ALNO AG besorgt sich 20 Millionen Euro über Darlehen – Weitere 15 Millionen Euro sollen folgen – Anleihe-Kurs bei 70 Prozent

Freitag, 29. Juli 2016


Die ALNO AG hat ihren angekündigten Finanz- und Kapitalmaßnahmen Taten folgen lassen und heute einen Darlehensvertrag über 20 Millionen Euro mit der Beteiligungsgesellschaft Tahoe Investors GmbH unterzeichnet. Zudem sei ein Darlehen über weitere 15 Millionen Euro im Gespräch, so der Küchenhertseller.

Darlehensvertrag mit Tahoe Investors GmbH

Der Betrag in Höhe von 20 Millionen Euro fließt ALNO nach eigenen Angaben bis zum 12. August 2016 zu. Zudem habe der Küchenhersteller einen weiteren Darlehensvertrag über 15 Millionen Euro unterzeichnet, der jedoch noch unter aufschiebenden Bedingungen steht.

Darlehensgeber ist die im Familienbesitz befindliche Beteiligungsgesellschaft Tahoe Investors GmbH, die sich nach eigenen Angaben langfristig bei der ALNO AG engagieren will. Weitere Finanz- und Kapitalmaßnahmen, die langfristig zu einer deutlichen Reduzierung der Nettoverschuldung und signifikanten Verbesserung der Eigenkapitalsituation führen sollen, seien laut ALNO vorgesehen.

ALNO-Anleihe bei knapp 70 Prozent

ANLEIHE CHECK: Die Unternehmensanleihe der ALNO AG (WKN A1R1BR) hat ein Gesamtvolumen von 45 Millionen Euro und wird jährlich mit 8,50 Prozent verzinst. Die Laufzeit der Anleihe endet im Mai 2018. Aktuell notiert die ALNO-Anleihe bei 69,5 Prozent (Stand: 29. Juli 2016). In den letzten beiden Monaten lag der Anleihen-Kurs fast ausschließlich unter 70 Prozent.

TIPP: Melden Sie sich JETZT auf unserer Homepage (rechts oben unter “Newsletter”) für unseren Newsletter an! Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion. Timm Henecker.

Fotos: ALNO AG

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der ALNO AG 2013/2018

Zum Thema

ALNO AG erweitert den Vorstand: Andreas Sandmann neuer Chief Sales Officer (CSO) – Frank Wiedenmaier zum Chief Operating Officer (COO) bestellt

ALNO AG: 2015 mit deutlicher Verbesserung – 2016 vielversprechend gestartet – Vertrag mit CEO Max Müller verlängert – Anleihe derzeit bei 74 Prozent

ALNO AG: Positive Entwicklung in 2015 – ALNO-Chef Max Müller: „Sind auf dem richtigen Weg“ – Umsatz und Ergebnis steigen – Anleihe notiert bei 72 Prozent

ALNO AG: Frank Wiedenmaier wird neuer COO beim Küchenmöbelhersteller – ALNO-Unternehmensanleihe notiert bei 82 Prozent

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü