Bastei Lübbe AG: Gewinn im laufenden Geschäftsjahr gesteigert – Anleihe notiert bei 102,5 Prozent – Neue Holding-Gesellschaft gegründet

Montag, 15. Februar 2016


Die Bastei Lübbe AG hat in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2015/16 (1. April bis 31. Dezember 2015) ein Periodenergebnis von 8,4 Millionen Euro erreicht, nach 5,1 Millionen Euro im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Das teilte der Medien-Konzern heute mit.

Operatives Ergebnis verbessert

Das EBITDA habe sich im Berichtszeitraum im Vergleich zum Vorjahr von 11,4 auf 14,0 Millionen Euro verbessert. Positiv sei das Ergebnis durch den Ertrag aus der Übergangskonsolidierung der Daedalic Entertainment GmbH geprägt gewesen, negativ hätten sich indes der Entkonsolidierungsverlust von Präsenta sowie die Zahlungen an ausgeschiedene Vorstandsmitglieder ausgewirkt. Das Konzern-EBIT sei laut Bastei Lübbe von 9,3 auf 11,8 Millionen Euro gestiegen.

INFO: Das Ergebnis je Aktie erhöhte sich in den ersten neun Monaten 2015/2016 auf 0,63 Euro, nach 0,38 Euro im Vorjahreszeitraum.

Umsatz und Bilanzsumme verringert

Der Umsatz der Kölner Mediengruppe habe sich im Berichtszeitraum jedoch von 86,8 auf 79,4 Millionen Euro verringert. Die Bilanzsumme sei leicht von 124,3 Millionen Euro zum 31. März 2015 auf 123,7 Millionen Euro zum 31. Dezember 2015 gesunken.

INFO: Das Eigenkapital ohne die Eigenkapitalanteile fremder Gesellschafter stieg zum 31. Dezember 2015 um knapp zwei Millionen Euro auf 62,4 Millionen Euro an. Dabei wurde die Dividenden-Ausschüttung in Höhe von rund vier Millionen Euro durch das Periodenergebnis von rund 8,4 Millionen Euro überkompensiert.

Ausblick

Der Bastei Lübbe-Vorstand schätzt das laufende Geschäftsjahr 2015/2016 als „positiv“ ein und rechnet mit einen Konzernumsatz im Bereich von 105 Millionen Euro sowie einem Konzern-EBITDA von ca. 15 Millionen Euro.

INFO: Der vollständige Quartalsfinanzbericht 2015/2016 kann hier eingesehen werden.

Unternehmensanleihe der Bastei Lübbe AG

Vor knapp einem Monat wurde die Bastei Lübbe-Unternehmensanleihe im KFM-Mittelstandsanleihen-Barometer aufgrund geringer Rendite bei gesicherter Rückzahlung als „durchschnittlich attraktiv“ eingestuft.

Hintergrund: Die Bastei Lübbe AG wird ihre im Oktober 2016 fällige Anleihe zu 100 Prozent zurückzahlen. Mit Hilfe eines Konsortialkredits im Gesamtvolumen von 33 Millionen Euro soll die Anleihe abgelöst werden. Diese bereits gesicherte Finanzierungslösung führe nach Angaben des Unternehmens zu „einem deutlich positiven Zinseffekt“.

ANLEIHE CHECK: Die Bastei Lübbe-Anleihe (WKN A1K016) hat ein Gesamtvolumen von 30 Millionen Euro und wird jährlich mit 6,75 Prozent verzinst. Aktuell notiert die Anleihe bei 102,50 Prozent (Stand: 15.02.2016).

Neue Holding-Gesellschaft

Zuletzt teilte die Bastei Lübbe AG mit, seine Beteiligungen der jüngeren Vergangenheit künftig unter dem Dach einer Holding-Gesellschaft zu bündeln. Diese trägt den Namen Bastei Ventures GmbH und wurde rückwirkend zum 1. Januar 2016 gegründet.

Im Einzelnen werden die Beteiligungen Daedalic Entertainment, BookRix, oolipo, Beam Shop, JV USA und Bastei Media in der Bastei Ventures GmbH zusammengefasst. Ebenfalls unter dem Dach der neuen Holding gebündelt werden Neugründungen, wie zum Beispiel die „Bastei2B“, ein innovatives neues digitales Content-Angebot, das sich speziell an Unternehmen richtet und das sich gerade in der Gründungsphase befindet.

TIPP: Melden Sie sich JETZT auf unserer Homepage (rechts oben unter “Newsletter”) für unseren Newsletter an! Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion. Timm Henecker.

Foto: Susana Fernandez / flickr

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der Bastei Lübbe AG 2011/2016

Zum Thema

Bastei Lübbe AG: Operatives Ergebnis steigt im ersten Halbjahr 2015/16 – Digitalisierung schreitet voran – Anleihe-Refinanzierung durch Kredit gesichert – Positiver Ausblick dank Weihnachtsgeschäft

Bastei Lübbe AG: Refinanzierung der Anleihe durch Konsortialkredit – „Positiver Zinseffekt“ – Vorerst keine neue Unternehmensanleihe geplant

„Unterschiedliche Ansichten“ bei der Bastei Lübbe AG: Jörg Plathner nicht mehr im Vorstand – Digital-Bereich ab sofort wieder Chef-Sache

Bastei Lübbe AG: Abgelaufenes Geschäftsjahr „etwas besser als geplant“ – Minibond auf Jahrestief – Ausbau der Digitalisierung

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü