Windreich AG: Anleihe-Zinsen mit Verzögerung gezahlt – Windreich-Anleihen im Bondm wieder handelbar – Immer noch kein Folge-Rating veröffentlicht

Börse Stuttgart: Beide Windreich-Anleihen vom Handel ausgesetzt

Windreich AG widerruft Veröffentlichung des neuen Ratings der Creditreform Rating Agentur

Creditreform Rating Agentur setzt Rating für Windreich AG auf „watch“, „unter Beobachtung”

Letzter Teil des Interviews mit Windreich-Chef Willi Balz: „Wir haben uns bei Bondm auf fünf Jahre für die Rückzahlung geeinigt. Dies ist sauber abgestimmt mit unseren Projekt-Exit-Zeitpunkten.“

2. Teil des Interviews mit Windreich-Chef Willi Balz: „Global Tech I hatte zu keiner Zeit eine Finanzierungslücke. Ganz im Gegenteil, zum Kapitalerhöhungszeitpunkt lagen über 100 Millionen Euro Guthaben auf dem Konto – mit Lord Laidlaws Hilfe konnten wir eine Verwässerung unserer Anteile vermeiden“

1. Teil des Interviews mit Windreich-Chef Willi Balz: „Frankfurter Spekulationen ignorieren und Bremerhavener Realitäten akzeptieren“

Windreich-Aufsichtsrätin Sabine Christiansen verteidigt Willi Balz: „Nachweisbare Leistungen des Unternehmens deutlich besser als der Ruf“

Wirbel um Windreich AG: FAZ kritisiert Windreich-Chef Willi Balz wegen Kreditgeschäft mit schottischem Finanzinvestor Lord Irvine Laidlaw

Anleihen Finder Datenbank

Windreich AG 2011/2016

Windreich AG 2010/2015

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü