Börse Frankfurt hat keine Lust mehr auf „Mittelstandsanleihen“ – Markt für KMU-Anleihen soll weiter wachsen – Börse rechnet mit 10 bis 15 Neuemissionen, Institutionelle Anleger mit 25 in 2014

Samstag, 12. April 2014
Börse Frankfurt hat keine Lust mehr auf „Mittelstandsanleihen“ – Markt für KMU-Anleihen soll weiter wachsen – Börse rechnet mit 10 bis 15 Neuemissionen, Institutionelle Anleger mit 25 in 2014Börse Frankfurt hat keine Lust mehr auf „Mittelstandsanleihen“ – Markt für KMU-Anleihen soll weiter wachsen – Börse rechnet mit 10 bis 15 Neuemissionen, Institutionelle Anleger mit 25 in 2014

„Ich würde unser Börsensegment Entry Standard nicht als Mittelstandssegment bezeichnen. Wir listen nicht nur Mittelstandsanleihen. Segment für kleine und mittlere Unternehmen passt besser. Wir haben das Segment nicht nur für den Mittelstand konzipiert. Bei `Mittelstand`schwingt zu häufig ein falscher Zungenschlag mit“, sagte Cord Gebhardt, Leiter des Primärmarktgeschäfts der Deutschen Börse, bei der Vorstellung des Best Practice Guides für Unternehmensanleihen im Entry Standard.

Cord Gebhardt spielt damit sicher darauf an, dass Mittelstandsanleihen zurzeit eine schlechte Presse haben. Kritiker werfen Emittenten von Mittelstandsanleihen vor, dass sie mit dem guten Ruf des Etiketts „Deutscher Mittelstand“ zu oft vor allem Privatanleger in zu riskante Investments von Hochzinsanleihen gelockt haben sollen.

Weiterhin Nachfrage bei institutionellen und privaten Investoren

Etikettierung hin oder her – Fakt ist, dass das Interesse an KMU-Bonds offensichtlich nicht abgenommen hat. „Nachfrage nach Investitionen in Anleihen besteht in 2014 auf institutioneller und auf privater Seite weiterhin“, schreibt die Börse Frankfurt in der Auswertung einer Umfrage. Die Börse fragte Anfang des Jahres 298 Personen, 39 institutionelle und 259 private Investoren.

Die befragten institutionellen Investoren erwarten in diesem Jahr 25 Neuemissionen, private sogar 30 Neuemissionen. Recht hoch ist die Zahl der erwarteten Ausfälle. Die Institutionellen rechnen mit sieben bis acht. Die Privaten sehen sogar zehn Ausfälle in diesem Jahr.

Börse Frankfurt bei der Anzahl von Neuemissionen in 2014 pessimistischer als Investoren

Interessant ist, dass die institutionellen und privaten Anleger viel optimistischer als die Börse sind, was die Anzahl der Neuemissionen betrifft. Die Börse Frankfurt rechnet nur mit zehn bis 15 Neuemissionen vor allem in der zweiten Hälfte dieses Jahres.

Laden Sie sich hier die komplette Umfrage Der Deutsche Börse Group plus Ergebnisse vom Server der Anleihen Finder GmbH herunter.

Anleihen Finder Redaktion

Foto: Anleihen Finder GmbH

Zum Thema

Mit dem „Best Practice Guide“ auf dem richtigen Weg! – Warum die Börse Frankfurt bei Unternehmensanleihen von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) die Führungsrolle unter den Qualitätstreibern übernimmt – Kolumne von Hans-Jürgen Friedrich, KFM Deutsche Mittelstand AG

Nach dem Shitstorm gegen Mittelstandsanleihen: Björn Stübiger von Rödl & Partner sagt Ja zu Mittelstandsanleihen – „Selbstheilungskräfte eines lebenden Finanzierungsvehikels“

Top-Performer im März: 40 Prozent Plus mit der angeschlagenen 3W Power S.A. / AEG Power Solutions – Verlierer des Monats: Rena GmbH mit über 50 Prozent Minus – Unternehmensanleihen-Barometer MiBoX® steigt um zarte 1,05 Prozent

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü