Anleihen-Barometer: PCF-Anleihe (A12T17) wird auf drei Sterne herabgestuft

Dienstag, 28. März 2017

Pressemitteilung der KFM Deutsche Mittelstand AG:

7,875%-PCF-Anleihe wird auf „durchschnittlich attraktiv“ (3 von 5 möglichen Sternen) herabgestuft

In ihrem aktuellen Mittelstandsanleihen-Barometer zur PCF-Anleihe (A12T17) kommt die KFM Deutsche Mittelstand AG zu dem Ergebnis, die Anleihe als „durchschnittlich attraktiv“ (3 von 5 Sternen) einzuschätzen.

Wesentlicher Grund für die leichte Bewertungsänderung ist die nochmals rückläufige Rendite zur erwarteten vorzeitigen Kündigung im August 2017.

Pfleiderer ist in der Holzverarbeitung tätig und konzentriert sich auf die Produktion von Span- und Faserplatten sowie weiterverarbeiteten Holzplatten. Die Gesellschaft agiert als Zulieferer der Möbel- und Bauindustrie. Die PCF GmbH betreibt insgesamt neun Werke, davon fünf Werke in Deutschland und vier Werke in Polen und ist geografisch in die Segmente Core West und Core East unterteilt. Die Geschäftsaktivitäten werden unter der an der Börse Warschau gelisteten Pfleiderer Group S.A. (vormals Pfleiderer Grajewo S.A.) vereint. Diese hält 100% der Anteile an beiden Segmenten. Innerhalb der Gruppe übernimmt die PCF GmbH, welche erst Anfang des Jahres 2017 von Pfleiderer GmbH in PCF GmbH umfirmiert wurde, eine wesentliche Finanzierungsfunktion.

Auch im Gesamtjahr 2016 anhaltend positive Entwicklung des Kerngeschäftes

Nach der Fokussierung der Pfleiderer-Gruppe auf das stabile und ertragreiche Kerngeschäft in Europa setzt das Unternehmen die positive Entwicklung der letzten Jahre fort. Im Jahr 2016 erzielte Pfleiderer Umsatzerlöse von 960 Mio. Euro. Dies bedeutet im Vergleich zum Vorjahr 2015 einen leichten, im Wesentlichen währungskursbedingten Umsatzrückgang von 2,4%. Gegensätzlich hierzu wurde das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen („Sustainable EBITDA“) von etwa 132 Mio. Euro in 2015 um 15,5% auf etwa 149 Mio. Euro im Jahr 2016 gesteigert. Seit dem Jahr 2013 wurde das nachhaltige EBITDA um durchschnittlich 16,3% p.a. und im Vergleich zu den Umsatzerlösen deutlich überdurchschnittlich erhöht.

Konservative Finanzierungsstruktur ermöglicht Refinanzierung zu absehbar signifikant verbesserten Konditionen

Bereits im letzten KFM-Barometer vom 09.09.2016 wurde vom erfolgreichen Re-IPO der Pfleiderer-Gruppe berichtet. In diesem Zusammenhang wurde im Januar 2016 erfolgreich eine Kapitalerhöhung in Höhe von rund 350 Mio. PLN (entspricht etwa 80 Mio. Euro) durchgeführt.

Parallel zur Stärkung des Eigenkapitals führt die oben beschriebene operative Performance-Steigerung zu einer weiter steigenden Schuldentragfähigkeit. Seit dem Jahr 2013 kann das Verhältnis der Nettofinanzverschuldung zum nachhaltigen EBITDA von Faktor 4,0 auf Faktor 1,6 zum 31.12.2016 reduziert werden. Die verbesserte Schuldentragfähigkeit ermöglicht dem Unternehmen eine Refinanzierung zu absehbar signifikant verbesserten Konditionen.

7,875%-PCF-Anleihe mit Laufzeit bis 2019

Die im Juli 2014 emittierte Anleihe der PCF GmbH ist mit einem Zinskupon von 7,875% p.a. (Zinstermin halbjährlich 01.02. und 01.08.) ausgestattet und hat eine Laufzeit bis zum 01.08.2019. Im Rahmen der Anleiheemission wurden insgesamt 321,68 Mio. Euro platziert. Der Emissionserlös dient der Refinanzierung der Gruppe. Eine vorzeitige Kündigung der Anleihe durch die Emittentin ist laut Anleihebedingungen seit 01.08.2016 zu 103,938%, ab 01.08.2017 zu 101,969% und ab 01.08.2018 zu 100% des Nennbetrages möglich.

Fazit: Durchschnittlich attraktive Bewertung

Mit Mitteilung vom 20.03.2017 hat die Pfleiderer-Gruppe bekanntgegeben, die Bankhäuser Credit Suisse, Deutsche Bank und Goldman Sachs mandatiert zu haben, besicherte Kreditlinien mit einem Volumen von 450 Mio. Euro einzuwerben. Mit den neuen Finanzierungsmitteln soll die PCF-Anleihe am oder nach dem 01. August 2017 vorzeitig zu 101,969% des Nennbetrages zurückgezahlt werden.

Aufgrund der deutlich verbesserten Schuldentragfähigkeit sowie des weiterhin positiven Umsatz- und Ergebnisausblicks aus Wachstumsinitiativen und der Hebung weiterer Synergien in der Pfleiderer-Gruppe in Verbindung mit der nochmals rückläufigen Rendite von 2,03% p.a. (auf Kursbasis 103,94% am 27.03.2017 bei Kündigung zum 01.08.2017 zu 101,969% des Nennbetrages) bewerten wir die 7,875%-PCF-Anleihe nun als „durchschnittlich attraktiv“ (3 von 5 möglichen Sternen).

KFM Deutsche Mittelstand AG

Foto: holz_vicky_hugheston_flickr / flickr.com

Zum Thema:

Pfleiderer GmbH heißt jetzt PCF GmbH

Anleihen-Barometer: Pfleiderer-Anleihe (WKN A12T17) im Check – „Durchschnittlich attraktiv“

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB  Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü