Mega-Bond: ADLER Real Estate AG platziert Anleihe im Volumen von 800 Mio. Euro

Donnerstag, 30. November 2017

Pressemitteilung der ADLER Real Estate AG:

ADLER Real Estate AG platziert eine Unternehmensanleihe von EUR 800 Millionen bei institutionellen Investoren in Europa

– Zwei Tranchen mit vier und sechs Jahren Laufzeit

– Zinskupon von 1,500 und 2,125 Prozent – durchschnittlich 1,734 Prozent

– Anleihe mit mehr als dem 2,5 fachen erheblich überzeichnet

– Bond rating BB+ von Standard & Poor’s

– Beitrag zu FFO I in Höhe von ca. EUR 11 Millionen

– Verringerung der durchschnittlichen Fremdkapitalverzinsung von 3,5 auf 2,7 Prozent

– Mehr als EUR 1 Milliarde an unbelasteten Vermögenswerten

Die ADLER Real Estate AG hat heute eine Unternehmensanleihe von EUR 800 Millionen erfolgreich bei institutionellen Investoren in Europa platziert. Nach Ende des Bookbuildings wurden die Konditionen der vorrangigen unbesicherten Anleihe festgelegt. Die Anleihe wird in zwei Tranchen begeben. Die erste Tranche mit einem Zinskupon von 1,500 Prozent p.a. und einem Volumen von EUR 500 Millionen läuft bis Dezember 2021 und wurde zu 99,520 Prozent ausgegeben. Die zweite Tranche mit einem Zinskupon von 2,125 Prozent p.a. und einem Volumen von EUR 300 Millionen läuft im Februar 2024 aus und wurde zu 99,283 Prozent ausgegeben. Im Schnitt beträgt die Verzinsung der Anleihe bei 1,734 Prozent. Sie war mit mehr als dem 2,5 fachen erheblich überzeichnet und erhält von Standard & Poor’s ein BB+ Rating.

Der größte Teil der Einnahmen wird für den Rückkauf von nahezu des gesamten Bestands an besicherten Schuldscheindarlehen verwendet. Das hat sehr positive Auswirkungen auf wesentliche Finanzkennzahlen der ADLER Real Estate AG. So werden die durchschnittlichen Fremdkapitalzinsen (WACD) von aktuell 3,5 Prozent auf 2,7 Prozent sinken. Zudem wird die Refinanzierung die FFO I mit einem jährlichen Betrag von ca. 11 Millionen Euro stärken. In Bezug auf die für 2017 erwarteten FFO I entspricht das einer Verbesserung von 28 Prozent. Zudem wird ADLER in Zukunft im Umfang von mehr als 1 Milliarde Euro über unbelastetes Immobilienvermögen (investment properties) verfügen. Das erhöht die Flexibilität beim Verkauf von non-core-Immobilien und wird voraussichtlich auch das Rating positiv beeinflussen.

Dazu Arndt Krienen, CEO der ADLER Real Estate AG: „Mit der Refinanzierung der besicherten Schuldscheindarlehen durch eine unbesicherte Unternehmensanleihe haben wir enorme Fortschritte auf dem Weg zu einem Investment Grade Rating gemacht. Die Überzeichnung unterstreicht die hohe Reputation, die ADLER auf dem Kapitalmarkt genießt. Nach unserem Verständnis hat die heutige Finanzierungsmaßnahme auch bestätigt, dass unsere neue, auf Senkung der Fremdkapitalkosten und Verbesserung des Ratings ausgerichtete Finanzierungsstrategie ausgesprochen erfolgreich ist.“

ADLER beabsichtigt, die Anleihe im regulierten Markt der Irish Stock Exchange listen zu lassen. Voraussichtlich wird die Anleihe erstmals am 6. Dezember 2017 zum Handel zugelassen.

ADLER Real Estate AG

Anleihen Finder Redaktion.

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB  Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü