Constantin Medien AG: Kein Sport1-Verkauf – Prognose für Gesamtjahr angepasst

Montag, 2. Oktober 2017

Adhoc-Mitteilung der Constantin Medien AG:

Anpassung der Prognose für das Gesamtjahr 2017

Strukturiertes, kompetitives Bieterverfahren beendet: Kein Verkauf der Sport1 GmbH und der Sport1 Media GmbH

Im Constantin Medien-Konzern entfallen aufgrund der Entkonsolidierung der Highlight Communications AG zum 12. Juni 2017 ab diesem Zeitpunkt die Umsatzerlöse sowie der Ergebnisanteil Anteilseigner der Highlight Communications-Gruppe. Durch die Entkonsolidierung der Highlight Communications AG resultierte ein nicht geplanter, nicht zahlungswirksamer Einmalertrag in Höhe von 37,3 Mio. Euro. Einen gegenläufigen Effekt haben nicht geplante Kosten für insbesondere Abfindungen von ehemaligen Vorständen, Sonderkosten für Rechtsberatung sowie für die anstehenden, von der Hauptversammlung beschlossenen Sonderprüfungen und für die Sonderprüfung Formel 1. Im Segment Sport erwartet der Vorstand unter anderem vor dem Hintergrund jüngster Indikationen zur Entwicklung des TV- und Digital-Werbegeschäfts der SPORT1-Plattformen sowie zur Geschäftsentwicklung in der PLAZAMEDIA-Gruppe nun im Vergleich zum Vorjahr einen deutlichen Umsatzrückgang und ein negatives EBIT.

Wegen der Entkonsolidierung der Highlight Communications AG und der unterplanmäßigen Entwicklungen im Segment Sport sowie der vorgenannten nicht geplanten Kosten geht der Vorstand derzeit von einem Konzernumsatz zwischen 250 Mio. Euro und 280 Mio. Euro (bisher 480 Mio. Euro bis 520 Mio. Euro) aus. Unter Berücksichtigung der Holdingkosten sowie der Finanzaufwendungen und Steuern erwartet der Vorstand insgesamt ein auf die Anteilseigner entfallendes höheres Konzernergebnis von 7,0 Mio. Euro bis 10,0 Mio. Euro (bisher 0,5 Mio. Euro bis 3,5 Mio. Euro). Falls die Generalversammlung der Highlight Communications AG eine Dividende beschließen sollte, würde sich das auf die Anteilseigner entfallende Konzernergebnis bei unverändertem Geschäftsverlauf um den Dividendenanspruch der Constantin Medien AG erhöhen.

Darüber hinaus hat der Vorstand der Constantin Medien AG heute beschlossen, das strukturierte, kompetitive Bieterverfahren hinsichtlich eines möglichen Verkaufs der Sport1 GmbH und der Sport1 Media GmbH mit sofortiger Wirkung zu beenden. Im Rahmen der Fokussierung des Constantin Medien-Konzerns auf das Segment Sport liegt der Fokus insbesondere auf der strategischen und operativen Weiterentwicklung der 360 -Sportplattform SPORT1 und des Produktionsunternehmens PLAZAMEDIA.

Constantin Medien AG

ANLEIHE CHECK: Die im April 2013 emittierte Unternehmensanleihe der Constantin Medien AG (A1R07C) verfügt über einen Zinskupon von 7,00% p.a. und eine Laufzeit bis zum 23.04.2018. Im Rahmen der Anleiheemission wurden insgesamt 65 Millionen Euro platziert.

Anleihen Finder Redaktion.

Foto: pixapay.com

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der Constantin Medien AG IHS 2013/2018

Zum Thema

Einigung: Constantin Medien AG und Stella Finanz AG einigen sich über Darlehens-Rückzahlung

Constantin Medien AG: Dr. Kirschenhofer beerbt Dr. Braunhofer im Vorstand

Constantin Medien AG: Folge-Anleihe oder Sparten-Verkauf?

Paukenschlag bei der Constantin Medien AG: Fred Kogel legt Amt als CEO nieder

Anleihen-Barometer: Wie performt die Constantin Medien AG?

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB  Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü